Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Darlehen, Kreditlinien, Kontokorrent, Geschäftskonto, Bankverhalten, Finanzkrise und Kreditkrise.
Antworten
KellnernmitStil
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2008, 21:57

Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von KellnernmitStil » 27.02.2008, 22:24

Hallo an Alle,

vielleicht hat der ein oder andere ja meinen begrüßungtext gelesen. Wer nicht..Hallo!
Meine Frage ist folgende:Wie komme ich als ganz durchschnittlicher Mensch an einen hohen Kredit heran?Ein paar Daten über mich:
Keinen Schufa-Eintrag
Einkommen 1000 Euro Netto
kaum laufende Kosten
das problem ist ,ich sage der Bank ich habe 150 euro laufende Kosten im Monat ,DIE machen aber 500 draus.
Achso Kredite laufen auch nicht.
Nun nicht schmunzeln aber ich benötige einen Kredit von 60.000 Euro.Meine Eltern würden es sofort machen, können aber nur 25.000 aufnehmen weil sie "durchschnittliche" Arbeiter sind. Ich würde mich sehr sehr über Antworten freuen,von Leuten, die schon Selbstständig sind und auch jene die gerade dabei sind aber auch selbige Problemchen haben. Ich möchte meine Selbstständigkeit nicht auf einer Lüge basierend aufbauen, mir wurde jedoch gesagt das es in meinem Alter nicht einfach ist ,ein Darlehen für Existenzgründung im Gastrogewerbe zu bekommen.
Freue mich auf eure Antworten, lg

mgb-consulting

Beitrag von mgb-consulting » 27.02.2008, 23:18

Hallo ...

ich konnte in Ihren beiden Postings nichts zu Ihrem Alter und zur Ausbildung finden, habe ich etwas überlesen oder steht wirklich nichts drin?

Da Sie schrieben, dass Ihr Chef Ihnen ein Lokal zeigte, sollten Sie mal erklären, wie die Sache zusammenhängt... möchten Sie etwas übernehmen, was dem Chef gehört und dieser evt. veräußern möchte?

MfG
MGB-Consulting

KellnernmitStil
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2008, 21:57

Beitrag von KellnernmitStil » 29.02.2008, 00:35

Hallo , ich habe mein alter noch nicht erwähnt das ist richtig!Ich bin erst 21 jahre alt.Ja ich bin über meinen Chef daran gekommen er unterstützt mich wo er kann un wir möchten uns den Abschlag teilen und er zieht den laden mit mir hoch weil er sich einen großen namen gemacht hat und mir so bei allem zur seite stehen kann.Ich habe den Beruf nicht erlernt und auch keine Lehre gemacht,arbeite aner seit fast 5 Jahren nur in der Gastronomie.Da ich den Laden wenn alles käuft alleine übernehmen werde,muss ich mich ja wappnen,also die Lehrgänge mitmachen etc. etc. etc.Um die hälfte vom abschlag zahlen zu können benötige ich zwar nur 40.000 euro,möchte aber gerne 60.000 aufnehmen um im ersten monat dei anderen Einkäufe finanzieren zu können.Eingerichtet ist der Laden,alle auflagen sind erfüllt.Nun gehts fast nur noch ums liebe Geld....
Bin sehr dankbar für eure Hilfe!

vlg

mgb-consulting

Beitrag von mgb-consulting » 29.02.2008, 19:03

Hallo ...

Hilfe kann man immer nur dann leisten, wenn man weiss, wie die Frage lautet. "Ich brauche Kohle!" ist als Fragestellung von nicht allzu hohem Konkretisierungsgrad, sodass man hier nur wünschen kann: "Viel Glück bei der Suche!"

Es wäre sicherlich sinnvoller, die Sachlage zu schildern, das Eigenkapital zu benennen, ein paar Worte zur Ergebnisplanung und der Fähigkeit die Tilgung zu leisten zu verlieren, denn dann hätte man dazu schon etwas sagen können, in der jetzigen Form macht es keinen Sinn, weil einfach zu viel mit spekuliert werden muss.

Was Sie im Moment tun, ist aus dem Bauch heraus zu spekulieren, ohne auch nur irgendeine objektiv nachzuvollziehende Planungsrechnung anzuführen, genau diese benötigen Sie jedoch, wenn Sie sich, von wem auch immer, Geld leihen möchten.

MfG
MGB-Consulting

KellnernmitStil
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2008, 21:57

Beitrag von KellnernmitStil » 01.03.2008, 14:48

Hallo,

aber deswegen bin ich ja hier...um von Anfang an bis zum Ende zu erlernen,was dazugehört sich Selbstständig zu machen.Ich hatte noch nie einen Dispositionskredit, Darlehen oder einen Kredit und möchte mich über diese Forum informieren was man wie machen kann.Jeder fängt mal klein an,und irgendwo muss man sich doch die Informationen einholen können,und ich finde es ehr sinnlos mit meiner jetztigen unwissenheit eine Bank nach der anderen aufzusuchen und mich dann immer wegschicken zu lassen.Aus dem Grund bin ich hier angemeldet, um zu erefahren, was für eine Vorgehensweise ich an den Tag legen muss, um meine Existenz zu Gründen, und der abhängige Faktor ist nunmal das Geld.Es gibt viele Menschen, die sich ohne einen cent in der Tasche erfolgreich selbstständig gemacht haben, klar ist es sicherlich mit einem Eigenkapital schöner und auch einfacher, aber wenn man Elan und eine gute Idee hat denn ist das doch die Hälfte der Miete.

Ich möchte einfach nur Tipps und Ratschläge um eine kluge Vorgehensweise zu haben von Menschen die hiermit Erfahrung haben.
Ich denke sie sind schon der richtige Ansprechpartner, doch es fehlt mir in Sachen Geld noch der Überblick, wie sie gemerkt haben... :oops:

mgb-consulting

Beitrag von mgb-consulting » 01.03.2008, 17:20

Hallo ...

... wenn ich das richtig verstanden habe, dann gibt es folgende Fakten:

Ihr Chef betreibt erfolgreich ein Lokal und möchte mit Ihnen ein weiteres Lokal aufmachen, an dem Sie sich beteiligen sollen und das Sie führen sollen.

Hierfür benötigen Sie Geld zur Beteiligung, mindestens 40.000€ möchten aber 60.000€ haben, weil es ja sein kann, dass man hier und da noch was benötigen könnte.

Ich sehe hier zahlreiche Probleme, angefangen von der Rechtsform, denn sollte es eine GbR werden, dann gehen Sie in eine Anschlussinsolvenz, wenn der Chef mit seinem vorhandenen Lokal irgendwann mal scheitern sollte, über den Gesellschaftsvertrag, der Rechte und Pflichten regeln sollte, bis hin zur Darstellung des Eigenkapitals, das ja nicht vorhanden ist.

Ich sehe hier eigentlich mehr Vorteile auf Seiten des Chefs, denn der kommt relativ günstig an die Teilhaberschaft eines neuen Lokals, sodass dieser in die Verantwortung genommen werden sollte, denn sonst stehen Sie in fünf Jahren ohne etwas da.

Das könnte man z.B. dadurch erreichen, dass er Ihnen 25% der aufzunehmenden Darlehenssumme als Privatdarlehen leiht, welches Sie dann als Eigenkapital darstellen können, darüber hinaus könnte man ihn als Bürgen in die Rückzahlungsverpflichtung des Darlehens mit einbinden.

Wenn er seriös ist, dann würde er ernsthaft darüber nachdenken, denn dann weiss er, dass Sie das Risiko mit 21 Jahren noch gar nicht überblicken können, ist er ein Schlingel, dann lehnt er den Vorschlag lächelnd ab.

Ich bezweifle, dass Sie bereits mit all diesen "Wassern" gewaschen sind, sodass Sie wissen, wie Sie Ihren Chef wirklich fest an sich binden, daher solten sie sich irgendwo bei einer IHK einen entsprechenden Berater suchen, der Ihnen vielleicht den einen oder anderen Tipp geben kann.

Wo die Problematiken liegen, haben Sie noch gar nicht erkannt!

MfG
MGB-Consulting

KellnernmitStil
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2008, 21:57

Beitrag von KellnernmitStil » 02.03.2008, 01:34

Japs das war mal ne ansage
Super vielen dank!

Ich habe auch überlegt mir einen berater zur seite zu ziehen
Ich sage schon mal vielen Dank für die Tipps.Wenn sich neue fragen auftun werde ich mich sicherlich wieder melden.

Vielen Dank und lg

Adamo
Beiträge: 4
Registriert: 17.06.2015, 14:29

Re: Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von Adamo » 17.06.2015, 14:33

Guten Tag,
es stimmt, dass man als Unternehmer des öfteren mit Problemen bei der Kreditvergabe zu kämpfen hat. Es lohnt sich oft bei kleineren Anbietern nachzusehen, denn die sind in der Regel unbürokratischer als die vielen großen Banken.

Ich habe einen Sofortkredit bei dem Unternehmen BON-Kredit beantragt (kostenlos), nachdem ich mich von den vielen positiven Bewertungen habe verleiten lassen: bon-kredit.de/kundenstimmen.htm
Bislang bin ich mit meinem Darlehen, der Kommunikation mit dem Anbieter und den Konditionen sehr zufrieden; das Geld hat mir geholfen, mein Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen (brauchte kurzfristig neue Geräte, das mir sonst ein wichtiger Auftrag entgangen wäre).

uvis-beratung
Beiträge: 631
Registriert: 25.10.2011, 10:23

Re: Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von uvis-beratung » 06.07.2015, 13:48

@adamo....

... klingt doch das gut. Um welche Kredithöhe, Laufzeit und Konditionen hatte es sich gehandelt. Wie wurde mit dem Thema Sicherheiten umgegangen?

MfG Jürgen Arnold
- www.uvis.de -

Adamo
Beiträge: 4
Registriert: 17.06.2015, 14:29

Re: Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von Adamo » 19.07.2015, 16:16

Verzeihung, ich hatte längere Zeit keine Möglichkeit, hier zu schreiben, aber nun beantworte ich die Fragen gerne.

Kredithöhe: 8.500€

Laufzeit: geplant waren 36 Monate, letztendlich habe ich es jedoch auf 29 Monate reduziert

Konditionen: Ich musste einen Zinssatz von rund 7 Prozent zahlen, was ich jedoch für sehr in Ordnung halte

Lukzoircred
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2017, 11:08

Re: Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von Lukzoircred » 17.05.2017, 07:56

hmm das hört sich interessant an.

karinmadeleine
Beiträge: 2
Registriert: 23.06.2017, 09:58

Re: Hilfe mir Darlehen bzw. Kredit

Beitrag von karinmadeleine » 23.06.2017, 11:04

Hallo Kunde nach Ihrem Kredit-Anfrage möchte ich Ihnen das Darlehen, sobald die Verfahren Finish ich bin eine Frau des Prinzips und arbeiten mit ehrlichen Männern so, wenn Sie wirklich ernst und in Not bitte kontaktieren Sie mich per Post: karinmadeleine@hotmail.com

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Banken und Kreditinstitute“