Lebensmittelimport - Risiken der GbR?

Alles über die GbR. Diskussionen, Probleme, Fragen, Antworten, Anregungen, Tipps.
Antworten
Gründer2012
Beiträge: 5
Registriert: 21.01.2013, 23:00

Lebensmittelimport - Risiken der GbR?

Beitrag von Gründer2012 » 09.02.2013, 00:16

Hallo,

ich möchte eine GbR gründen und einen Lebensmittelimport betreiben. Welche Risiken ergeben sich für mich, wenn ich eine GbR betreibe? Die Verlustrisiken aus dem Verkauf sind sehr überschaubar. Wo ich mir nicht sicher bin, sind mögliche Schäden durch Produkthaftung. Als Inverkehrbringer bin ich doch für die Qualität meiner Lebensmittel verantwortlich. Wie soll ich aber jedes einzelne Produkt überprüfen?
Was, wenn jemand durch verdorbene Nahrungsmittel einen Schaden erleidet und mich auf Schmerzensgeld verklagt? Wie kann ich mich dagegen absichern?

Germantax
Beiträge: 67
Registriert: 01.07.2008, 09:33
Wohnort: Hamburg | Somerset West

Re: Lebensmittelimport - Risiken der GbR?

Beitrag von Germantax » 17.10.2013, 21:42

Hallo,

Das Risiko, dass die Lebensmittel nicht den dt. Bestimmungen entsprechen, dass mögliche Allergien auftreten, dass Verunreinigungen Schadensersatzansprüche generieren etc. ist zu hoch um dies via GbR zu betreiben. So etwas an kann nur nach hinten losgehen !

Gruß

wamtar
Beiträge: 8
Registriert: 09.05.2017, 12:58

Re: Lebensmittelimport - Risiken der GbR?

Beitrag von wamtar » 15.05.2017, 11:04

Hey,

lieber ein Einzeunternehmen Gründen und bei Expandierung sich verändern.

Grüße

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „GbR - Gesellschaft bürgerlichen Rechts“