Corporate Design des Startups als ein externes Uniprojekt

Alles über den Wahnsinn im Geschäft. Unnötige Kosten, Gesetze über Gesetze, Papierkrieg etc. Was tun?
Antworten
Pixeljunk
Beiträge: 3
Registriert: 10.11.2014, 14:03

Corporate Design des Startups als ein externes Uniprojekt

Beitrag von Pixeljunk » 10.11.2014, 14:50

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Problem, bei dem ich Expertenmeinung einholen will. Es geht im groben darum, dass ich ein Produkt entwickelt habe. Das Corporate Design (mit Verpackung, Website etc.) wird durch 2 Studenten als deren Uniprojekt gestaltet. Nur um mich rechtlich abzusichern, will ich, dass alle Nutzungsrechte ausschließlich an mich übergehen.
Deren Lohn ist im Prinzip: Dass sie das Projekt als Uninote brauchen - an einem innovativen Projekt von Anfang an teilhaben durften und dies auch als Referenz verwenden dürfen.
Das Projekt wurde mittlerweile von der Uni genehmigt und das Team ist bereit zu starten. Das möchte ich aber gerne nochmals schriftlich festhalten.
Wie kann ich das machen? Welche Vertragsart brauche ich hierfür? Was ist generell zu beachten, sodass sie nach Beenden der Projektarbeit mir kein Strick drehen können und ich nicht eingeschränkt in der Nutzung meines Produktes bin?

Ich bin um jeden hilfreichen Tipp dankbar!


Grüßle
Pixeljunk

kujulian
Beiträge: 20
Registriert: 11.11.2014, 13:22

Re: Corporate Design des Startups als ein externes Uniprojek

Beitrag von kujulian » 15.12.2014, 12:36

Da brauchst du dich gar nicht künstlich verrenken und ganz sachlich schriftlich die Bedingungen festhalten, damit - wenn mit sowas unerfahren - zum Notar/Anwalt und gut ist.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Auflagen, Gesetze, Bürokratie“