kreditmöglichkeiten

Darlehen, Kreditlinien, Kontokorrent, Geschäftskonto, Bankverhalten, Finanzkrise und Kreditkrise.
Antworten
speedyuwe
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2007, 10:13

kreditmöglichkeiten

Beitrag von speedyuwe » 05.02.2007, 10:31

hall zusammen.......

kurze darstellung meiner problematik:

Habe den kleinen aber schweren fehler gemacht, das ich mich um verschiedene finanzielle angelegenheiten nicht gekümmert habe - sondern dies einer angestellten überlassen habe........
Die folgen daraus sind - das verschiedene lieferantenrechnungen nicht beglichen wurden und die einnahmen leider für andere anschaffungen ausgegeben wurden....

Ich bin seit 1989 selbstständig und nach einigen höhen und tiefen ( konjunktur bedingt) geht es seit den letzten zwei jahren langsam aber stetig wieder bergauf.....meine hausbank ist die sparkasse.

Wie oben schon geschrieben, habe ich das problem das verschiedene lieferantenrechnungen offen stehen und nun schnellstmöglich beglichen werden sollten......im moment bin ich dabei einen gegenwärtigen situationsplan zu erstellen um damit dann wohl den gang zu meiner bank anzutreten....
Das problem ist einfach - dadurch das es sich um verschiedene verbindlichkeiten handelt ist es ein loses durcheinander - mal da eine rate bezahlen und dann wieder da einen teilbetrag - sprich völlig unübersichtlich und wenn dann eine woche oder monat weniger umsatz/ gewinn erwirtschaftet wird hat man gleich ein großes problem.....
Meine überlegung deshalb - einen kredit mit einer festen laufzeit um die verbindlichkeiten auszugleichen - dudruch habe ich eine feste rate pro monat und auch nur noch eine tilgungsstelle und unnötige und zusätzliche antwaltskosten fallen nicht mehr an.......

Welche möglichkeiten habe ich nun bei meiner hausbank?? - verhandlungstaktisch - damit ich im zeitalter von rating/basel2 nicht gleich scheitere.....
Ich könnte eventuell meinen vater als bürgen einsetzen - muss aber gleich dazu sagen das dieser schon im ruhestand ist - aber ich denke das er seine eigentumswohnung als gegensicherheit einbrigen würde ( die finanzierung dieser wohnung ist in den nächsten 2 - 3 monaten abgeschlossen)......

Das volumen um welches es geht beträgt ca. 40 - 50 tsd euro......


Für vorschläge und mitteilungen meinen besten dank im voraus.....

uwe

homo habilis
Beiträge: 314
Registriert: 23.08.2006, 20:40
Wohnort: Werl

Mit offenen Karten spielen !

Beitrag von homo habilis » 06.02.2007, 18:44

Hallo speedyuwe,

schätze, dass die benötigte Summe mindestens 5 stellig ist.

An Ihrer Stelle würde ich gegenüber der Bank "die Hosen runterlassen" also mit offenen Karten spielen.

Begründung

Ihre Hausbank kann ja sowieso alle Transktionen nachvollziehen und dadurch 1 und 1 zusammenzählen.

Ehrlich währt bekanntlich auch am längsten und ist die bessere Basis für die noch folgende Zeit der Geschäftsbeziehung.

Gruß
homo habilis

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Banken und Kreditinstitute“