Privateinlage bei UG

Alles über den Wahnsinn im Geschäft. Unnötige Kosten, Gesetze über Gesetze, Papierkrieg etc. Was tun?
Antworten
lollipoppi
Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2015, 01:41

Privateinlage bei UG

Beitrag von lollipoppi » 29.03.2015, 02:01

Wenn man eine UG mit 5000,00 Euro Stammkapital gegründet hat und das Geld nach ca. einem Jahr fast weg ist, da man in Projekte/Entwicklungen investiert hat, aber noch keine/kaum Einnahmen hat.

1 Kann man dann von seinem Privatvermögen Geld in die UG einzahlen?

2. Wie geht das?

3. Ist das kompliziert und mit Kosten verbunden?

RAe Gifford
Beiträge: 26
Registriert: 19.04.2015, 15:25
Wohnort: London

Re: Privateinlage bei UG

Beitrag von RAe Gifford » 19.04.2015, 18:25

Hallo Lollipoppi,

ich erlaube mir mal deine Fragen zu beantworten:

1 Kann man dann von seinem Privatvermögen Geld in die UG einzahlen?
Ja das ist kein Problem, das würde als Darlehn von dir als Gesellschafter in die UG eingezahlt.

2. Wie geht das?
In der Blianz musst du das nur Vermerken und auch in die entsprechenden Gesellschafterkonten Buchen.

3. Ist das kompliziert und mit Kosten verbunden?
Nein, kommt nur auf deine Buchhaltung an ob du das selber machst oder ein Steuerberater wovon ich mal ausgehe.

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Auflagen, Gesetze, Bürokratie“