bay. handwerkskammer kann waffelbäckerei nicht einordnen

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
egon08
Beiträge: 14
Registriert: 11.10.2007, 22:52

bay. handwerkskammer kann waffelbäckerei nicht einordnen

Beitrag von egon08 » 23.01.2009, 15:01

hallo,

ich möchte gerne eine belgische waffelbäckerei mit imbisscharakter in bayern eröffnen. in meinem ostfriesischen heimatort gibt es eine solche und der verdient sich damit eine goldene nase. nun hab ich heute mit der wirtschaftsförderungs gmbh zwecks info über genehmigungsvoraussetzungen etc. gesprochen. die zuständige dame war nicht anwesend und ich werde zurückgerufen. der anruf kam dann von der handwerkskammer bzw. handwerksrolle. die teilten mir mit, sofern ich keinen konditor meisterbrief besitze, kann ich nichts eröffnen. nach einem kurzem gespräch mit dem herrn schwenke er doch ein, denn so einen fall hatten sie noch nicht. unter waffelbäcker könne er sich nichts vorstellen. nun soll ich ihm mein geschäftskonzept schicken und danach wird geprüft ob ich unter die handwerksrolle falle oder nicht.

in kürze erklärt möchte ich ein
- ladengeschäft um die 50qm mieten
- das wird als imbiss geführt
- kerngeschäft sind frisch gebackene belgische waffeln (mit puderzucker/fruchtaufstrich/sahne)
mit einem gastro waffeleisen
- weiterhin zählt zum kerngeschäft frisch gebrühter kaffee mit einer siebträgermaschine
(espressomaschine)
- softdrinks (wein und bier wäre schön, aber kein muß)
- ergänzend hab ich noch speiseeis und überbackene baguettes im angebot.

wer kann mir mit rat und tat zur seite stehen, daß ich vor den bayerische behörden meine geschäftsidee ohne meisterbrief genehmigt bekomme. brauche ich nur einen andere bezeichnung für das ganze, z.b. cafe, oder cafeimbiss etc.. da ich mir vor kurzen in bayern einige standorte unter die lupe genommen hab, viel mir dabei auf, daß einige eisdielen waffeln selbst produzieren und verkaufen. haben die alle einen meisterbrief??!!

lieben gruß

egon

proudroses
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.2009, 07:57

Re: bay. handwerkskammer kann waffelbäckerei nicht einordnen

Beitrag von proudroses » 24.01.2009, 08:54

Hallo Egon,

ich glaube hier liegt lediglich ein Kommunikationsfehler vor.
Sie selbst sprechen von einer ''Baeckerei'', die von der Handwerkskammer andere Auflagen haette.

Generell betrachtet, werden Sie jedoch einen gastronomischen Betrieb aufnehmen, in dem Sie Waffeln frisch zubereiten und Ihren Kunden zum Verkauf im bzw. ausser Haus anbieten.

Somit bleibt fuer Sie nur der Weg ueber eine Konzession, welche Sie beim zustaendigen Gewerbeamt beantragen. Ueber dies hinaus muessen Sie eine Bescheinigung der IHK ueber die Belehrung im Gastbetrieb beibringen, polizeiliches Fuehrungszeugnis, Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt und ein Gesundheitszeugnis beibringen.

In diesem Sinne wuensche ich Ihnen viel Erfolg.
Jacqueline Weber

egon08
Beiträge: 14
Registriert: 11.10.2007, 22:52

Re: bay. handwerkskammer kann waffelbäckerei nicht einordnen

Beitrag von egon08 » 24.01.2009, 13:35

hi jacqueline,

ich sehe das genauso wie sie. da ich nächste woche in hamburg bin, versuche ich mich bei den ansässigen behörden zu informieren. wahrscheinlich ist es wirklich nur ein kommunikationsfehler, da belgische waffeln in bayern so gar nicht bekannt sind.


lieben gruß

egon

Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“