Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
Wolli335
Beiträge: 1
Registriert: 08.07.2009, 09:37

Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von Wolli335 » 08.07.2009, 09:57

Ich bin als selbstständiger Freiberufler in diesem Jahr umsatzsteuerpflichtig geworden. Zusätzlich arbeite ich öfter für eine kirchliche KdöR. Muss ich bei der Rechnung meines Honorars die Umsatzsteuer berechnen oder nicht?

mgb-consulting

Re: Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von mgb-consulting » 08.07.2009, 11:38

Hallo ...

wenn Sie kein Kleinunternehmer mehr sind, dann müssen Sie die Umsatzsteuer in Rechnung stellen.

Die Umsatzsteuer wird nicht durch den Empfänger einer Rechnung beeinflusst!

MfG
MGB-Consulting

Jaquemot
Beiträge: 292
Registriert: 22.06.2009, 11:32
Wohnort: Aachen, NRW

Re: Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von Jaquemot » 11.07.2009, 13:52

Es kommt dabei schon auf die Art der Tätigkeit für diese KdöR an. Sofern dort (im Gegensatz zur Haupttätigkeit) umsatzsteuerbefreite Leistungen erbracht werden, ist dafür keine USt zu kassieren.
Ein Beispiel aus meiner Praxis: Als Unternehmensberater erbringe ich umsatzsteuerpflichtige Leistungen, bei meiner Referententätigkeit an der VHS (Existenzgründungskurs) erbringe ich umsatzsteuerfreie Leistungen im Bildungsauftrag.

C.Ahr
Beiträge: 164
Registriert: 10.04.2009, 10:54
Wohnort: Müchen

Re: Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von C.Ahr » 11.07.2009, 14:33

Hallo,

die USt Befreiung kommt aber nicht wegen der VHS, sondern wegen der Tätigkeit der Fortbildung. Der Klempner wird eine Rechnugn mit USt schreiben, egal ob es ein Unternehmen, eine Kirche, oder ein Stadtwerk ist.

Beste Grüße,
C.Ahr

Jaquemot
Beiträge: 292
Registriert: 22.06.2009, 11:32
Wohnort: Aachen, NRW

Re: Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von Jaquemot » 11.07.2009, 18:58

Es stand hier gar nicht zur Debatte, ob Leistungen an die VHS grundsätzlich umsatzsteuerfrei erbracht werden können (können sie nicht!). Auch die grundsätzliche Umsatzsteuerpflicht für die "üblichen" Leistungen war nicht in Frage gestellt.
Der Fragesteller ist jedoch kein Klempner, sondern Freiberufler. Da er also womöglich meinem Beispiel folgend durchaus Referententätigkeiten im Rahmen von Bildungsmaßnahmen erbringen könnte, die dann tatsächlich umsatzsteuerbefreit sind, war das Beispiel durchaus ein ggfls. weiterführendes.

C.Ahr
Beiträge: 164
Registriert: 10.04.2009, 10:54
Wohnort: Müchen

Re: Umsatzsteuer für Rechnung an KdöR

Beitrag von C.Ahr » 12.07.2009, 08:18

Hallo,

interessant, wie eindeutig man auf die Interpretation der Fragestellung kommt. So eindeutig finde ich diese nicht. Die Problematik einer KdöR und der damit einhergehenden Umsatzsteuer scheint doch etwas häufiger zu sein als Fragestellungen bzgl. Referententätigkeiten. Auch ist die USt auch hier eher die Ausnahme als die Regel.
(By the way: soweit hergeholt ist das mit der VHS nicht, wenn ich mal in den 4er des UStG blicke).

Aber es freut mich, wenn man über das Talent verfügt, uneindeutige Fragen eindeutig beantworten zu können.

Beste Grüße,
C.Ahr

Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“