Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Grundwissen, Allgemeines, Infos, Tipps und Antworten. Finanzierungsprobleme und Finanzplanung.
almase
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2007, 00:09

Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von almase » 21.02.2007, 00:16

Hier im Forum lese ich eine Menge über Finanzierungsmöglichkeiten und das dies bei einigen Banken sich als äußerst schwierig erweist. Leider spreche ich da aus eigener Erfahrung.
Ich habe mich vor 16 Monaten Selbstständig gemacht und war anfangs ebenso auf der Suche nach einen Kredit. Bei den großen Banken hatte ich leider nur wenig Glück - vielleicht war auch mein negativer Schufaeintrag ein Dorn im Auge. Auch wenn dies wirklich nur eine Kleinigkeit war, so musste ich doch nach Alternativen suchen. Und diese fand ich hier im Internet:
kredit-fuer-selbststaendige.de

Dort konnte ich mir kostenlos ein Angebot erstellen lassen. Nötige Dokumente konnte ich per Internet uploaden und innerhalb von 14 Tagen bekam ich schon einen positiven Bescheid.
Ich hätte gar nicht gedacht, dass sowas übers Internet möglich ist.

Vielleicht hilft euch dieser Vermittler bei euren Ideen auch :)
Zuletzt geändert von almase am 19.04.2012, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

cx49
Beiträge: 75
Registriert: 08.05.2006, 11:22

Beitrag von cx49 » 22.02.2007, 13:06

Hallo almese,

nur mal so aus Neugier:

wie hich war denn der Kredit, denn du beantragt hast? Hat denn diese Firma auch ein Büro oder ist der Vermittler ausschließlich über das Internet zu erreichen? Wie sind denn die Konditionen und für was hast du den Kredit denn gebraucht?

Ich bin bei solchen Angeboten immer sehr skeptisch, es treiben sich ja viele unseriöse Gestalten im Internet herum...

Manos
Beiträge: 1
Registriert: 03.03.2007, 20:47

Beitrag von Manos » 03.03.2007, 21:01

Hallo almase!
Beim googlen bin ich auf deinen comment gestossen und frage mich nun, ob das seriös ist??
Ich bin freiberuflich selbständig und hätte auch gerne einen Kredit, den ich von Banken nicht bekomme (auch OHNE negative Schufa!)

Vielleicht kannst du ja mal etwas mehr über deine erfahrungen berichten?Wie ist das weitergelaufen bei dir??
gibts da vielleicht etwas kleingedrucktes? oder sonstige verpflichtungen, die man eingeht? hast du da einen ansprechpartner oder überhaupt schonmal mit jemandem gesprochen?
Schliesse mich cx49 an und bin etwas skeptisch - ängstlich...

Empfiehlst du das uneingeschränkt weiter??

purpur
Beiträge: 53
Registriert: 14.09.2006, 13:34

Beitrag von purpur » 07.03.2007, 13:32

Das ist jetzt natürlich nur meine persönliche Meinung, aber ich finde solche Angebote prinzipiell unseriös.

Die Kreditgeber verleihen ja nicht aus rein altruistischen Gründen Geld, sonder die möchten ja was verdienen und da ist man dann doch darauf angewiesen, dass der Kreditnehmer das Geld zurückzahlen kann, oder seh ich bis hierhin was falsch? Also muss man als Kreditgeber doch wissen, ob der Kreditnehmer auch in der Lage ist, dass Geld zurückzuzahlen....oder wie gedenkt er denn wieder an sein Geld zu kommen? Oder lässt er sich dieses "Nicht-Wissen" doppelt und dreifach bezahlen?

Ich wäre bei sowas immer sehr vorsichtig, aber wie gesagt, dass ist nur meine Meinung. Vielleicht kann almase ja noch ein bisschen was erzählen, damit man sich ein besseres Bild machen kann.

bis dann
purpur

Premium
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2007, 21:28

Factoring

Beitrag von Premium » 15.06.2007, 21:57

Wenn man über eine Unternehmensfinanzierung und die Erhöhung der Liquidität nachdenkt, kann man evtl. auch mal an "Factoring" denken.

Phaser
Beiträge: 150
Registriert: 13.04.2007, 14:17

Beitrag von Phaser » 18.06.2007, 13:04

Eigentlich solte man garnicht darauf eingehen, damit dieser Beitrag schnell verschwindet!!

Kredite sind leider immer an einige formale Bedingungen gebunden, aber oft zum Schutz des Kreditnehmers. Klar ist es immer schwierig zu verstehen. Aber was nützt einem kurzfristig Geld, um dann später Privatinsolvenz zu beantragen.

Die Überschuldung ist ein schleichender Prozeß.

Aber zurück zum Beitrag!
Hierbei handelt es sich wie üblich nur um einme !!!Vermittler!!!

Im Interent tummeln sich von diesen Angeboten viele.

Mir hat mal ein betroffener davon erzählt.
Er wollte 20.000€ für eine Geschäftsidee.

Er füllte diesen Antrag eines INTERNETANGEBOTS aus, und erhielt ziemlich schnell Antwort das soweit alles in Ornung sei. Um das Geld schneller auzahlen zu können oder ein ähnlicher Vorwand sei nur noch der Abschluß einer Unfallversicherung nötig!!!!

Erst jetzt wurde er stutzig und recherchierte im Internet. Hier staunte er nicht schlecht, es sollen wohl bis zu vier Versicherungen während dieses Vermittlungsgeschäfts abgeschlossen werden.

Um zum Schluß per Nachnahme das Geld zu erhalten. Diese Nachnahme kostet auch nochmal richtig Geld. Da soll dann kein Geld drin sein sondern die Ablehnung der Bank. Wofür die Vermittler ja nichts können.

So oder soähnlich soll sich es ereignet haben.

Wie gesagt es gibt immer solche und solche. Macht euch stets selbst ein Bild.

Viel Erfolg

P.S.: Ach noch was ganz wichtiges!!!!! Unternehmer fallen nicht unter den Verbraucherschutz. Freie Vertragsgestaltung u.s.w. !! Also Augen auf beim Einkaufen.

matam
Beiträge: 109
Registriert: 13.12.2006, 14:44

Beitrag von matam » 18.06.2007, 13:52

hier kann ich "Phaser" nur zustimmen!
Eine Finanzierung sollte wohl überlegt sein! Gerade in dieser Branche tummeln sich, meiner Meinung nach, viele schwarze Schafe.

Meiner Meinung nach ist es immer sinnvoll mit der Hausbank über eine Finanzierung zu sprechen - aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass auch die KfW Bank gerne weiterhilft: kfw.de/

Vielleicht einfach mal eine Finanzierung suchen und mit dem Ausdruck zur Hausbank gehen. Oft wissen die Berater dort nicht, was es alles gibt!

Viele Grüße

foerderplan.eu
Beiträge: 10
Registriert: 23.02.2010, 14:53

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von foerderplan.eu » 23.02.2010, 15:29

hallo,

kredite ohne schufaauskunft haben sicherlich höhere konditionen, da der kreditgeber auch ein höheres risiko eingeht.
gute alternativen zur erhöhung der liquidität sind die beantragung von fördermitteln, private kleinkredite wie auch von smava, sale and lease back, vergleichsanstrengungen mit gläubigern, verlängerung der lieferantenkredite, pfandhäuser, mikrokreditfonds, rückerstattung von sozialversicherungsbeiträgen.

inline
Beiträge: 67
Registriert: 09.01.2007, 18:59

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von inline » 24.02.2010, 22:57

hallo,

kredite ohne schufaauskunft haben sicherlich höhere konditionen, da der kreditgeber auch ein höheres risiko eingeht.
gute alternativen zur erhöhung der liquidität sind die beantragung von fördermitteln, private kleinkredite wie auch von smava, sale and lease back, vergleichsanstrengungen mit gläubigern, verlängerung der lieferantenkredite, pfandhäuser, mikrokreditfonds, rückerstattung von sozialversicherungsbeiträgen.
Sind eigentlich diese Fördermittel kfw-bank z. B. wirklich soviel günstiger?
Ich habe mich allerdings noch nicht so sehr damit beschäftigt, aber meine Recherche hat schon ergeben, dass nach 5 Jahren selbstständigkeit diese Fördermittel nicht mehr relevant sind.

Inwieweit ist bei einem Ratenkredit die liquiditätssteigerung relevant?
Bei einer Rentabilitäsvorschau (über Jahre) kommt es mir vor als wenn ich von einer Galskugel was ablesen müsste.

foerderplan.eu
Beiträge: 10
Registriert: 23.02.2010, 14:53

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von foerderplan.eu » 25.02.2010, 11:37

hallo,

kfw-kredite können für einige jahre tilgungsfrei sein. sie können einen eigenkapitalersatz darstellen. sie haben eine durchschnittliche zinsersparnis von etwa 2% gegenüber herkömmlichen krediten. eine große rolle kann dabei auch eine haftungsbegrenzung spielen.

fördermittel gelten nicht nur für existenzgründer. auch alteingesessene unternehmen können attraktive fördermittel bekommen.
eine rentabilitätsvorschau basiert auf planzahlen, welche generell oft nur sehr schwer eingehalten werden können.

UweGern
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2010, 15:49

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von UweGern » 07.04.2010, 15:54

Hallo,
also für alle die noch einen Kredit suchen. Ich hatte letztens auch finanzielle Engpässe und habe im Internet eine Seite gefunden.

Die waren da wirklich schnell und den Kredit von 25.000 hab ich auch bekommen. Aber das ist wohl irgendwas besonderes, weil irgendeine Bank das grade als Special für Selbständige anbietet.

Also ich kanns nur empfehlen. Mir haben sie aus der Patsche geholfen.

Achso, die Internetseite ist gewusstwie.net

Brigadier
Beiträge: 79
Registriert: 28.12.2009, 10:10
Wohnort: Berlin

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von Brigadier » 07.04.2010, 19:50

UweGern hat geschrieben:Also ich kanns nur empfehlen. Mir haben sie aus der Patsche geholfen.
Achso, die Internetseite ist gewusstwie.net
Wer Augen hat, ist klar im Vorteil. Bei der Seite quillt die Unseriosität aus jedem Pixel.
Elisabeth Franzen alias Maria Kadner (negative-schufa-löschen.de) - gleiche Adresse, beide mit gleicher Umsatzsteuer ID DE 89 610 304 728 ... Plumper kann man es kaum machen. Das ist ein Fake.

UweGern
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2010, 15:49

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von UweGern » 08.04.2010, 10:52

Brigadier hat geschrieben:
UweGern hat geschrieben:Also ich kanns nur empfehlen. Mir haben sie aus der Patsche geholfen.
Achso, die Internetseite ist gewusstwie.net
Wer Augen hat, ist klar im Vorteil. Bei der Seite quillt die Unseriosität aus jedem Pixel.
Elisabeth Franzen alias Maria Kadner (negative-schufa-löschen.de) - gleiche Adresse, beide mit gleicher Umsatzsteuer ID DE 89 610 304 728 ... Plumper kann man es kaum machen. Das ist ein Fake.
Also ich bin der Beweis, dass das kein Fake ist. Mich hat das aber allerdings auch etwas irritiert, was da steht. Darum habe ich da mal angerufen. Dort arbeiten ja mehrere Leute. Unter anderem auch Maria Kadner und Elisabeth Franzen, die auch beide kenne. Die Schufaseite lief erst auf Frau Franzen und dann hat Frau Kadner sich darum gekümmert. Sie hat nur leider vergessen, die Steuernummer zu ändern. Wegen sowas ist man aber nicht gleich "unseriös" oder das Angebot ein "Fake". Wie gesagt, ich bin dankbar, dass sie mir geholfen haben. Außerdem sind Sie doch alle mündige Bürger und können selbst entscheiden, ob Sie ein Angebot annehmen wollen oder nicht. Ich würde Dieter Nuhr gern mal zitieren: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten. Vorher schlau machen hilft.

Ich wollte Ihnen nur einen Tipp geben, da ich selbst weiß, wie schwer es ist als Selbstständiger einen Kredit zu bekommen.

Brigadier
Beiträge: 79
Registriert: 28.12.2009, 10:10
Wohnort: Berlin

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von Brigadier » 08.04.2010, 22:55

UweGern hat geschrieben:Also ich bin der Beweis, dass das kein Fake ist.
Ich wollte Ihnen nur einen Tipp geben, da ich selbst weiß, wie schwer es ist als Selbstständiger einen Kredit zu bekommen.
Wenn das kein Fake ist, warum gibt es auf dieser Seite keinerlei Inhalte, keine Referenzen, nichts zur Person, nichts zu Partnerinstituten - Frau Franzen wird sich ja wohl nicht selbst zum Geldverleiher aufschwingen -, also keinerlei Substanz? Es ist eine billig gemachte Seite mit ein paar ubiquitären Sprüchen ohne jeden Inhalt. - Man kanns ja mal versuchen.
Ihre PR-Aktion ändert an meiner Meinung nichts.

UweGern
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2010, 15:49

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von UweGern » 20.04.2010, 12:59

Brigadier hat geschrieben:
UweGern hat geschrieben:Also ich bin der Beweis, dass das kein Fake ist.
Ich wollte Ihnen nur einen Tipp geben, da ich selbst weiß, wie schwer es ist als Selbstständiger einen Kredit zu bekommen.
Wenn das kein Fake ist, warum gibt es auf dieser Seite keinerlei Inhalte, keine Referenzen, nichts zur Person, nichts zu Partnerinstituten - Frau Franzen wird sich ja wohl nicht selbst zum Geldverleiher aufschwingen -, also keinerlei Substanz? Es ist eine billig gemachte Seite mit ein paar ubiquitären Sprüchen ohne jeden Inhalt. - Man kanns ja mal versuchen.
Ihre PR-Aktion ändert an meiner Meinung nichts.
Achso, du stehst also auf gefakte Kundenmeinungen? Am besten noch mit Foto, so wie bei Bon Kredit? Das ist aber seriös oder was?

Und das schöne am Internet: jeder darf seine Meinung zu allem äußern.

Und deine Meinung interessiert mich zum Glück nicht!

Im Übrigen: Die haben ihr Büro in Berlin. Da kannst du gern mal gucken, ob das ein Fake ist.

JessiM
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.2010, 13:46

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von JessiM » 23.06.2010, 14:01

Hallo, ich war bis zu meiner Elternzeit auch selbstständig, konnte da zum Glück aber die Aufnahme von einem Kredit vermeiden. Ich hatte aber auch kaum Ausgaben. Mittlerweile siehts da mit Kind schon anders aus. Die zuvor genannten Kreditübersichtsseiten sind übrigens seriös, sind halt nur Vergleichsseiten für die verschiedenen Anbieter, die es für DSL und Girokonten auch gibt.
Wir überlegen auch, ob wir für einen Kredit aufnehmen für ein neues Auto. Da mein Mann selbstständig ist, dann auch einen für Selbstständige. Hier werden gute Anbieter aufgelistet, unter anderem Smava und Bon Kredit, ich denke mal in die Richtung wirds gehen.
Viele Grüße
Jessi

kRoLLe
Beiträge: 1
Registriert: 02.12.2010, 16:23

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von kRoLLe » 02.12.2010, 16:27

Hallo,

wenn immer noch Infos gefragt sind kannst dich auch hier für finanzierungsrechner.net/kredit-fuer-selbstaendige.html informieren.
Dort wird wirklich sehr viel erklärt und ihr werdet nach dem Lesen definitiv mehr wissen als vorher.
Sehr empfehlenswert! ;)

Mit freundlichen Grüßen
kRoLLe

Sylvi Si
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2011, 10:57

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von Sylvi Si » 14.04.2011, 11:03

Hallo,

ich habe eine Frage.
Ich möchte mich aus meinem Angestelltenverhältnis hinaus selbstständig machen. Gibt es da trotzdem Fördermöglichkeiten oder hat man da nur Anspruch drauf, wenn man Erwerbslos ist??
Ich danke im Voraus für Auskunft :)

mgb-consulting

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von mgb-consulting » 14.04.2011, 11:17

Hallo ...

wenn Sie das Angestelltenverhältnis kündigen und nicht nahtlos in die Gründung übergehen, dann sind Sie doch zeitweise erwerbslos... wo ist das Problem?

MfG
MGB-Consulting

Berhardt
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2013, 23:44

Re: Kredit für Selbstständige, Existenzgründer etc.

Beitrag von Berhardt » 24.02.2014, 14:53

Hi

auch wenn der Beitrag älter ist, möchte ich meine Erfahrung mitteilen.
Ich habe früher auch schnell einen Kredit für Selbstständige gebraucht und von meiner Hausbank leider keinen bekommen. Daher bin ich zu einem Institut gegangen und habe eine fairen Kredit bekommen, das hat mir sehr geholfen über Wasser zu bleiben und die Raten waren auch fair. Der Kredit ist wieder abbezahlt und ich bin immer noch Selbstständig.
Also ich kann nur jeden empfehlen zu anderen Instituten zu gehen, falls die Hausbank blockt.

Liebe Grüße Berhardt

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Finanzierung, Kapitalbeschaffung und Startkapital“