Ärger mit der Rentenversicherung

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
Verzweifelt1234
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2018, 03:52

Ärger mit der Rentenversicherung

Beitrag von Verzweifelt1234 » 10.02.2018, 04:06

Liebe Forumsmitglieder,

wie mein Benutzername schon sagt, bin ich sehr verzweifelt.

Ich bzw. ein Auftraggeber hat großen Ärger mit der Rentenversicherung.

Ich fang mal an: Vor zehn Jahren habe ich mich mit einem Büroservice und Buchhaltungsbüro selbstständig gemacht und arbeite z.B. für Steuerberater, Sachverständige, Anwälte, etc. Ich habe über das Jahr verteilt meistens 15 Auftraggeber und es gab nie Probleme.

Einer meiner Auftraggeber wurde nun von der Rentenversicherung geprüft und nun wird mir Scheinselbständigkeit vorgeworfen und der Auftraggeber soll die Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen. Ich habe vor Beginn meiner Selbstständigkeit ein Statusfeststellungsverfahren gemacht, indem mir bestätigt wurde, dass ich nicht scheinselbstständig bin. Auch das Finanzamt und Krankenkasse haben nie gemosert. Ich erfülle laut Fragebogen alle Voraussetzungen für die Selbstständigkeit und trotzdem besteht der Prüfer auf meine Scheinselbständigkeit.

Was kann ich denn noch tun? Ich bin wirklich ziemlich fertig, da hier meine Existenz auf dem Spiel steht.

Ich habe mir jetzt zum April wieder eine Festanstellung gesucht, weil ich die Vorwürfe der Rentenversicherung nicht mehr aushalte, aber ich war immer so gern selbstständig und fühle mich schlecht mit dem Gedanken an die Festanstellung.

Ich hoffe ihr habt noch einen Rat.

Liebe Grüße

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“