angehende Selbstständigkeit als Berufs-Sportwetter

Grundwissen, Allgemeines, Infos, Tipps und Antworten. Finanzierungsprobleme und Finanzplanung.
Antworten
Telago
Beiträge: 1
Registriert: 30.04.2020, 15:41

angehende Selbstständigkeit als Berufs-Sportwetter

Beitrag von Telago » 30.04.2020, 16:00

Hallo zusammen,

Ich möchte gerne von meiner Tätigkeit als Berufs-Sportwetter leben. Habe mir schon einige Zeit Gedanken gemacht und bin ziemlich neu auf dem Gebiet der Selbstständigkeit mit all dem was dazugehört. Verdient man nach einiger Zeit eine Summe X monatlich ist es ja gerwerblich und muss angemeldet werden. Soeweit so gut. Bevor es darum geht stellt sich erstmal die Frage der "bankroll". Also dem Geld, mit dem ich die Wetten platzieren möchte. Eigenes Kapital ist leider nicht in dem Ausmaß vorhanden. Im familiären Umfeld ebenfalls nicht. Frage geht also in die Richtung ob ich für dieses Tätigkeitsfeld einen Kredit bei der Bank meines Vertrauens bekomme und wie das genau abläuft. Also handelt es sich um einen Privatkredit? Oder geht es schon in die gewerbliche Nutzung obwohl ich davon noch nicht lebe und es vorhabe. Bei der Summe handelt es sich in etwa um ca 5000€. Mit dieser Summe sollen die Wetten platziert werden und dann langfristig durch die Gewinne mein Lebensunterhalt. Denke bringt jetzt nichts wenn ich hier meine Ausgaben offenlege sondern man davon ausgeht, dass die Summe reicht im Sinne des bankroll-managements und ich meine monatlichen Kosten decken kann. Habe natürlich bis dato kein festes Einkommen gehabt und keine Sicherheiten. Eine Bürgschaft würde in Frage kommen aus dem Familienkreis. Unterlagen über meine Zahlen im Sportwettenbereich liegen natürlich vor aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit als Sicherheit hantieren kann. Darum soll es auch nicht gehen. Vielleicht sollte man dazu noch sagen, dass ich Mitte/Ende 20 bin und studiert habe.

Mir geht es erstmal darum einen lockeren Einstieg in die Thematik Selbstständigkeit als Berufs-Sportwetter und ob es überhaupt eien Möglichkeit gibt. Deswegen einen kredit zu bekommen. Summe wie gesagt muss nicht mehr als 6000€ sein. Habe es z.B. mit 5000€ "durchgespielt" und bin zu dem Entschluss gekommen dass es ausreicht. Unter der Annahme, dass die Kreditlänge 2-3 Jahre beträgt (im Beispiel 3 Jahre Laufzeit).

Vielen Dank für die Antworten!

Lieben Gruß

EmilieKi
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2019, 10:46

Re: angehende Selbstständigkeit als Berufs-Sportwetter

Beitrag von EmilieKi » 18.05.2020, 10:40

Hallo,

also da bin ich ganz ehrlich: Es könnte schwierig werden. Für einen Bankkredit musst du ein tragfähiges Konzept in Form eines Businessplansvorlegen. Es kann gut sein, dass Banken da bei Glücksspiel grundsätzlich nein sagen.

Vielleicht kannst du (z.B. über LinkedIn) professionelle Sportwetter finden und diese fragen, wie sie angefangen haben. Ich vermute aber, dass das Startkapital in der Regel privat organisiert wird.

Sonst könntest du es einfach mal bei einer Bank versuchen. Selbst wenn du eine Absage bekommst, weißt du danach auf jeden Fall mehr.

Viele Grüße
Emilie (Debitoor)

Antworten

Zurück zu „Finanzierung, Kapitalbeschaffung und Startkapital“