Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Selbstständigkeit neben Studium-steuerl. Konstrukt möglich?

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.

Selbstständigkeit neben Studium-steuerl. Konstrukt möglich?

Beitragvon Ian am 17.12.2018, 10:28



Moin Moin :)
mein Name ist ian und ich habe ein paar fragen zur Selbstständigkeit in einem freien Beruf als (Yoga)Lehrer nebenher zum Studium.

Ich bin am überlegen 2019 in neben meinem Studium Yoga zu unterrichten,
allerdings habe ich noch ein paar generelle Fragen.
Das prinzipielle vorgehen wäre bei Selbstständigkeit:

1. Innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der Tätigkeit zum
Finanzamt gehen, Fragebogen ausfüllen und Selbstständigkeit anmelden.

2. Wenn ich monatlich unter 435€ bleibe,
müsste ich mich auch nicht bei der Krankenkasse melden,
da ich zur Zeit noch studentisch versichert bin oder? oder muss ich mich so oder so bei der Krankenkasse melden?

3. Da ich plane einen Umsatz von unter 17500€ zu haben, gilt für mich die Kleinunternehmerregelung, d.h. auch die Umsatzsteuerbefreiung oder?

4. Wenn ich monatlich einen Umsatz von 600€ habe, aber 165€ Betriebsausgaben (z.B. Raummiete/Homepage/Fahrtkosten habe), gilt dann immer noch die Befreiung bei der Krankenkasse? Zählt bei der Sozial/Rentenversicherungspflicht bzw. Befreiung nur der reine Gewinn oder der Umsatz?

5. Wenn ich nebenbei zur Selbstständigkeit noch in der VHS tätig wäre, könnte
ich die weitere 2400€ verdienen als Übungsleiterpauschale (Tätigkeit für gemeinnützige Zwecke), ohne Steuern zu entrichten und Sozialversicherungspflichtig zuwerden? D.h. ich würde aus der Selbstständigkeit 5220 verdienen und 2400€ als Teamleiterpauschale bei der VHS.. Wäre dieses Konstrukt möglich?

6. Fallen in obigen Konstrukt noch irgendwelche anderen Steuern oder Abzüge usw.
an, die ich bei der Steuerklärung usw. zahlen müsste?
Ich bin da leider vollkommen ahnungslos :?

Ich freue mich von euch zu hören.
Liebe Grüße,
Ian
Ian
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.12.2018, 10:20

Zurück zu Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer