Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Ferienwohnungen kaufen und vermieten. Voraussetzungen?

Alles was Start-Ups, Gründer, Selbständige, Freiberufler bewegt.

Ferienwohnungen kaufen und vermieten. Voraussetzungen?

Beitragvon Harry62 am 16.07.2018, 15:43



Hallo,

sollte ich im falschen Bereich schreiben, so entschuldigt mich bitte. :P
Ich lebe in Deutschland und habe vor, in NL (Zandvoort und Umkreis) kleine Ferienwohnungen zu kaufen. Möchte diese im Sommersession an Touristen vermieten.

Meine grundlegende Frage ist, welche Voraussetzungen gibt es bei meinem Vorhaben?
Ich kenne mich in diesem Bereich überhaupt nicht aus und weiss somit nicht, wie schwer oder leicht mein Vorhaben umsetzbar ist. Sollte ein Kunde die WHG mieten wollen, wäre ich in wenigen Stunden vor Ort.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr mir dabei hilfreiche Tipps geben könntet. :)

LG
Harry64
Harry62
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2018, 15:36

Re: Ferienwohnungen kaufen und vermieten. Voraussetzungen?

Beitragvon sonja_eifel am 01.08.2018, 13:25

Hallo Harry,

Du solltest zunächst bedenken, dass für Ferienwohnungen oder auch Ferienhäuser in der Regel saftige Jahrespachten zu bezahlen sind. Die in den Niederlanden jährlich gerne steigen! Dazu kommen noch Strom und Heizung sowie Touristensteuer. Letztere kannst Du natürlich auf Deine Gäste umlegen. Darüber hinaus sind - falls sich die Zahl nicht geändert hat - 6 % Steuer auf die Einnahmen zu entrichten. Ein niederländischer Steuerberater wäre also nicht verkehrt. Das geht aber genauso gut von Deutschland aus. Darüber hinaus zahlst Du Versicherungen (Feuer etc.). Du musst beim Abschluss der Versicherung angeben, dass Du vermietest. Dann würde ich mich an Deiner Stelle erkundigen, ob es als Gewerbe gilt, wenn Du mehrere Wohnungen/Häuser vermietest.
Wenn Du die Wohnungen über die üblichen Portale vermietest, musst Du auch noch deren Pauschale berücksichtigen. Solltest Du also Dollarzeichen in den Augen haben, könnten die jetzt etwas verblassen.

Rechne das mal gegen, ob sich Aufwand und Einnahmen lohnen. Vor allem weil Du ja auch persönlich die Schlüssel übergeben möchtest. Dann kommt das Benzingeld noch dazu. Deine Wochenenden sind kaputt, weil Du in Holland auf Deine Mieter wartest.

Und kalkuliere auch mal Ärger mit Mietern ein. Ich habe in Deutschland vermietet und es irgendwann aufgegeben. Ein Mieter stand vor dem Stromzähler. Es war Sommer und ich hatte natürlich den Kühlschrank eingeschaltet, damit er sofort seine Lebensmittel kühlen kann. Total fasziniert davon, dass sich die Stromscheibe drehte, fragte er mich, wieso sie das tut. Wohl gemerkt, der Strompreis war im Mietpreis enthalten. Zum Schluss bekam ich eine Beschwerde, weil eine Spinne am Fenster baumelte. Soll in der Natur vorkommen. Stelle Dich auch darauf ein. Es ist nicht immer einfach.

Viele Grüße
Sonja
sonja_eifel
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.08.2018, 13:12

Re: Ferienwohnungen kaufen und vermieten. Voraussetzungen?

Beitragvon PacmanReloaded am 01.11.2018, 09:07

Hallo Harry,

ich bin auch kein Experte auf diesem Gebiet. Zunächst geht es ja mal um den Immobilienkauf. Dazu gibt es Bücher, worauf man achten soll.

Dann die Vermietung an sich. Du müsstest ein Gewerbe anmelden. Die Frage ist, ob in Holland oder in Deutschland. Ich würde mal (m)einen Steuerberater und den Immobilienberater der Hausbank fragen, wie man das angeht. Eventuell kann es sich auch lohnen, die Immobilie auf Kredit zu kaufen, selbst wenn du das Geld hast, aus steuerlichen Gründen

Du müsstest die Wohnungen natürlich irgendwie vermarkten. AirBnB ist ein gängiger Weg dafür.

Was ich mich frage: "in wenigen Stunden vor Ort" sein, das erscheint mir doch recht aufwendig. Du müsstest ja im Sommer ständig von hier nach dort pendeln. Ich würde nur da vermieten, wo ich entweder wohne oder wo ich jemand habe, der sich um alles kümmert.

Das wäre die nächste Frage: Wer putzt, wer wäscht die Bettwäsche usw.?

Hast du überhaupt Bock auf die Leute, die Gäste? Hast du Lust auf die Rolle des Vermieters? Auf Dauer ist das ja keine sehr interessante Tätigkeit, finde ich. Es sei denn, du genießt den Kontakt mit den Touristen. Dann würde ich mich fragen: Wo kommen die Touristen hin (in welchen Ort), die ich gerne hätte? Wo muss ich kaufen? Die andere Frage zum Ort ist: Wo sind die Wohnungen relativ günstig im Verhältnis zu Ferienzimmer-Preisen? (Wobei sich das natürlich in den nächsten zehn Jahren ändern kann.)

Hast du eine Kalkulation gemacht? Falls ja, würde die mich mal interessieren (gerne auch per PN). Ich nehme an, dass man sich da gerne verrechnet, wenn man keine Erfahrung mit dem Thema hat. Genauso wie beim normalen Vermieten von Wohnungen. Da können sich viele die Risiken und die Arbeit damit vorher nicht gut vorstellen. Ich würde den Kontakt zu Ferienwohnungvermietern suchen und die fragen. Vielleicht jemand bei dir in der Nähe. Oder mal beim Haus und Grund Eigentümerverein fragen. Oder du könntest ein Zimmer deiner Wohnung bzw. deines Hauses probeweise per AirBnB vermieten, je nachdem, wo du wohnst.
PacmanReloaded
 
Beiträge: 12
Registriert: 30.05.2015, 10:24


Zurück zu Austausch, Erfahrungen & Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer