Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Diskussionen zum Thema Franchise. Franchise-Systeme, Franchise-Recht, Franchise-Wissen etc.
Antworten
sabine
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2009, 15:43

Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von sabine » 01.04.2011, 18:11

Wer hat Erfahrung, ob es sich bei Joey`s Pizza um einen seriösen Franchisesgeber oder um ein `Schwarzes Schaf` handelt?

Wie steht es mit der "vorvertraglichen Aufklärungspflicht"?

Wie hoch ist die Fluktuationsrate?

Werden Betriebsvergleiche durchgeführt?

Wie hoch ist die tatsächliche Rendite?

Handelt es sich um ein partnerschaftliches Franchisesystem?

Grüße
Sabine :D

garbs
Beiträge: 894
Registriert: 31.01.2009, 10:13

Re: Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von garbs » 02.04.2011, 13:51

sabine hat geschrieben:Wer hat Erfahrung, ob es sich bei J*oey`s Pizza um einen seriösen Franchisesgeber oder um ein `Schwarzes Schaf` handelt?...
Hmm, das macht mich jetzt stutzig. Ich wollte dich gerade auf einen Thread im Forum verlinken, in dem in 59 Beiträgen über 3 Seiten lang das Thema J*oey's Franchise, J*oeys Pizza usw. heiß diskutiert wird.

Aber die Suchfunktion bringt keine passenden Treffer, die Beiträge dazu sind verschwunden.

:shock:

Alles klar, oder?

Deine Frage kann ich also leider nicht beantworten und um dem Forenbetreiber nicht weiter in Bedrängnis zu bringen, würde ich einfach mal mit den Franchisenehmern von bestehenden Restaurants direkt Kontakt aufnehmen. Sicherlich würde sich da ein interessantes Bild ergeben, was meinst du?

*hast PN*

tina
Beiträge: 5
Registriert: 25.02.2009, 17:26

Re: Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von tina » 06.04.2011, 16:19

franchise-net.de/news-einzelnachricht/archiv/2011/april/artikel/spitzenreiter-im-pizza-delivery-franchise-kette-joeys-pizza/?txttnews


In unserer Republik kann man sich alles kaufen, sogar ein erfolgreiches Image und eine weiße Weste.

toll!


tschoihs.wordpress.com/

blog.abseits.de/2005/12/karrieremacher-joeys-pizza.html

blog.abseits.de/2010/07/joeys-pizza-startet-ausbildungsoffensiv.html


LG tina

Topo
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2010, 20:14

Re: Achtung Franchise-Anwalt!!!

Beitrag von Topo » 30.07.2011, 14:17

Achtung Franchise-Anwalt - Achtung Franchise-Anwalt - Achtung Franchise-Anwalt - Achtung




So manche selbsternannte Franchise-Rechtsanwälte, z.B. aus A., oder aus D., wanzen sich gerne an gescheiterte Franchisenehmer an und tun doch nichts für sie. Sie kochen ihr eigenes Süppchen und nehmen ihnen dabei die letzten Kröten ab. Der Franchisegeber bekommt den Vergleich und "spart" sich so das Endurteil. Der DFNV überreicht die Ehrenurkunde für hervorragende Leistungen. Die Kasse stimmt und die Franchiseindustrie sorgt für Folgeaufträge.
Das Franchiserecht hat sich in den letzten Jahren durch Urteile zu Gunsten der Franchise-Nehmer nicht großartig weiterentwickelt, es werden hauptsächlich Vergleiche "durchgedrückt".
:(
Zuletzt geändert von Topo am 02.05.2012, 06:38, insgesamt 1-mal geändert.

Topo
Beiträge: 3
Registriert: 30.12.2010, 20:14

Re: Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von Topo » 16.12.2011, 09:57

@ sabine:

hier eine interessante ZDF Reportage aus der ZDFmediathek vom 24.10.2011:

Top oder Flop - Der harte Weg in die Selbständigkeit

Der Nachfolger von Joey`s in Bochum hat bereits am 13.10.2011 Insolvenz anmelden müssen.
Zuletzt geändert von Topo am 02.05.2012, 06:16, insgesamt 1-mal geändert.

tina
Beiträge: 5
Registriert: 25.02.2009, 17:26

Re: Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von tina » 21.12.2011, 20:17

Joey`s Pizza in Köln, Frankfurter Str. 61 ist bereits seit 12.12.2011 geschlossen.

Auf der Joey`s-Bestellseite im Internet heisst es:
Info: Sehr geehrter Kunde, wegen Umzug bleibt der Betrieb bis Januar 2012 geschlossen.Wir bitten um Ihr Verständnis. Ihr Joey`s-Team.


Das Amtsgericht Köln, Aktenzeichen: 75 IN 513/11 hat am 04.11.2011 das Insolvenzverfahren für den Franchisenehmer angeordnet.
Quelle: http://www.insolvenzbekanntmachungen.de

StefanH
Beiträge: 1
Registriert: 27.02.2012, 20:46

Re: Joey`s Pizza: Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?

Beitrag von StefanH » 27.02.2012, 21:47

Ich habe mich mit dem Joey's-Franchisesystem aufgrund der Marktführerschaft des Unternehmens im Pizza-Delivery genauer beschäftigt. Meine Erwartungen waren durch die zahlreichen negativen Einträge zu dem System, die man bei gezielter Suche im Netz auch findet, nicht sehr groß. Meine Erkenntnisse nach den persönlichen Gesprächen, der Durchsicht des Franchisevertrages und der Auswertung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sind fast durchweg negativ. Ich möchte nur ein paar kleine Denkanstöße geben über die jeder Franchiseinteressent nachdenken sollte:

- Es fängt bei den Investitionskosten an: Einen gut ausgestatteten Pizza-Delivery-Store für 120.000-135.00€ auf die Beine zu stellen ist ,,sehr schwer" :wink: . Wenn sich der Vermieter besonders bei den Umbaukosten beteiligt, kann es jedoch eventuell klappen. Ich würde jedoch mit höheren Kosten kalkurieren.

- Zur Fluktuationsrate sei gesagt, dass man zahlreiche Betriebe im Netz findet die den Geschäftsbetrieb aufgeben mussten. Zahlreiche Betriebe wurden zudem aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten an neue oder bestehende Franchise-Nehmer verkauft worden.

- Mit einem Joey's Store die genannten Betriebsergebnisse zu erreichen halte ich für die Mehrheit der Franchisenehmer für fast aussichtslos. Das schaffen die ausgewiesenen Stars und damit eine Minderheit der Franchisenehmer. Wer kaum Reparaturkosten hat, nur mit Rollern und Fahrrädern fährt, kaum Werbekosten hat, selber arbeitet bis ihn der Burn-Out einholt, sein Personal schwarz bezahlt und entsprechende Umsätze der angebenen Durchschnittswerte generiert, kann das Betriebsergebnis jedoch erreichen. Die Praxis sieht allerdings anders aus.

- Die zwei größten Risiken die ich derzeit sehe sind jedoch zwei andere: Dies ist einerseits die anhaltende Diskussion um die Einführung einer gesetzlichen Lohnuntergrenze. Diese kann deutlich über den derzeit zu zahlenden Gehältern liegen, besonders die Entgelte der Fahrer würden dann fast das gesamte Betriebsergebnis auffressen. Weiterhin steht derzeit zur Diskussion die Mehrwertsteuer auf den vollen Mehrwertsatz von 19% zu erhöhen. Ich halte es für sehr fragwürdig, ob die massiven Preiserhöhungen die dann folgen werden von neuen und bestehenden Franchisenehmern zu verkraften sind.

Für viele sind die Erkenntnisse sicherlich nicht neu. Für manche potentiellen Franchisenehmer sicherlich schon. Auf die zahlreichen Auszeichnungen und die Mitgliedschaft im Franchisegeber-Verband würde ich keinen Wert legen.

Antworten

Zurück zu „Franchise - Existenzgründung mit System“