Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

perfekte Unternehmensfinanzierung selbst geplant
Unternehmensgründung mit System

Sich privat Krankenversichern?

Welche Versicherungen brauche ich? Bin ich über- oder unterversichert? Was können für geschäftsschädigende Risken entstehen?

Sich privat Krankenversichern?

Beitragvon JuergenJ am 09.02.2017, 19:07



Hallo,

ich bin schon seit einigen Jahren selbstständig und denke drüber nach meine gesetzliche Krankenversicherung gegen eine private Krankenversicherung zu wechseln. Wie steht ihr zu diesem Thema? Ist es besser privat oder gesetzlich versichert zu sein? Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar!
JuergenJ
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2017, 19:01

Re: Sich privat Krankenversichern?

Beitragvon speedy40 am 12.05.2017, 17:49

Von den Leistungen her unterscheidet sich das nicht wirklich viel.

Die private Krankenversicherung ist meist günstiger. Bei der gesetzlichen jedoch hast Du den Vorteil, dass im Fall der Fälle es nicht notwendig oder problematisch ist wieder zurück zur gesetzlichen zu wechseln, denn dieses Problem birgt ein Wechsel zu einer privaten Versicherung.
speedy40
 
Beiträge: 26
Registriert: 11.05.2017, 17:18
Wohnort: Köln

Re: Sich privat Krankenversichern?

Beitragvon KompaktDesign am 15.05.2017, 19:51

Freiwillig bei den gesetzlichen KV versichert zu sein ist (besonders in jungen Jahren) verhältnismäßig teuer.
Zudem wird man bei vielen Ärzten als Mensch zweiter Klasse behandelt,
hat teilweise utopoische Wartezeiten für Termine,
muss sich oft anhören, dass Leistungen nicht von der KV getragen werden
und wird (meiner Meinung nach) aus Budget-Gründen unzureichend versorgt.

Mit einer privaten KV kann man in jungen Jahren sehr preiswert fahren, insbesondere wenn man auf Krankengeld verzichtet und eine Eigenbeteiligung akzeptiert. Die Beiträge steigen mit zunehmenden Alter von Jahr zu Jahr (was von den Beiträgen unter diesen Voraussetzungen aber meist auch später preiswerter als die gesetzliche ist).
Hier bekommt man sofort Termine bei den meisten Ärzten,
wird wie ein Rockstar behandelt,
bekommt jede Behandlung (und wenn man nicht aufpasst auch viel Quatsch, den keiner braucht).

Wenn man allerdings Krankengeld haben möchte, zu keiner Eigenbeteiligung bereit ist, durch Vorbelastung ein hohes Risiko darstellt oder die Familie mitversichern möchte, kann eine private KV auch ein teurer Spaß werden.
Benutzeravatar
KompaktDesign
 
Beiträge: 180
Registriert: 28.07.2014, 12:19
Wohnort: Pinneberg

Re: Sich privat Krankenversichern?

Beitragvon uvis-beratung am 18.05.2017, 14:59

@juergenJ ...

... Faustregel:

PKV =, Du bist jung, denkst über ein paar Jahre an günstige Beiträge und bist solo
GKV =, Du denkst an Familie und Kinder und auf längere Sicht

ohne Rücksichten mal auf irgendwelche Vorerkankungen oder Beeinträchtigungen.

Ansonsten bist du frei in deiner Entscheidung, es bleibt deinem Gusto überlassen.

MfG Jürgen Arnold
- www.uvis.de -
uvis-beratung
 
Beiträge: 621
Registriert: 25.10.2011, 10:23


Zurück zu Versicherungen und Geschäftrisiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer