Freie Mitarbeit nachträglich anmelden?

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
pinguin2329
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2018, 11:32

Freie Mitarbeit nachträglich anmelden?

Beitrag von pinguin2329 » 13.09.2018, 11:45

Hallo zusammen,

ich versuche gerade einer guten Freundin aus der Patsche zu helfen. Sie hat seit ca. April 2017 auf monatlicher Basis als Studentin einige Arbeiten im Bereich Content-Management und Web-Design übernommen, das Ganze jedoch nie offiziell angemeldet, weil sie dachte, dass das mit ihren geringen Einkünften von ca. 3000 Euro pro Jahr nicht nötig sei. Blöderweise hat sie aber Rechnungen geschrieben und jetzt Angst, nachträglich wegen Schwarzarbeit belangt zu werden.

Hat jemand eine Idee oder Erfahrung, wie man hier am Besten Schritt für Schritt vorgeht, um weitere Schwierigkeiten zu vermeiden und das zu klären?

Steuerpflichtig wäre sie ja ohnehin nicht gewesen, da sie keine anderen Einkünfte erzielt hat und somit noch innerhalb des Freibetrags ist.

Mikey.S
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2018, 14:01

Re: Freie Mitarbeit nachträglich anmelden?

Beitrag von Mikey.S » 09.11.2018, 14:06

Denke, bei 3000 Euronen im jahr muss man sich nicht großartig verrückt machen. Allerdings muss man das ja auch nicht unbedingt gleich an die große Glocke hängen, dass man nebenbei etwas verdient hat. :wink:

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“