Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

perfekte Unternehmensfinanzierung selbst geplant
Unternehmensgründung mit System

Raus aus Kleinunternehmerregelung

Diskussion zum Kleingewerbe und zum Nebenerwerb, Vor- und Nachteile, Hinzuverdienst, Minijob, etc.

Raus aus Kleinunternehmerregelung

Beitragvon Rolexx7 am 13.07.2017, 12:37



Liebe Community,

ich habe derzeit ein Einzelunternehmen mit Kleinunternehmerregelung.
Ich möchte in kurzer Zeit eine etwas größere Lieferung bestellen, und deshalb aus der Kleinunternehmerregeulng raus. Das Finanzamt meinte, das geht nur Anfang des Jahres.

Haben Sie eine Idee bzw. einen Tipp wie ich das regeln kann?
Wäre es möglich ein zweites Gewerbe ohne Kleinunternehmerregelung zu beantragen?
Oder was wäre Ihre Empfehlung?

Lieben Dank
Rolexx7
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.07.2014, 18:01

Re: Raus aus Kleinunternehmerregelung

Beitragvon uvis-beratung am 14.07.2017, 11:27

@rolexx7 ....

nach meinem Kenntnisstand ist ein beliebiges Wechseln rein-raus-rein nicht möglich. Die Kleinunternehmerregelung dient dem vereinfachten Gründungsprozedere noch nicht genau zu überblickender Junggründungen.

Der Wechsel von der Kleinunternehmerregelung ist sinnvollerweise zu einem geeigneten Eckdatum möglich und nicht auf den Jahresanfang beschränkt. Es gibt ja auch bei ordentlichen Gründungen ein sogenanntes Rumpfgeschäftsjahr, das im ersten Jahr durchaus nur wenige Monate oder gar Wochen hat. Als Gründer muss man sich nur einmal entscheiden, ob das Geschäftsjahr sich am Kalenderjahr orientiert oder bspw. saisonabhängig einen anderen Zeitpunkt z.B. 30.06 oder 30.09. berücksichtigen soll.

Also versuche noch einmal mit dem Finanzamt zu klären, ob eine unterjährige Umwandlung bspw. zu einem Quartalsbeginn oder -ende möglich ist, am Geschäftsjahr solle sich ja auch nichts ändern.

MfG Jürgen Arnold
- www.uvis.de -
uvis-beratung
 
Beiträge: 624
Registriert: 25.10.2011, 10:23


Zurück zu Kleingewerbe, Kleinunternehmer und Nebengewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer