Lukrative Franchise Angebote

Diskussionen zum Thema Franchise. Franchise-Systeme, Franchise-Recht, Franchise-Wissen etc.
Antworten
Shank23
Beiträge: 2
Registriert: 04.01.2014, 15:13

Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Shank23 » 04.01.2014, 15:25

Ich habe 1.000.000€ geerbt davon gehn c.a 300.000€ an den Staat da bleiben mir c.a 700.000€.
Ich wollte mit dem Geld ein Franchisenehmer werden, jedoch weiß ich nicht was sich am meisten lohnen wird.
Hab McDonalds kontaktiert jedoch stellen die fast keine neuen Partner mehr ein, dann dachte ich an KFC aber irgendwie kommt es mir so vor das fast keiner KFC besuchen geht.
Danach habe ich mir ein Thema zu Backwerk gelesen, jedoch verdient man nicht so viel c.a 7000€ Gewinn von einem Umsatz von 75.000€.
Zuletzt hab ich mir vapiano angeschaut aber bin mir nicht sicher ob ich da Gewinne erziele oder Verluste. Pro Filiale sollten 70-80 Mitarbeiter sein was um die 100.000€ Ausgaben macht und 10% geht an vapiano was noch in Ordnung ist!
Dann kommen noch Kosten für die Miete was sehr hoch ist und die Kosten für die Ware und Steuern.
Da glaube ich nicht das ich viel gewinn erzielen werde, vielleicht könnt ihr mir ja helfen ?

Matrexx
Beiträge: 101
Registriert: 03.08.2011, 10:57

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Matrexx » 05.01.2014, 11:47

Hab Dir mal eine PN geschickt :)

WildDuck
Beiträge: 40
Registriert: 30.06.2011, 10:15

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von WildDuck » 06.01.2014, 03:35

Glückwunsch zum angeblichen Erbe!

Sie wollen nicht im ernst Ihr Geld in eines der so bekannten Häuser investieren, oder? Setzen Sie doch an der Stelle lieber auf die "kleineren" Ideen, selbst wenn 1 Mio. Euro vielleicht zu den großen Dingen verleiten. Viele gute Ideen lassen sich bereits ab 200.000 Euro realisieren.

Beachten Sie vielleicht auch die Region, in der Sie aktiv sein wollen. Es kann sich lohnen dort einzusteigen wo noch Wachstum möglich ist. Viele bekannte Franchiser wachsen nicht mehr. Wie wäre es denn zum Beispiel mit Stockbrot in einem Geschäft in Leipzig oder Dresden? Im Osten kennen ältere Menschen das Produkt.

Beispiel:
lelek-international.com/ (dort gibt es einen Link auf ein erstes Geschäft in Deutschland).

Ein weiteres Beispiel ist eine Hähnchenspezialität aus Russland. Schmeckt "saugut" und ist bezahlbar. Leider verfügen die nicht über eine Internetseite.

Wie auch immer: Für die EU empfehle ich Vielseitigkeit, also etwas mehr Individualität beim Produkt.


Ansonsten würde ich bei der Kapitalsumme und auf der Suche nach Masse nur das asiatische Ausland empfehlen können. Ohne Zweifel lässt sich dort in den Millionen-Metropolen sehr viel Geld machen. Auch hier sehr gerne ein Beispiel:

brotzeit.co/

Ein anderes Beispiel in Richtung Brot ist Breadtalk. Viele Deutsche haben keine Ahnung davon wie stark sich so eine Gruppe ausdehnen kann. Ich traf den Macher als er vor vielen Jahren Entrepreneur des Jahres in Singapore war. Keine Ahnung wie groß Breadtalk heute ist. Vielleicht sagt es die Webseite:

breadtalk.com/ Recht clever entwickelt Breadtalk auch Ableger wie Toastbox etc.:

breadtalk.com/home.html

Es gibt aber natürlich auch andere Richtungen. Weil ich Ihren anderen Beitrag gelesen habe: In SG gibt es einen IT Händler der gute Notebooks herstellt. Bisher kein Franchiser, lässt sich das vielleicht ausbauen.

Sollte Asien generell in Frage kommen, und nur dann, bin ich gerne Ansprechpartner.

Ansonsten wünsche ich VIEL ERFOLG!

mgb-consulting
Beiträge: 78
Registriert: 17.04.2012, 17:17
Wohnort: Bochum

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von mgb-consulting » 06.01.2014, 10:48

Hallo ...

ich halte es für eher schädlich hier zu schreiben, dass man Geld zur Verfügung habe, um sich an einem Unternehmen zu beteiligen.

Es gibt genügend Unternehmen, die man über Börsen kaufen kann und hier sollte man sich nach den eigenen Kenntnissen richten, die man mit einbringen kann, um sich nicht zu 100% von Dritten abhängig zu machen.

Franchisenehmer beteiligen Dritte aus den verschiedensten Gründen, ganz sicher aber nicht im Interesse, den Franchisenehmer über die Maßen reich zu machen.

Ich würde auch nicht im Traum daran denken, mein gesamtes Kapital einzusetzen und würde primär sicherstellen, mich in alle Richtungen hin abzusichern.

Denken Sie mal nach!

MfG
mgb-consulting

karin27
Beiträge: 21
Registriert: 06.06.2013, 05:54

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von karin27 » 10.01.2014, 03:21

Backwerk
Da verdient man nicht viel....
Dafür ist es ein sehr sicheres Geschäft.

Gruss

Kenmoto
Beiträge: 10
Registriert: 31.12.2013, 10:54

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Kenmoto » 15.01.2014, 13:32

Kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Man sollte halt genau schauen, wo man seinen Fuß reinsetzt. Vielleicht bringt die eigene Idee mehr Gewinn und mehr Erfolg. Ein eigener Laden, Ein eigenes Unternehmen mit eigenem Namen ist doch auch etwas sehr schönes. Ich würde mich auch darüber umfassend informieren und abwägen.

succesor
Beiträge: 13
Registriert: 13.01.2014, 12:59
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von succesor » 15.01.2014, 17:40

Nichts überstürzen, das ist das Wichtigste. In Ruhe erst einmal die Möglichkeiten abwegen, FranScheiß ist nicht das Wahre!

uvis-beratung
Beiträge: 631
Registriert: 25.10.2011, 10:23

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von uvis-beratung » 19.01.2014, 19:46

@shank23 ...

wenn es um Franchise geht, kannst Du dich zum Aufbau von Franchise-Systemen, ob als Franchise-Nehmer oder Franchise-Geber Grundlageninformationen via

Franchise-Systeme - Gemeinsam erfolgreicher werden - ISBN 978-3-938684-09-2

kundig machen. Detailinformationen und Inhaltsverzeichnis findest Du über uvis-verlag.de/uv5100.htm. Ich denke diese Investition macht Sinn, wenn man in jene Richtung gehen mag.

MfG Jürgen Arnold (Autor)
uvis.de -

OliverM
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2014, 23:02

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von OliverM » 21.01.2014, 23:15

Hallo,

mal nebenbei einen Laden wie McDonals, Vapiano oder KFC zu eröffnen ist eine Menge Arbeit auch mit 700.000€ Kapital.
Versuch doch mal ein anderes Geschäft erstmal zu gründen und nicht ganz so viel Geld am Anfang zu investieren.

SkandiPet
Beiträge: 9
Registriert: 03.02.2014, 16:13

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von SkandiPet » 04.02.2014, 14:09

Hallo,

vielleicht sich eine Branche aussuchen, die einem selbst auch liegt und positiv zusagt!

Hast Du Hobbys, magst Du Tiere, irgendwelche Interessen die sich mit einer Geschäftsidee verbinden lassen und am Anfang recht wenig Kapital verschlingen und noch genügend übrig bleibt um anständig davon zu leben und zu wachsen.

Ich würde mich an einem kleinen Unternehmen/Start-Up mit relativ überschaubarem Kapitaleinsatz beteiligen und wenn Erfolge sichtbar sind, weiter investieren! Entsprechend erhälst Du für deine Investition eine vernünftige Rendite und/oder Gewinnbeteiligung, auf jeden Fall mehr als bei einer üblichen Bank.


Gruß
Patrick

it-lasertherapie
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2014, 17:52

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von it-lasertherapie » 18.02.2014, 16:12

Hallo,

wir sind auf Ihre Anzeige im Förderland gestoßen und haben Ihnen womöglich ein lukratives Angebot zu unterbreiten.

It-lasertherapie blickt nunmehr auf eine 15jährige Erfolgsgeschichte zurück.

Mithilfe modernster Lasertechnik beinhaltet unser Repertoire

Raucherentwöhnung
Gewichtsreduktion
Stressbewältigung sowie
Burnout-Prävention

Neben der Behandlung der oben genannten Punkte bilden wir ebenfalls aus (Franchising bzw. Masterfranchising).

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich gerne zwecks unverbindlicher Unterlagen / Angebote bei uns.

Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail:

it-lasertherapie@outlook.de

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen


it-Lasertherapie
i. A. Sascha Hark

Mayer
Beiträge: 14
Registriert: 09.05.2014, 10:39

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Mayer » 09.05.2014, 10:42

Ich würde dir mal was anderes Vorschlagen, es muss ja nicht immer ums Essen gehen. Wenn du Lust hast schau dir mal diese Seite an : master-franchise-lounge.de/ sind Franchise Angebote der großen Art die es bei uns ja auch so nicht gibt. Kann sein das was für dich dabei ist. Der Gewinn ist ja anfangs auch meist nicht groß ist ja klar, aber mit einem gut durchdachten Plan kannst du dir was erbauen.
Von Burger King sowieso die Finger weg, nach dem Skandal, geht da fast niemand mehr hin.
Gruß

steve_RR
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2013, 12:32

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von steve_RR » 14.09.2014, 12:11

mgb-consulting hat geschrieben:
Ich würde auch nicht im Traum daran denken, mein gesamtes Kapital einzusetzen und würde primär sicherstellen, mich in alle Richtungen hin abzusichern.
Ich schließe mich vollkommen an. Franchise sieht meistens sehr lukrativ aus, man muss aber nicht vergessen, dass das eine fremde Geschäftsidee ist, die man mit seinen eigenen Mitteln freiwillig unterstützt. Der Gewinn für den Franchisegeber würde auf jeden Fall größer als deiner sein.

Gronostay
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.2015, 13:56

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Gronostay » 20.01.2015, 14:18

Schauen Sie sich doch mal das Lizenzsystem von easylife an.

easylife betreibt seit über 10 Jahren mit großem Erfolg Therapiezentren für gesundes Abnehmen.

Hier ist das Verhältnis zwischen Investition und Ertrag weitaus positiver, als bei McDonalds, VaPiano und Co.

Viele Grüße

Frank Gronostay

hnoor0066
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2016, 08:58

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von hnoor0066 » 14.04.2016, 09:31

Dank für die gemeinsame Nutzung dieser
Vielleicht bringt die eigene Idee mehr Gewinn und mehr Erfolg. Ein eigener Laden, Ein eigenes Unternehmen mit eigenem Namen ist doch auch etwas sehr schönes.

Sa.Mun
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2018, 20:10

Re: Lukrative Franchise Angebote

Beitrag von Sa.Mun » 18.09.2018, 20:22

Hallo Zusammen,

ich bin auch der Meinung der andern hier. Man sollte vielleicht nicht so reusposaunen, dass man so viel Geld hat.

Zum Thema Franchise kann ich Dir nur den Tipp geben, dass Du dir echt gedanken machen musst. Ich bin der Auffassung, dass es immer einen guten Eindruck macht, wenn man einen Namen trägt, den jeder kennt. So wie McDonalds oder Starbucks. Zu dem Thema Franchise hab ich letztens einen Beitrag gefunden der mir sehr gut geholfen hat. Was aber auch nicht zu verachten ist, ist das eigene Unternehmen.

Also mach Dir am besten noch einmal Gedanken und geh nach Deinem Bauchgefühl mit dem Du dich am meisten identifizieren kannst.
https://www.foerderland.de/gruendung/gruendungsvarianten/franchise/

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Franchise - Existenzgründung mit System“