Erfahrung mit Engel&Völkers?

Diskussionen zum Thema Franchise. Franchise-Systeme, Franchise-Recht, Franchise-Wissen etc.
Antworten
Nitebird
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2008, 18:24

Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von Nitebird » 19.07.2008, 18:36

Hallo,

wir überlegen momentan, einen Lizenzvertrag mit dem international tätigen Immobilien-Franchise-System Engel&Völkers zu unterschreiben. Das Konzept scheint zu funktionieren, zumindest liest man nur positive Erfahrungsberichte. Hat jemand Erfahrungen mit diesem System? Wir sind beide Quereinsteiger, d.h. wir haben zwar beide einen Marketing- und Vertriebshintergrund, aber wenig Immobilienerfahrung. E&V sagt selber, dass das System insbesondere für Quereinsteiger konzipiert sei und dass man sich das notwendige Branchen-Know How in der eigenen Akademie aneignen kann. Kann das jemand bestätigen?

Danke und Gruß
Nitebird

stadtmensch
Beiträge: 62
Registriert: 02.05.2005, 21:50

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von stadtmensch » 30.07.2008, 20:24

Hi,

also Erfahrungen mit Engel & Völkers habe ich nicht, aber Engel und Völkers sind m.E. in den meisten Städten vertreten und haben ein sehr seriöses Auftreten.

Erst gestern bin ich wieder vor einem Schaufenster von Engel & Völkers stehen geblieben und habe gestaunt, was für interessante Objekte die anbieten. Das Ladenlokal selbst war auch sehr edel - ganz in weiß - eingerichtet.

E&V ist meines Wissens auf jeden Fall der Marktführer und solchen Franchise-Systemen wir REMAX weit voraus.

Hoffe, dass Dir das ein wenig weiterhilft. Willst Du denn Franchise-Nehmer bei E&V werden? Kommst Du aus der Immobilien Branche?

Grüße,
Stadtmensch.

PS: Habe Engel und Völkers sogar auf Rügen gesehen :wink: .

Susi36
Beiträge: 9
Registriert: 25.07.2008, 12:44

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von Susi36 » 06.08.2008, 12:56

hi,

prinzipiell würde ich dir raten, dich erstmal genau über das notwendige Kapitalvolumen zu informieren. Meiner Meinung nach sind die Einstiegsgebühren in ein solch renommiertes Unternehmen sehr hoch.
Ich glaube nicht, dass ihr unbedingt Immobilienerfahrung braucht, um Erfolg zu haben. Eure betreibswirtschaftlicehn Kenntnisse werden euch bei weitem mehr nutzen.

Also noch viel Glück :)

zelle76
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2009, 19:29

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von zelle76 » 16.07.2009, 19:33

hallo,

ich spiele auch mit dem gedanken lizenzpartner von engel&völkers zu werden!
welche schritte habt ihr den bis jetzt schon eingeleitet? könnt ihr mir mehr über eure bisherigen erfahrungen mit e&v mitteilen?

über eine mögliche antwort würde ich mich sehr freuen.

grüße

Nitebird
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2008, 18:24

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von Nitebird » 10.08.2009, 19:22

Hallo,

wollte nur mal hören, ob sich die Kollegen aus der Zentrale von Engel & Völkers in Hamburg bei Ihnen gemeldet haben?

Beste Grüße
Nitebird

business-kid
Beiträge: 382
Registriert: 03.01.2009, 22:11
Wohnort: Stolberg

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von business-kid » 24.09.2011, 00:22

Hallo MB-Hamburg,

nungut, Herr Völkers Strafe ist ja nun schon 3 Jahre her, ein großes Immobilienprojekt ist geplatzt und es gab wohl Verstrickungen mit unseriösen Steuerfirmen...

Durchaus keine gute Werbung jedoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob dies das komplette System EuV und alle Franchisenehmer in Frage stellt.

Im Grundansatz sind die "normalen" Nehmer einfache Immomakler mit Marke EuV.

Ich wäre in der Richtung also eher vorsichtig.

Was man jedoch sagen kann, ist dass der neue Bereich EuV Yachting derzeit sinnfrei und selbstüberschätzend ist. Es gibt keine Exklusivrechte, geringe Abdeckung, Einstiegskosten nur für die Lizenz von 20-40k€ und 150-250k€ für den Laden.

Damit habe ich mich vor wenigen Wochen intensiv befasst um ein Konkurrenzmodell eines Bekannten ab zu wägen und auch der Einblick in Umsätze und Gewinne spricht noch nicht von großer Größe.

Beste Grüße
Philipp

sungsam
Beiträge: 98
Registriert: 23.04.2012, 21:55

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von sungsam » 10.02.2013, 23:07

Franchisesysteme sind aus meiner Sicht immer verbunden mit sehr hohen Eintrittsgeldern (Lizenzen) die danach noch zusätzlich % vom Umsatz haben wollen.
Hinzu kommen noch die Verträge die nicht veränderbar sind, weil alle Lizenznehmer gleichen Vertrag haben.

Jeder sollte sich mit einem Steuerberater und mit einem Gründungsberater sich hinsetzen und ganz genau überlegen ob er bereit ist 6 stellige Summen in Geschäftsideen zu investieren.

alexhkl
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2013, 20:13

Re: Erfahrung mit Engel&Völkers?

Beitrag von alexhkl » 07.06.2013, 20:22

Hallo! Also ich habe mich eine ganze Zeitlang mal mit Franchise beschäftigt und Engel & Völkers ist mir auch ab und zu über den Weg gelaufen. Eigentlich kann ich mir nur an Positives erinnern. Soweit ich weiß, ist das ein anerkanntes Franchisesystem und auch ziemlich erfolgreich. So wie ich das hier auf der Seite http://www.franchise-abc.de/?s=engel+%26+ sehe, expandieren die auch immer weiter. Ich weiß ja nicht, ob Deine Fragestellung überhaupt noch aktuell ist, aber vielleicht hilft Dir das ja weiter.

Antworten

Zurück zu „Franchise - Existenzgründung mit System“