Konto, Gewerblich, Privat?!

Darlehen, Kreditlinien, Kontokorrent, Geschäftskonto, Bankverhalten, Finanzkrise und Kreditkrise.
Antworten
Charmin
Beiträge: 27
Registriert: 13.08.2008, 14:48

Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von Charmin » 17.08.2008, 09:07

Hi Leute,

hab mal ne Frage, wenn ich ein Gewerbe als Kleinunternehmer ohne MwSt. habe brauche ich da ein gewerbliches Girokonto?
Ich möchte ja ein extra Girokonto für mein Gewerbe haben, muss ich meine Sparkasse sagen das es für ein Gewerbe ist oder reicht da ein stinknormales Girokonto aus.

Danke im vorraus,

Mfg. David

Charmin
Beiträge: 27
Registriert: 13.08.2008, 14:48

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von Charmin » 18.08.2008, 11:24

Kann mir denn keiner Weiterhelfen :?:

stadtmensch
Beiträge: 62
Registriert: 02.05.2005, 21:50

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von stadtmensch » 18.08.2008, 14:00

Hi Charmin,

theoretisch spielt es bei einem Nebengewerbe keine Rolle, "wo" Dein Geld liegt. Wichitg ist, dass am Jahresende für die Steuererklärung die Zahlen stimmen.

In der Praxis eröffnet man aber ein (Geschäfts-)konto, um zwischen privat und gewerblich trennen zu können. Es dient nicht nur der Ordnung sondern auch der Kontrolle gegenüber der privaten Ausgaben. Wenn alles über ein Konto läuft, wird man sicherlich eher verleitet hier und da Geld auszugeben, weil ja "Geld" auf dem Konto ist. Man vergisst im ersten Moment, dass den Umsätzen Kosten, Steuern und ev. Schuldzinsen gegenüberstehen.

Die Bank selbst brauchst Du im Grunde nicht zu informieren. Wenn Du aber ein Konto eröffnet wird ggf. gefrat, ob es sich um ein Geschäfts- oder Privatkonto handelt. Dann fallen auch Gebühren an... ab das gehört dazu! Aber... wahrscheinlich musst Du das Konto bei der Bank bei einem Nebengewerbe nicht als Geschäftskonto deklarieren. Da bin ich mir aber nciht sicher. Vielleicht weiß das noch jemand anderes hier.

Fazit: Ich würde die Konten privat und nebengewerblich getrennt führen.

Grüße und viel Erfolg,
Stadtmensch.

Charmin
Beiträge: 27
Registriert: 13.08.2008, 14:48

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von Charmin » 18.08.2008, 14:49

Danke für die Antwort, das ich ein zweites Konto nehme ist klar nur muss ich angeben das es für mein Gewerbe ist?! Ich kann ja auch sagen das es für was andres ist, keine ahnung was, muss ich mir noch ausdenken...

austriagruender
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2009, 22:34

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von austriagruender » 27.03.2009, 12:07

Die Frage hab ich auch gestellt, und bin jetzt zu folgendem Schluss gekommen:

1. Ich habe ein Girokonto auf meinem Namen bei Bank A
2. Ich eröffne ein zweites (gratis) Girokonto bei Bank B, ebenfalls auf meinen Namen.

Konto Nr. 2 nehme ich als "Geschäfts"konto.

LG
A:

Herr Meier
Beiträge: 2
Registriert: 22.07.2009, 08:05

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von Herr Meier » 22.07.2009, 10:34

Bei einem Einzelunternehmer kommt es sicherlich nicht so sehr darauf an ob das Girokonto nun als "Privat" oder "Gerwerblich" eingestuft ist. Wichtig ist meiner Ansicht nur, dass die betrieblichen und privaten Finanzen voneinander getrennt werden. Und dafür bedarf es eben auch unterschiedlicher Konten. Ich persönlich führe auch ein Girokonto für Privatkunden geschäftlich. Die Bank hat damit kein Problem. Oftmals ist es ja auch so, dass Existenzgründer einfach mal auf jeden Cent gucken müssen und da ist es hilfreich, wenn man auch bei den Gebühren fürs Girokonto sparen kann.

Wenn du ein wenig googelst findest du viele Seiten zum Thema. Unter girokonto-vergleich.net/vergleich.html zum Beispiel gibts ne nette Übersicht zum Thema Girokonto und alle wichtigen Daten hast du auf einen Blick. Such dir einfach ein Privat-Girokonto und nutze es beruflich. Fertig. Wenn das Finanzamt Konto-Einsicht haben möchte, musst du nicht deine privaten Finanzen offenlegen. Führst du hingegen nur ein Konto, ist Ärger mit den FInanzbehörden in Fall einer Prüfung vorprogrammiert.

magg
Beiträge: 1
Registriert: 17.12.2009, 06:17

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von magg » 17.12.2009, 06:20

Gibt ja mittlerweile auch viele Banken die ein kostenloses oder günstiges Business Konto anbieten habe ich hier gesehen: girokonto-onlinevergleich.de

Privates Girokonto als Geschäftskonto sehen viele Banken net gerne und viele verbieten das auch in ihren AGB,

foerderplan.eu
Beiträge: 10
Registriert: 23.02.2010, 14:53

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von foerderplan.eu » 23.02.2010, 15:39

hallo,

für ein kleingewerbe müssen sie kein separates konto eröffnen. als kleinunternehmer haben sie auch keine buchhaltungspflicht.

marameier
Beiträge: 1
Registriert: 18.10.2020, 11:30

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von marameier » 20.10.2020, 11:32

Auch wenn es in deinem Fall nicht unbedingt notwendig ist, sollte man allein wegen des besseren Überblicks ein Geschätskonto bei einer Bank einrichten. Solltest du mal mit deinem Unternehmen wachsen, kannst du es dann auch weiterhin nutzen.

sa223
Beiträge: 26
Registriert: 21.04.2019, 14:37

Re: Konto, Gewerblich, Privat?!

Beitrag von sa223 » 14.11.2020, 12:46

Ich hab in dem Fall Erfahrungen von der Holvi-Bank gemacht. Die haben vernünftige Tarife. Sowohl für Privat als auch für Geschäftskonten.

Antworten

Zurück zu „Banken und Kreditinstitute“