Das Stadtheft - Franchising nicht für jeden, aber für jeden!

Diskussionen zum Thema Franchise. Franchise-Systeme, Franchise-Recht, Franchise-Wissen etc.
Antworten
DasStadtheft
Beiträge: 3
Registriert: 28.11.2010, 15:14

Das Stadtheft - Franchising nicht für jeden, aber für jeden!

Beitrag von DasStadtheft » 28.11.2010, 18:59

Guten Abend euch allen,

eventuell wundert man sich über die Überschrift ich denke sie erklärt sich im Thread.

Kurz zur Vorgeschichte, das Ganze gibt es in Lüneburg seid 2008, wir übernehmen dies nun und werden das Konzept mit einem neuen Motto ausrichten.

Das Konzept für das Stadtheft liegt darin, Unternehmen (Geschäfte, Selbstständige, Unternehmer usw.) in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu präsentieren. Es soll die Bürgerinnen und Bürger der Stadt wieder mehr mit ihrer Wirtschaft verbinden und zeigen das hinter jedem Geschäft, Restaurant und Unternehmen auch nur Menschen stehen.
Gewinnmaximierung und Menschlichkeit muss sich nicht ausschließen.


Dazu wird vom Unternehmer eine kurze Vorstellung seiner Person und seines Unternehmens ausgewählt und ggf. mit einem Angebot, Unternehmensbild oder Corporate Design abgedruckt.

Das Stadtheft liegt in den bekannten Gastronomien, Arztpraxen, Kindergärten und an weiteren öffentlichen Orten aus. Es passt wegen seines kleinen Formates sehr gut in die Hosentasche und wird laut einer Umfrage eher mitgenommen als andere Zeitungen.
Der Seitenumfang liegt in der Regel bei mind. 16 Seiten und erscheint in einer Auflage von mindestens acht Ausgaben pro Jahr.

Es gibt dieses Konzept nun in Lüneburg, in Kürze außerdem in Erfurt und Leipzig.

Was wir fortwährend suchen sind neue Partner, Menschen die Lust haben dieses Konzept auch in ihrer Stadt um zu setzen. Dies wäre im gesamten deutschsprachigen Raum möglich.

Geeignet je nach Stadtgröße und Anzahl der Auflagen die Sie ausgeben wollen als Neben oder auch Hauptverdienst, es ist recht simple, die Unternehmer zahlen pro Seite die Gebühr, gedruckt wird in einer Onlinedruckerei. Theoretisch ist kein großes Kapital erforderlich, da Sie die Druckkosten nicht vorstrecken.
In Lüneburg wurde dieses Konzept sehr gut angenommen, Auflage wird der Einwohnerzahl und ggf. der Nachfrage angepasst, ebenso wie der Preis der Anzeigen.

Es werden keine einmaligen Gebühren notwendig, wir kennen unser Konzept und wissen was es kann, deshalb erfolgt die, nenne wir Sie, Lizenzgebühr, als Gewinnbeteiligung. Kein Gewinn, keine Abgaben an uns.
Natürlich sollten Sie gewillt sein auch gute Gewinne zu erzielen, idealerweise sind Sie eng, auch sozial und gesellschaftlich mit Ihrer Stadt verbunden und können auch gut verkaufen.

Auch Photoshop sollte kein Fremdwort sein. Ebenso müssen die Texte erstellt oder bearbeitet werden.

Es genügt eine normale Gewerbeanmeldung als Einzelunternehmen, auch dabei helfen wir gern weiter.

Was man erhält?
Das Nutzungsrecht für das Logo von "Das-Stadtheft" für Ihre Stadt, wird bald als Wort/Bildmarke eingetragen, eine Subdomain von http://www.das-stadtheft.de auf der auch alle Ausgaben online gestellt werden, eine genaue Einweisung in das Konzept, natürlich fortwährende Unterstützung bei der Umsetzung und Kundensuche, das Heftdesign, die Daten und Kontakte zur Druckerei, natürlich ebenfalls die Nutzungsrechte für das Webdesign. Außerdem wird im gesamten für die Marke geworben werden, wovon man natürlich ebenfalls profitiert.

Wir haben bereits einige Interessenten und auch im Gesamten nur positives Feedback bekommen, was nicht heißen soll, dass wir nicht auf Kritik oder Vorschläge eingehen!

Es würde mich freuen wenn ihr ein paar Gedanken, Fragen aber auch gern Kritik äußert, über die wir dann diskutieren können und gern natürlich Anfragen oder Fragen zur Partnerschaft stellen, einfach eine PN mit dem Thema senden.

Vielen Dank fürs durchlesen, wünsche noch einen schönen Abend. :wink:

Beste Grüße
Zuletzt geändert von DasStadtheft am 10.01.2011, 10:08, insgesamt 3-mal geändert.

mgb-consulting

Re: Das Stadtheft - Franchising nicht für jeden, aber für je

Beitrag von mgb-consulting » 01.12.2010, 17:57

Hallo ...

ich finde die Idee gut, fände es aber interessant, wenn man auch etwas über die Lizenzgebühren erfahren würde, denn darüber habe ich auf der Web-Präsenz nichts gefunden.

MfG
MGB-Consulting

DasStadtheft
Beiträge: 3
Registriert: 28.11.2010, 15:14

Re: Das Stadtheft - Franchising nicht für jeden, aber für je

Beitrag von DasStadtheft » 01.12.2010, 18:16

Guten Abend Matthias,

schön das man hier auch weiterhin Mitglieder antrifft die auch vor 2 Jahren schon dabei waren :wink:

Die Website wird der Zeit neu erstellt und sagt noch nichts zum neuen Konzept oder dem Franchise/Lizenzsystem, das stimmt leider.

Wir werden beim Einführen des Projektes keine festen Lizenzgebühren verlangen, wir sind von dem Konzept überzeugt und deshalb sind die einzigen Abgaben an uns prozentual vom Gewinn gerechnet.
Wie viel genau planen wir der Zeit ebenfalls zusammen mit den Partnern der ersten Stunde, wir werden diese wohl bis Mitte/Ende Dezember festgesetzt haben.
Wirft das Projekt also keine Gewinne ab, werden auch keine Abgaben gezahlt. Natürlich ist das kein Freifahrtschein fürs "einfach mal so gucken", wir binden daran eine Art Probezeit in der der Vertrag von uns storniert werden kann und natürlich sind auch die Laufzeiten begrenzt, je nach Stadtgröße (desto größer desto geringer) zwischen 2 und 5 Jahren.

PS: Einwas muss ich noch korrigieren / verdeutlichen, geschützt sind die Logos mit und ohne die Grafik über der Schrift, die Wortmarke "Das Stadtheft" konnten wir leider bis dato nicht auf konventionellem Weg schützen lassen, hierfür wird wohl ein teurer Anwalt + Verfahren notwendig, um dies durch zu bringen, wir sind jedoch bestrebt dies so bald als machbar nach zu holen.

Beste Grüße

Antworten

Zurück zu „Franchise - Existenzgründung mit System“