Mal wieder eine dubiose Anfrage...

Grundwissen, Allgemeines, Infos, Tipps und Antworten. Finanzierungsprobleme und Finanzplanung.
Antworten
Mucki
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2011, 16:56

Mal wieder eine dubiose Anfrage...

Beitrag von Mucki » 03.05.2011, 11:33

Werte User,

es tummeln sich hier ja neben seriösen Rat-Suchenden und Rat-Gebenden auch diverse dubiose Gesellen.

Da möchte ich mich höflichst einreihen. ;-)

Ich habe eine Anfrage der "etwas anderen Art"..., die sich - kleine Vorwarnung ! - sehr dubios liest, aber einen ernsthaften, seriösen Hintergrund hat.

Ich bin zwecks Vor-Finanzierung eines neuen spannenden Projekts einerseits auf der Suche nach einem Kurz-Zeit-Kredit; andererseits möchte ich Ihnen bzw einem freundlichen und risiko-freudigem Kapitalgeber aber damit auch eine lukrative "Anlagemöglichkeit" bieten,
die Ihnen bzw dem Kapitalgeber eine schnelle und hohe Verzinsung bringt.

Das Modell:

Sie gewähren ein (recht spezielles) privates Kurzzeit-Darlehen und bekommen dieses nach einem Monat mit 5.000,-€ Zinsen (bzw eher als "Belohnung" für den Kapitalgeber) zurückgezahlt.

Kapitalsumme i.H.v. 25.000,-€.
Bis ca 06.Mai, Rückzahlung bis 06. Juni
Rückzahlung erfolgt zügig wie folgt:
5.000€ am 16.Mai, 5.000,-€ am 23.Mai, 15.000,-€ am 30.Mai, 5.000,-€ am 06. Juni
= Gesamt-Rückzahlung 30.000,-€

Besonderheit: Von den 25.000€ werden 20.000€ nicht einmal von mir „angerührt“. Dies kann ich Ihnen im Laufe der ersten 4 Wochen der Laufzeit wöchentlich mittels Kontoauszug belegen. Natürlich wird alles vertraglich festgezurrt.

Ich bin mir im Klaren, dass es sich sehr dubios liest, und ich kann auch noch nicht viel zu den Hintergründen sagen.

Mit dem Startkapital, welches ich innerhalb eines Monats mit einem Grundstock von 25T€ (mit 5T€ variablem Einsatz) selbst erwirtschaften kann, werde ich ein neues Unternehmen (Online-Plattform) aufbauen.

Allein, mir fehlt das Startkapital. Aus Dank, dass Sie mir diese Chance gewähren, erhalten Sie die 5.000€ Belohnung.

Ich gehe diesen Weg, da ich von meiner Bank keinen Kredit bekomme aufgrund eines lange zurückliegenden, längst erledigten negativen Schufa-Eintrags. Zudem ist es schwierig überhaupt solch ein Kurz-Frist-Darlehen mit Laufzeit von 4 Wochen zu erhalten.

Es geht nicht um Roulette, es handelt sich auch nicht um eine kriminelle Sache, kein Schneeball-System, kein Multilevel-Marketing.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich solch einen "Deal" vorstellen könnten und mich bei meinem Vorhaben mit einem Darlehen unterstützen würden.

Nach einem Monat ist dieses Darlehen komplett zurückgezahlt.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung, Ihre Riskofreudigkeit und Mut und Danke Ihnen im vorraus für ernsthafte Zuschriften.

Über Ihr Feedback per PN würde ich mich sehr freuen. Nähere Auskünfte sehr gerne ebenfalls per PN.

Freundliche Grüße

caroline62
Beiträge: 1
Registriert: 20.05.2011, 14:20

Re: Mal wieder eine dubiose Anfrage...

Beitrag von caroline62 » 20.05.2011, 14:35

Hallo,

das liest sich in der Tat sehr dubios. Vermutlich geht es um eine Kaution für die neue Online Plattform, kann das sein?
Zuletzt geändert von caroline62 am 20.06.2012, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

Mucki
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2011, 16:56

Re: Mal wieder eine dubiose Anfrage...

Beitrag von Mucki » 26.05.2011, 16:06

Hi Caroline,

ähnlich einer Kaution, ja, allerdings ohne das Risiko, dass diese "angerührt" werden muss im Falle einer Nicht-Erfüllung.

Nach erfolgreichem 2.Test (getätigt 3 Tage vom 10.-12.Mai), kann nun Anfang Juni neuer größerer Start erfolgen, mit folgenden Rahmendaten:

Kapitalsumme i.H.v. 25.000,-€.
Bis ca 01.Juni, Rückzahlung bis 04. Juli
Rückzahlung würde zügig wie folgt erfolgen:
5.000€ am 10.Juni, 5.000,-€ am 17.Juni, 15.000,-€ am 24.Juni, 5.000,-€ am 04. Juli
= Gesamt-Rückzahlung 30.000,-€


Mutige bzw Wahnsinnige voran! ;-)

Freue mich über jede PM.

Viele Grüße

Mucki
Beiträge: 8
Registriert: 31.03.2011, 16:56

Re: Mal wieder eine dubiose Anfrage...

Beitrag von Mucki » 08.06.2011, 15:11

Werte Mit-User,

nochmals möchte ich um Ihre Unterstützung bitten.

Nachdem ich nun knapp 5.000€ selbst erwirtschaftet habe, benötige ich "nur" noch 20.000€.

Diese 20.000€ benötige ich, wenn irgend möglich, in den nächsten Tagen, und das lediglich für ca 2 Wochen.

Ich kann Ihnen innerhalb dieser 2 Wochen täglich per Kontoauszug nachweisen, dass das Geld nicht angerührt wird. Es "schlummert" da nur so rum auf meinem Konto...

Vertraglich wird alles seriös festgezurrt.

Nach 2 Wochen werde ich Ihnen die 20.000€ rück-überweisen, und als Belohnung 2.000€ am Ende des Monats.

Es wäre klasse, wenn ich hier doch noch einen generösen Darlehensgeber finden würde, der mich bei meinem Vorhaben unterstützt.


Ich freue mich auf Ihre PN.

Mit freundlichen Grüßen

taramusalata18
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2012, 09:26

Kreditvergabe über WEST-Kredit

Beitrag von taramusalata18 » 22.02.2012, 09:42

Hallo,

habe ähnliche Erfahrung mit dem dubiosen Kreditvermittler West-Kredit gemacht.

Erst bekommt man eine positive Vermittlungsnachricht, dann folgen viele Unterschrift mit bewusst offen gelassenen Punkten in einem "Haushaltsplan". dieser wird dann angeblich zur Kreditvergabe weitergeleitet und letztendlich erhälst du eine Absage mit der Begründung, dass du nicht alle Angaben angeblich gemacht hast. Und 195,-€ kassieren sie auch noch dafür. Also VORDSICHT vor West-Kredit. :oops:


Mucki hat geschrieben:Werte User,

es tummeln sich hier ja neben seriösen Rat-Suchenden und Rat-Gebenden auch diverse dubiose Gesellen.

Da möchte ich mich höflichst einreihen. ;-)

Ich habe eine Anfrage der "etwas anderen Art"..., die sich - kleine Vorwarnung ! - sehr dubios liest, aber einen ernsthaften, seriösen Hintergrund hat.

Ich bin zwecks Vor-Finanzierung eines neuen spannenden Projekts einerseits auf der Suche nach einem Kurz-Zeit-Kredit; andererseits möchte ich Ihnen bzw einem freundlichen und risiko-freudigem Kapitalgeber aber damit auch eine lukrative "Anlagemöglichkeit" bieten,
die Ihnen bzw dem Kapitalgeber eine schnelle und hohe Verzinsung bringt.

Das Modell:

Sie gewähren ein (recht spezielles) privates Kurzzeit-Darlehen und bekommen dieses nach einem Monat mit 5.000,-€ Zinsen (bzw eher als "Belohnung" für den Kapitalgeber) zurückgezahlt.

Kapitalsumme i.H.v. 25.000,-€.
Bis ca 06.Mai, Rückzahlung bis 06. Juni
Rückzahlung erfolgt zügig wie folgt:
5.000€ am 16.Mai, 5.000,-€ am 23.Mai, 15.000,-€ am 30.Mai, 5.000,-€ am 06. Juni
= Gesamt-Rückzahlung 30.000,-€

Besonderheit: Von den 25.000€ werden 20.000€ nicht einmal von mir „angerührt“. Dies kann ich Ihnen im Laufe der ersten 4 Wochen der Laufzeit wöchentlich mittels Kontoauszug belegen. Natürlich wird alles vertraglich festgezurrt.

Ich bin mir im Klaren, dass es sich sehr dubios liest, und ich kann auch noch nicht viel zu den Hintergründen sagen.

Mit dem Startkapital, welches ich innerhalb eines Monats mit einem Grundstock von 25T€ (mit 5T€ variablem Einsatz) selbst erwirtschaften kann, werde ich ein neues Unternehmen (Online-Plattform) aufbauen.

Allein, mir fehlt das Startkapital. Aus Dank, dass Sie mir diese Chance gewähren, erhalten Sie die 5.000€ Belohnung.

Ich gehe diesen Weg, da ich von meiner Bank keinen Kredit bekomme aufgrund eines lange zurückliegenden, längst erledigten negativen Schufa-Eintrags. Zudem ist es schwierig überhaupt solch ein Kurz-Frist-Darlehen mit Laufzeit von 4 Wochen zu erhalten.

Es geht nicht um Roulette, es handelt sich auch nicht um eine kriminelle Sache, kein Schneeball-System, kein Multilevel-Marketing.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich solch einen "Deal" vorstellen könnten und mich bei meinem Vorhaben mit einem Darlehen unterstützen würden.

Nach einem Monat ist dieses Darlehen komplett zurückgezahlt.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung, Ihre Riskofreudigkeit und Mut und Danke Ihnen im vorraus für ernsthafte Zuschriften.

Über Ihr Feedback per PN würde ich mich sehr freuen. Nähere Auskünfte sehr gerne ebenfalls per PN.

Freundliche Grüße

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Finanzierung, Kapitalbeschaffung und Startkapital“