Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
Frau_Mayer
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2009, 18:17

Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Beitrag von Frau_Mayer » 28.10.2009, 14:49

Moin!
Ich bin nicht sicher, ob ich diese Frage hier stellen darf, aber ich machs einfach mal: Ich bin Grafikerin und habe als solche von 2006-2008 frei gearbeitet. Danach war ich ein Jahr festangestellt und möchte jetzt gründen. Worauf muss ich achten, damit mir nicht ein Strick aus meiner früheren Freiberuflichkeit (und dem Argument, dass es ja jetzt nicht besser laufen wird als damals) gedreht wird? Kann ich mich auf das Jahr Agenturarbeit und das dazugewonnene Fachwissen in der Argumentation beschränken oder sollte ich die zwei Tätigkeiten (damals & jetzt) klarer trennen, damit mein Antrag nicht womöglich abgelehnt wird?
fragt Frau M.

mgb-consulting

Re: Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Beitrag von mgb-consulting » 28.10.2009, 16:09

Hallo ...

unter Punkt 4 der "Anforderung der Stellungnahme einer fachkundigen Stelle" müssen Sie darlegen, warum Sie die vorherige Selbständigkeit aufgegeben haben.

Aus der neuen Gründungsbeschreibung muss plausibel hervorgeben, dass die Gründe, die zur Aufgabe der vorherigen Selbständigkeit führten, nun nicht mehr zu erwarten sind und warum die neue Gründung nun erfolgreich werden soll.

Die während der Anstellung erworbenen Erfahrungen können hier ein Punkt sein, denn die Gründe, für die Aufgabe der vorherigen Selbständigkeit kennen wir ja nicht.

MfG
MGB-Consulting

Frau_Mayer
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2009, 18:17

Re: Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Beitrag von Frau_Mayer » 28.10.2009, 16:18

Danke erstmal...
Die frühere Freiberuflichkeit habe ich aufgegeben, weil mein grösster Kunde wegfiel und ich danach mehrere Monate zu wenig Aufträge hatte. Deshalb und auch, um Erfahrung in einer Agentur zu sammeln, habe ich mich in eine Festanstellung begeben. War nur ein Jahr, aber ich konnte natürlich ganz enorm Wissen und Fähigkeiten (auch hinsichtlich Marketing) erweitern und wichtige Kontakte knüpfen, und meine Kunden werden jetzt nicht wenige große Firmen mit großem Auftragsvolumen, sondern mehrere kleine Kunden sein - reicht das schon als Begründung?
fragt
Frau M.

Frau_Mayer
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2009, 18:17

Re: Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Beitrag von Frau_Mayer » 04.11.2009, 10:35

An wen sollte ich mich mit meiner Frage wenden, wer hilft mir evtl. bei der Formulierung des Punktes 4? Meine Steuerberaterin wqr das Thema zu heikel, sie meinte, da könne man ganz leicht durch eigenes Unwissen und daraus resultierender falscher Wortwahl abgelehnt werden.

mgb-consulting

Re: Gründerzuschuss beantragen trotz früherer Freiberuflichkeit?

Beitrag von mgb-consulting » 04.11.2009, 17:01

Hallo ...

schreiben Sie schlicht und einfach und zwar in Ihren eigenen Worten auf, warum Sie ausgerechnet jetzt glauben, mit einer Gründung Erfolg zu haben und warum Sie diesen Erfolg nicht zuvor gehabt haben.

Klar kann man etwas so formulieren, dass man es falsch verstehen kann und der Antrag abgelehnt wird. Aber der Antrag wird auch dann abgelehnt, wenn man Ihnen einen schönen Text formuliert und Sie auf eine Nachfrage keine Antwort wissen.

Was die StB insoweit vorgibt ist barer Unfug, denn ein Patentrezept gibt es hier nicht... Sie müssen einfach nur sehr glaubhaft rüberkommen und dies geht am besten, wenn Sie es in eigenen Worten tun.

Unter diesen Umständen kann ich im übrigen nur dringend davor warnen, sich von der Steuerberaterin eine Stellungnahme der fachkundigen Stelle abzeichnen zu lassen!

Als Berater bestätige ich eine Machbarkeit und Tragfähigkeit. Wenn ich dies tue, dann weiss ich aber genau, warum ich dies tue und kann dies in Worte fassen und begründen, andernfalls muss die Stellungnahme negativ erfolgen.

MfG
MGB-Consulting

Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“