Deklarations-/Etikettierungspflicht bei Importbier

Alles über den Wahnsinn im Geschäft. Unnötige Kosten, Gesetze über Gesetze, Papierkrieg etc. Was tun?
Antworten
Bierbruder
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2018, 16:44

Deklarations-/Etikettierungspflicht bei Importbier

Beitrag von Bierbruder » 27.04.2018, 16:51

Guten Tag,

mein Freund betreibt eine Bar und möchte dort importiertes Bier aus dem EU-Ausland anbieten.

Wenn man importiertes Bier an den Endverbraucher verkauft (z.B. in einem Getränkemarkt) dann ist klar, dass die Inhaltsstoffe, MHD, usw. Angaben auf deutsch sein müssen.

Wie aber verhält es sich, wenn er das Bier aus der importierten Flasche (Etikett mit der Landessprache des importierten Bieres) in ein Glas einschenkt und nur dieses dem Kunden hinstellt.

Ist es so möglich?

Oder muss er z.b. die nötigen Angaben einmal übersetzt auf einem Papier in seiner Bar haben um auf Nachfrage des Kunden diesem es vorlegen zu können?

Oder darf er tatsächlich das Bier nur ausschenken, wenn die notwendigen Angaben auf deutsch auf der Flasche stehen?

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe :D

MfG

Übersetzungsbüro
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2018, 19:15

Re: Deklarations-/Etikettierungspflicht bei Importbier

Beitrag von Übersetzungsbüro » 01.09.2018, 19:51

Diese Frage würde ich definitiv durch einen Anwalt klären lassen.
Kostet ein paar Euro aber besser als hier auf den Rat von einem von uns zu vertrauen ohne zu wissen ob wir nicht einfach nur quatsch erzählen ;-)

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Auflagen, Gesetze, Bürokratie“