Kleinunternehmer oder Gewerbe anmelden?

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
hanju
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2015, 10:08

Kleinunternehmer oder Gewerbe anmelden?

Beitrag von hanju » 11.06.2015, 10:16

Hallo,
ich habe im Februar angefangen, mit einem Freund ein paar Internetprojekte zu bearbeiten.
Ich übernehme seit Februar den Support, beantworte also einige E-Mails, die so bei uns eintrudeln und mache in der restlichen Zeit Werbung für die Seiten. Ich mache hauptsächlich also Linkbuilding. Ab und zu entwerfe ich auch mal ein paar Texte, Grafiken oder arbeite an den verschiedenen Seiten. Ich pflege sie und bringe neue Inhalte online usw.
Dabei verdiene ich 1400€ im Monat und arbeite von Montag-Freitag meine 6-8 Stunden.
Am Monatsende schreibe ich dann eine Rechnung mit dem passenden Betrag. Die Firma sitzt im europäischen Ausland und ich arbeite von zu Hause.

Muss ich jetzt irgendwie ein Gewerbe anmelden oder bin ich Kleinunternehmer, da ich ja soweit ich weiß, unter den Betrag von 17,500€ bleibe mit meinem Jahresverdienst. Ich weiß nicht genau, welche Möglichkeiten ich jetzt habe und welche am sinnvollsten für mich ist?

Außerdem habe ich vor kurzem die Krankenkasse gewechselt und kann nun durch ein Schreiben meinen Beitrag senken. Das nennt sich Antrag auf Beitragsermäßigung.

Dort steht "Bitte senden Sie uns hierzu den ausgefüllten und unterschiebenen Fragebogen und die entsprechenden Nachweise über Ihre Einnahmen zu - z.B. eine vollständige Kopie des letzten Einkommensteuerbescheids." Was ist damit gemeint? Bekomme ich so etwas oder wie bekomme ich einen Einkommensteuerbescheid?

Falls das zu komplex ist... Wer kennt sich mit so einem Fall aus? Ein Steuerberater oder Existensgründer? An wen könnte ich mich wenden?

Vielen Dank schon einmal

KompaktDesign
Beiträge: 180
Registriert: 28.07.2014, 12:19
Wohnort: Pinneberg

Re: Kleinunternehmer oder Gewerbe anmelden?

Beitrag von KompaktDesign » 08.08.2015, 13:55

Wenn Du nur von Deinem Freund Geld beziehst, wäre hier zu klären ob es sich um ein Arbeitnehmerverhältnis handelt und als solches angemeldet und natürlich auch versteuert werden muss.

Ist es kein Arbeitnehmerverhältnis, dann ist es eine gewerbliche Tätigkeit und dann muss selbstverständlich auch ein Gewerbe angemeldet werden.
Die Grenze von 17.500€ ist nur für die Umsatzsteuerpflicht interessant. Von der Pflicht die gewerbliche Tätigkeit anzuzeigen und eine Einkommensteuererklärung abzugeben entbindet diese Grenze nicht.

Den Einkommensteuerbescheid hättest Du erhalten, wenn Du eine Einkommensteuererklärung eingereicht hättest.

Ich würde Dir empfehlen Dich so schnell wir möglich mit einem Steuerberater aus Deiner Region in Verbindung zu setzen, die Gegebenheiten mal durchzusprechen und die Steuererklärungen nachreichen zu lassen.

Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“