Privateinlage UG - Verpflichtungen?

Alles über den Wahnsinn im Geschäft. Unnötige Kosten, Gesetze über Gesetze, Papierkrieg etc. Was tun?
Antworten
Max491
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2017, 21:20

Privateinlage UG - Verpflichtungen?

Beitrag von Max491 » 23.04.2017, 21:43

Hey zusammen,
Ich habe folgende Frage: da unsere Ausgaben in der UG (2 Gesellschafter) derzeit noch höher sind, als unsere Einnahmen und wir nur mit einem Stammkapital von 1000 Euro gegründet haben, welches früher oder später aufgebraucht sein wird, müssen wir zusätzliche Einlagen vornehmen.
Da gibt es ja die Möglichkeit des Darlehens an Gesellschafter, aber auch die der Kapitalrücklage. Wir dachten da an zweiteres, nämlich an eine zusätzliche Rücklage durch beide Gesellschafter in Höhe von jeweils 500 Euro. Besteht bei zweiterem eine Pflicht, einem einzahlenden Gesellschafter die zusätzliche Einlage später zurückzahlen zu müssen oder könnte er das einfordern - auch falls dieser zum Beispiel seine Anteile vollständig an den anderen abtritt? Beim Darlehen ist das ja klar, aber wir wollen beide etwas einzahlen, ohne dass da Verpflichtungen, auch in Zukunft, bestehen.
Bin für jede Antwort dankbar,
Grüße Max

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Auflagen, Gesetze, Bürokratie“