Gewinnverteilung an Ausgeschiedene

Alles über die GbR. Diskussionen, Probleme, Fragen, Antworten, Anregungen, Tipps.
Antworten
quote
Beiträge: 1
Registriert: 23.02.2018, 18:01

Gewinnverteilung an Ausgeschiedene

Beitrag von quote » 23.02.2018, 18:08

Hallo zusammen,

wir sitzen derzeit an der Formulierung unseres GbR-Vertrags und kommen an dem Thema Gewinnverteilung an Ausgeschiedene nicht weiter.

Zum Verständnis habe ich mit fiktiven Zahlen gearbeitet.

Beispiel:
Eine GbR wird mit 4 Personen gegründet.

Person 1 steigt nach 2 Monaten aus. Bis zu diesem Tag wurden 800 € Ausgaben getätigt und keine Einnahmen erwirtschaftet.

Im Vertrag ist hierzu zunächst folgende Regelung getroffen:

Zum Tag seines Ausscheidens ist der Aussteigend zur anteiligen Zahlung der Ausgaben verpflichtet, welche bis zum Tages seines Ausscheidens entstanden sind.

In diesem Fall also 200 €

Was ist nun, wenn die GbR zum Jahresabschluss genau 800 € Einnahmen erwirtschaftet hat. Sollte dann der Investitionsanteil von 200 € an den Ausgeschiedenen zurückgezahlt werden?

Wir fragen uns deshalb, weil die Einnahmen ja nicht durch den Ausgeschiedenen entstanden sind (Arbeitskraft, Zeit), sondern durch die verbleibenden Gesellschafter.
Platt gefragt: Warum sollte dann der Ausgeschiedene noch Geld zurück erhalten?

Ich freue mich über Eure Meinungen.
Grüße
Quote

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „GbR - Gesellschaft bürgerlichen Rechts“