Vom freien Beruf zum Gewerbe

Fragen und Diskussionen sowie alles über Pflichten, Voraussetzungen, Genehmigungen etc. dieser Berufsstände.
Antworten
jnsntzr
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2019, 10:54

Vom freien Beruf zum Gewerbe

Beitrag von jnsntzr » 12.11.2019, 11:18

Hallo zusammen,

ich bin seit Anfang 2018 als freier Videoproduzent tätig. Da ich lediglich Videos mit journalistischem Hintergrund produziert habe, fiel mir die Wahl zwischen Gewerbe oder freiem Beruf damals recht leicht.
Mittlerweile sind jedoch zum einen Auftragsarbeiten (z.B. Imagefilme, Hochzeitsvideos etc.), sowie auch auftragsbezogene Fotografie, Bereiche, die ich gerne erschließen würde. Daher führt kein Weg mehr an der Gewerbeanmeldung vorbei - soweit so klar.

Eine Frage bleibt allerdings: Nach dem Ausfüllen des Fragebogens zur steuerlichen Erfassung erhielt ich vom Finanzamt eine Steuernummer für meine Rechnungen und die EÜR meiner Steuererklärung (Kleinunternehmerregelung). Das hat letztes Jahr auch alles eindwandfrei geklappt. Doch was ist, wenn ich jetzt mein Gewerbe anmelde und am Ende des Jahres meine EÜR ausfüllen will? Ich möchte weiterhin die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen und daher auch bei der EÜR bleiben. Allerdings erhalte ich für das Gewerbe doch sicherlich eine neue Steuernummer, oder? Ich habe dann ja einen Teil des Jahres als Frieberufler und einen Teil als Gewerbetreibender verdient. Mache ich dann zwei EÜRs? Wie läuft das? :?

Danke für eure hilfreichen Antworten! :)

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Freiberufler, Selbstständige, Handelsvertreter, freie Mitarbeit“