Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Alles was Start-Ups, Gründer, Selbständige, Freiberufler bewegt.
Antworten
Martin Radunz
Beiträge: 9
Registriert: 11.07.2008, 11:37

Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Martin Radunz » 19.04.2010, 13:57

Etwa 80-90.000 (Quelle: ifm-bonn.de) Unternehmen sehen sich jedes Jahr allein mit der Frage konfrontiert, wie die bevorstehende Unternehmensnachfolge möglichst reibungslos organisiert werden soll. Ob als interne (an Familie), oder externe Unternehmensnachfolge geplant bedeutet es in jedem Fall für den Unternehmer eine frühzeitige Vorbereitung auf diesen Zeitpunkt. Nur so können unliebsame Überraschungen vermieden werden, die aus diesem Vorgang Nachteile für alle Parteien bedeuten können. Hinzukommt, dass im Rahmen der BASEL II Vereinbarungen die unternehmerischen Entwicklungspotenziale eine immer größere Rolle bei der Kreditvergabe spielen. Daher müssen Sie als „Verkäufer“ auch immer die Bedürfnisse des „Käufers“ im Blick behalten, da dieser bei den finanzierenden Institutionen immer als Existenzgründer betrachtet wird. Es ist keineswegs leichter, ein bereits bestehendes Unternehmen zu übernehmen, als ein neues zu gründen. Oftmals ist es genau umgekehrt.

Vor diesem Hintergrund kommt der Konkretisierung dieser Übergabe in Form eines fundierten Businessplan eine immer größere Bedeutung zu. Ein klares Konzept, sowohl wirtschaftlich als auch inhaltlich hat unmittelbaren Einfluss auf die kommenden Kreditkonditionen – also auch auf die spätere Liquidität. Je besser der zukünftige Besitzer – mit Ihrer Hilfe – auf die Übernahme und auf die Finanzierungsgespräche bei den Institutionen vorbereitet ist, um so reibungsloser kann ein solcher Prozess über die Bühne gehen.

Es ist kein leichter Schritt, an den Rückzug aus dem mit Mühen aufgebauten Unternehmen zu denken – sich zu lösen, und jemand anderem seinen Platz zu überlassen. Jährlich müssen ca. 5.000 Betriebe schließen weil kein Nachfolger zur Verfügung steht. Es ist also kein Wunder, das dieses Thema beim Ratingverfahren der Banken eine wichtige Rolle spielt. Kreditkonditionen sind demnach auch davon abhängig, wie gut ihre Vorsorge für eine Nachfolge aussieht. (Dies gilt im übrigen nicht nur für Unternehmen, die tatsächlich einen Nachfolger suchen, sondern auch für bestehende Betriebe, da auch dort der Eigentümer erkranken oder ausfallen kann). Für den gesamten Prozess einer Unternehmensnachfolge sollten ca. 5 Jahre eingeplant werden, da hier nicht nur der Verkauf und die Übergabe vorbereitet werden muss, sondern auch darüber hinaus über Themen wie Altersvorsorge, steuerliche und rechtliche Aspekte bei einer Übergabe, Einarbeitung des Nachfolgers, sowie die Sicherung des Familienvermögens gut durchdacht werden sollten.

Die Wahl des Nachfolgers stellt nach Einschätzung der Fachgruppe Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung des Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. tatsächlich das häufigste Problem bei Übergaben dar. Ein weiterer Punkt ist die Festlegung des Kaufpreises. Natürlich hat jeder Unternehmer ein großes Interesse daran, einen möglichst hohen Preis zu erzielen. Doch ist der Preis dem Zustand des Unternehmens angemessen? Ertragskraft und Substanz des Betriebes werden oft überschätzt. Vor diesem Hintergrund sollten sie versuchen, aus dem Blickwinkel des Außenstehenden eine möglichst sachliche Bestandsaufnahme vorzunehmen. Nicht zuletzt sollten sie sich gründlich darauf vorbereiten, dass sie auch wirklich „Loslassen“ können.

Mit den genannten Problemen und Fragestellungen sind eine Vielzahl von Aufgaben verbunden, die sie nicht alleine bewältigen können und auch nicht sollten. Die Konsultierung eines kompetenten Beraters sollte daher eine Selbstverständlichkeit für sie sein.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (bmwi.de) bietet in solchen Fällen ausführliche Informationen zu diesem Thema.

Die Erstellung eines bankfähigen Businessplan sollten sie in jedem Fall mit einem guten Berater zusammen entwickeln, um wirklich gut vorbereitet in diese Phase des Unternehmens gehen zu können. Gerne stehen wir Ihnen hierzu bei Fragen zur Seite.

JHPersonalbuero
Beiträge: 9
Registriert: 12.03.2010, 11:39

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von JHPersonalbuero » 19.04.2010, 14:11

Ein durchaus interessanter Artikel. Ich blende mal den sicherlich berechtigten Ratschlag, sich eines Beraters zu bedienen mal aus, denn für mich stellt eine wichtige Frage: Wenn sich für derart viele Unternehmen die Nachfolgeplanung als so schwierig erweist, warum werden nicht mehr diese Firmen bei der Nachfolgebörse der IHK platziert?

Martin Radunz
Beiträge: 9
Registriert: 11.07.2008, 11:37

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Martin Radunz » 19.04.2010, 14:25

Das widerum ist auch eine berechtigte Frage. Vielleicht nehmen dieses Thema die Unternehmen selbst nicht so wichtig, oder sie wissen schlicht nichts von dieser Möglichkeit. Für beides wäre es gleichermaßen wichtig Bewusstsein zu schaffen, und die Bedeutung hervorzuheben.

besserwisser
Beiträge: 3
Registriert: 02.05.2013, 22:06

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von besserwisser » 02.05.2013, 22:43

Sicherlich melden sich die meisten Unternehmen auf Unternehmensbörsen wie auf der nexxt, allerdings sollte man hier auch die Erfolgsquote berücksichtigen, denn von dem alleinigen Eintrag auf einer Unternehmensbörse löst sich nicht das Nachfolgerproblem. Hier müssen die Unternehmer bereit sein qualifizierte Nachfolger proaktiv zu suchen und sich wenn nötig auch beraten zu lassen. Es gibt auch Plattformen wie z.B. stabwechsel.de, wo diese proaktive Komponente von einem Berater übernommen wird, ohne dabei den Charakter einer Unternehmensbörse zu verlieren. Aber solche Portale sind eher die Ausnahme. Vielleicht haben auch viele Unternehmer eine generelle Scheu gegenüber M&A-Beratern wegen der hohen Honorare. Hier sollte ein beidseitiges Entgegenkommen mit z.B. Provision bei erfolgreicher Transaktion o.ä. angestrebt werden.

Denise
Beiträge: 11
Registriert: 28.10.2012, 17:51

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Denise » 05.05.2013, 20:31

Die Frage, warum sich Unternehmen oft davor drücken, sich frühzeitig nach einem geeigneten Nachfolger umzusehen, kann ich leider auch nicht beantworten. Aber ich kann eine Unternehmensbörse empfehlen, die ich sehr schätze, da sie nicht nur Unternehmensbörse ist, sondern gleichzeitig viele nützliche Tipps rund ums Thema Selbständigkeit bietet. Auch kann das Unternehmen anonymisiert eingestellt werden, sodass man sich diskret nach Nachfolger umschauen kann. Die Börse befindet sich auf meineselbstaendigkeit.com unter der Rubrik 'Unternehmensbörse'.

DeMedici
Beiträge: 6
Registriert: 26.06.2014, 11:02

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von DeMedici » 27.06.2014, 07:11

Ich kann leider auch nicht verstehen, warum viele sich nicht um eine Unternehmensnachfolge kümmern, finde das nämlich sehr wichtig. Allerdings bin ich der Meinung, man sollte das (sofern das Unternehmen nicht in der Familie weitergegeben wird) von Experten regeln lassen oder sich zumindet dabei helfen lassen, die Papiere etc. aufzusetzen und alles zu klären.

uvis-beratung
Beiträge: 631
Registriert: 25.10.2011, 10:23

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von uvis-beratung » 30.06.2014, 09:05

.... es hängt vom Unternehmensübergeber, der Größe des Betriebes, der Art der Tätigkeit mit ab und zu guter Letzt von der Bereitwilligkeit, auch wirklich etwas abzugeben, ab.

Eine Unternehmensübergabe, will sie richtig gemacht werden, ist keine Angelegenheit von wenigen Gesprächen und ein paar Wochen. Der Betrieb, soll er nicht verschleudert werden, muss auf so eine Übergabe vorbereitet werden. Dieser Prozess kann gut und gerne 2 - 3 Jahre und mehr benötigen. Und das wird dabei völlig falsch eingeschätzt.

Zu überhastete Unternehmensübergaben enden in einem Desaster von Verlierern. Eine gute Win-Win-Situation entsteht im partnerschaftlichen Vorgehen mit Berater und Nachfolger, der an dieses Thema auch herangeführt werden muss. Eine Hoppla-hier-komm-ich-Mentalität führt genauso wenig zum Erfolg.

MfG Jürgen Arnold
uvis.de -

Andreas Streng
Beiträge: 3
Registriert: 20.02.2016, 08:07

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Andreas Streng » 20.02.2016, 08:40

Derzeit sind die verschiedensten Unternehmensbörsen sehr beliebt. Ich rbeite für eine der solchen Webseiten http://business-asset.ch. Wir haben über 750 Tsd Besucher pro Monat weltweit.

uvis-beratung
Beiträge: 631
Registriert: 25.10.2011, 10:23

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von uvis-beratung » 21.02.2016, 20:48

Das Thema Unternehmensnachfolge ist allgegenwertig.

Neben dem oft verspäteten Andenken sich um die Nachfolge zu kümmern, kommt oft der Aspekt hinzu, sich vorrangig auf steuerliche und erbrechtliche Dinge zu konzentrieren. Viel zu kurz kommen hierbei die Aspekte, das Unternehmen einfach einmal rechtzeitig aufzuhübschen.

Neben den stets präsenten harten Faktoren, wie man sie von einem Rating her kennt, werden die weichen Faktoren dabei oft völlig übersehen. Aber gerade sie sind es, die ein Unternehmen wertvoller machen und maßgeblich den Unternehmenswert mitbestimmen.

Planung- und Controlligssysteme, rechtzeitig und über einen längeren Zeitraum im Einsatz dokumentieren Entwicklungen im Unternehmen und geben zu den verschiedenen Zeitpunkten der Betrachtungen einen guten Einblick in das Unternehmen.

Mit dem Masterplan - Unternehmenscoaching für langfristigen Erfolg - ISBN 978-3-938684-27-6 - kann man rechtzeitg die Unternehmenssituation auf den Prüfstand stellen, Stellschrauben und ggf. den Unternehmenskurs für eine geregelte Unternehmensnachfolge präzisieren. Die Inhaltverzeichnisse zu dem Fachbuchtipp sind via www.uvis-verlag.de/uv5100.htm einsehbar.

MfG Jürgen Arnold - Autor
- www.uvis.de -

Tina Randawa
Beiträge: 2
Registriert: 21.03.2016, 10:49

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Tina Randawa » 24.03.2016, 10:48

Thanks for Sharing this

Heinrich M&A Berater
Beiträge: 1
Registriert: 30.03.2016, 23:27

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von Heinrich M&A Berater » 30.03.2016, 23:33

Vielen Dank für die guten Beiträge zur Unternehmensnachfolge. Ich konnte so einige Schlüsse für meine Zukunft mitnehmen! Sehr gut geholfen hat mir auch folgendes Unternehmen: www.nachfolger.ch

millahjovich
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2016, 10:04

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von millahjovich » 07.06.2016, 10:37

The widerum is also a valid question. Perhaps this issue take the company itself is not as important, or they know simply unaware of this possibility. For both, it would be equally important to raise awareness and highlight the importance.

hojoos
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2020, 14:15

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von hojoos » 27.01.2020, 14:16

Freunde. Hat einer von Ihnen die Firma verkauft? Ich bin daran interessiert, was passiert, wenn zum Beispiel, ein Wettbewerber an dem Unternehmen interessiert ist, alle Informationen herausfindet, sich aber weigert, AG zu kaufen. Vielleicht können sie einige Gerüchte verbreiten. Wo kann ich sich an AG Verkaufen wenden? Gibt es solche Firma?

hojoos
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2020, 14:15

Re: Unternehmensverkauf / Unternehmensnachfolge

Beitrag von hojoos » 27.01.2020, 14:22

Freunde. Hat einer von Ihnen die Firma verkauft?

Antworten

Zurück zu „Austausch, Erfahrungen & Small Talk“