Angestellter -> Handelsvertreter soll ich es machen?

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
sollichesmachen
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2016, 01:04

Angestellter -> Handelsvertreter soll ich es machen?

Beitrag von sollichesmachen » 21.08.2016, 01:34

Hi alle zusammen

erstmal super Forum habe schon etwas gestöbert. Und hoffe ihr könnte mir etwas helfen.
Zu mir bin 35 Jahre in festen Angestellten Verhältnis seit 8 Jahren jetzt. Branche Medizin, Gehalt ca. 1700€ Netto, Schichtdienst, Nacht,- Wochenend,- und Feiertagsarbeit.
Ich würde halt gerne aus dem Schichtdienst und nur noch geregelt unter der Woche arbeiten.

Jetzt besteht die Möglichkeit im gleichen Unternehmen(anderer Hauptsitz) in den Außendienst zu gehen. Aber als selbständiger Handelsvertreter. Und das macht mir Angst. Ich habe nämlich noch nie Selbständig gearbeitet.
Ich hab die Arbeit schon mal vor 7 Jahren 1 Jahr lang gemacht aber als Angestellter, deswegen kenne ich die Abläufe etc. Damals hat das ganz gut geklappt geschätzt 95% Abschlussquote, davon ca. 80% den großen Vertrag.
Bezahlung pro Vertrag (2 Varianten) (einmal ca. 60€ und 120€)
Dazu für jeden Kunden eine Provision für jeden Monat die der Kunde bei uns bleibt.
Aber nicht viel aber besser als nix.
Zudem soll es die Anfangszeit eine Fixe Zahl geben bis man sich einen Kundenstamm aufgebaut hat.

Das so zum Groben. Jetzt habe ich mir erstmal raus gesucht was ich dann alles bezahlen muss. Fällt euch noch was an?
  • Betriebshaftpflicht:
    Betriebliche Rechtsschutzversicherung 
    KFZ Versicherung
    Krankenversicherung
    Berufsunfähigkeitsversicherung
    Unfallversicherung + Tagegeld
    KFZ Steuer
    Auto Verschleiß
    Sprit
    Internet
    Handy
    Rentenversicherung Pflichtversicherung halber Betrag
    Büromaterial
Dann nochmal eine vielleicht ganz dumme Frage aber ich hab halt nur als Angestellter gearbeitet.
Wenn ich jetzt von der Firma für die ich vertreibe jetzt sagen wir mal 10 Verträge zu 120€ Prov. abschließe. Bekomme ich dann 1200€ überwiesen oder geht dann da noch 19% Mwst ab? Oder muss ich nur auf mein zu versteuerndes Einkommen Steuern zahlen?

Soory wenn das eine wirklich dumme Frage ist.

Was meint ihr was für einen Umsatz werde ich ca. brauchen um auf ca. 1700€ meines jetzigen Netto zu kommen? Klar das man es schwer sagen kann aber was sind eure Erfahrungen? Ich schätze 42t€ pro Jahr also 3500€ monatlich ist das realistisch?

Wenn hier anderen Handelsvertreter sind würde ich mich gerne mal mit denen per PN unter halten. Wenn sich da jemand finden würde und einen Einsteiger etwas unter die Arme greifen könnte wäre das Super.

Danke wenn ihr mir helfen könntet. Sorry das es etwas länger geworden ist.

Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“