Suche einen Investor

Grundwissen, Allgemeines, Infos, Tipps und Antworten. Finanzierungsprobleme und Finanzplanung.
Antworten
tolik2008
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2012, 00:19

Suche einen Investor

Beitrag von tolik2008 » 22.03.2012, 09:45

Ich habe möchte ein Unternehmen gründen aber leider fehlt es mir an Geld.
Ich brauche 10000- 30000 Euro am besten so schnell wie möglich.
Ich werde ihr Kapital das sie mir geben innerhalb von 1 Jahr verdoppeln und das doppelte zurückzahlen.
Dies werden wir schriftlich festhalten und somit, wird es eine Verbindlichkeit der doppelten summe von mich sein. Ich 22 Jahre alt, werde dann nach spätestens 1 Jahr , ihnen die doppelte Summe des kapital persöhnlich in Bar geben. Das gleiche erwarte ich auch von Ihnen, das sie mir das Geld in Bar geben, so können wir alles besprechen und die Kontaktdaten usw austauschen und uns ein wenig kennenlernen

Dagobert.jun
Beiträge: 65
Registriert: 11.03.2012, 09:51

Re: Suche einen Investor

Beitrag von Dagobert.jun » 22.03.2012, 10:05

tja, was soll man dazu sagen ? :shock:

Ich brauche 10000- 30000 Euro am besten so schnell wie möglich.
Ich 22 Jahre alt,...... erwarte ich auch von Ihnen, das sie mir das Geld in Bar geben, ...... uns ein wenig kennenlernen


Beschreibung, wie man denn eine Summe von 30.000 auf 60.000 innerhalb eines Jahres verdoppelt,
wäre sinnvoll, zumal man doch davon ausgehen könnte, dass der angenommene Rohertrag weitaus höher ausfallen würde, da der TE sicher auch noch einen Teil für sich beanspruchen möchte, oder ? :?

mgb-consulting

Re: Suche einen Investor

Beitrag von mgb-consulting » 22.03.2012, 10:59

Hallo ...

drollig nicht wahr? :D

Ich habe mal einen Unternehmer getroffen, der hat einem Dritten tatsächlich 30.000€ bar übergeben... klar... keine Zeugen... und und und...

Letzten Endes hat der Empfänger des Geldes die Ausreichung des Darlehens bestritten und vor Gericht dargelegt, dass zwar ein Darlehensvertrag abgeschlossen wurde und er den Empfang des Geldes quittiert habe, das Geld selbst aber niemals ausbezahlt worden sei.

Letzten Endes gab es dann vor Gericht einen Vergleich und der Unternehmer hat die Hälfte des Darlehensbetrages per Titel zugesprochen bekommen, der dann aufgrund zwischenzeitlicher Privatinsolvenz des Darlehensnehmers nur noch symbolischen Wert hatte.

Geldgeschäfte daher nur auf konkret nachvollziehbarem Wege, d.h. von Konto zu Konto.

Wobei ich bei der Übergabe doch noch Zweifel habe, ob das Geld in bar oder in einer Bar übergeben werden soll :D ... wie dem auch sei... Prost!

MfG
MGB-Consulting

Dagobert.jun
Beiträge: 65
Registriert: 11.03.2012, 09:51

Danke

Beitrag von Dagobert.jun » 22.03.2012, 14:58

mgb-consulting hat geschrieben:Hallo ...

drollig nicht wahr? :D
... wie dem auch sei... Prost!
MfG
MGB-Consulting
.....zwischen den anhaltend konzentrierten Tätigkeiten hier im Büro ist das Zwischendurch- Hineinsehen in manche Beiträge in diesem Forum sehr erheiternd und entspannend.

Wobei...es wäre natürlich gebotener, das Forum hier nicht über Gebühr mit unsachlichen und unsinnigen
Beiträgen zu verstopfen.
Manche ernsthaften Teilnehmer wenden sich vielleicht doch ab, würde es zuviel.
In manch anderen Foren werden Erstbeiträge zunächst durch Qualifizierte überprüft und erst dann freigeschaltet, das halte ich in manchen Fällen durchaus für geboten. :wink:

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Finanzierung, Kapitalbeschaffung und Startkapital“