Möchte meine Frau anstellen

Alles über die GbR. Diskussionen, Probleme, Fragen, Antworten, Anregungen, Tipps.
Antworten
TomT
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2009, 17:57

Möchte meine Frau anstellen

Beitrag von TomT » 23.07.2009, 18:11

Hallo

Bin durch Zufall auf dieses Forum hier gestoßen und dachte mir, hier kann mir vielleicht bei meinen Fragen geholfen werden.

Momemtan sieht es folgendermaßen aus:
Ich bin Einzelunternehmer ohne MwSt-Ausweisung nach der Kleinunternehmerregelung.
Ich arbeite selbstständig als Shopleiter für einen Mobilfunkanbieter im hiesigen Mobilfunkshop.

Meine Ehefrau (aktuell auch noch selbstständig, Gewerbe wird aber zum Monatsende aufgelöst) möchte sich gerne bei mir anstellen lassen als Teilzeitkraft bei mir im Shop. Das soll dann ein sogennanter "Midijob" / Niedriglohnjob werden... also über 400,-EUR/Monat damit Sie wieder sozialversichungspflichtig ist und wieder zurück in die gesetzliche Krankenkasse etc. kann (aktuell ist sie noch privatversichert, was ja mit der künftigen Anstellung und der Auflösung ihres Gewerbes/Beendigung ihrer Selbstständigkeit so oder so nichtmehr machbar ist)

Die Kleinunternehmerregelung werde ich zum Jahr 2010 abtreten und künftig MwSt. ausweisen (falls n das was zu Sache tut)


Meine Fragen:
- Kann ich denn als Einzelunternehmer jemanden anstellen oder muss ich auf "GbR" umstellen?
- Kann ich denn überhaupt meine Ehefrau anstellen? oder gibts da Probleme?
- Evtl. Tipps/Tricks die ich übersehen habe und mir weiterhelfen könnten?


Vielen Dank im vorraus
Gruß
Thomas

RAKLOSE
Beiträge: 328
Registriert: 09.08.2007, 14:41
Wohnort: 58455 Witten

Re: Möchte meine Frau anstellen

Beitrag von RAKLOSE » 23.07.2009, 18:34

Natürlich können Sie anstellen, das hat nichts mit einer GbR zu tun.
Sie sollten aber einen vernünftigen Ehegattenarbeitsvertrag haben.

TomT
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2009, 17:57

Re: Möchte meine Frau anstellen

Beitrag von TomT » 24.07.2009, 13:01

Vielen Danl. Klingt schonmal "einfach" :)

Habe mir nun ein Vertragsmuster "Arbeitsvertrag für Gleitzonenarbeitsverhältnis ohne Tarifbindung" organisiert und etwas umformuliert in "Ehegattenarbeitsvertrag für Gleitzonen......usw."

Hab den Vertrag weitesgehend so belassen bis auf den extra eingefügten Vermerk "Güterstand":
Der Inhaber der Firma, Herr XY, und sein Arbeitnehmer / Ehegattin, Frau XY, leben im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft (Gütertrennung).

Ist sonst noch etwas zu beachten bei einem Ehegattenarbeitsvertrag?


Vielen Dank
Thomas

RAKLOSE
Beiträge: 328
Registriert: 09.08.2007, 14:41
Wohnort: 58455 Witten

Re: Möchte meine Frau anstellen

Beitrag von RAKLOSE » 24.07.2009, 14:59

ob der Vertrag ok ist, kann ich natürlich so nicht beurteilen :lol:

aber vorsicht mit Mustern aus dem Netz

TomT
Beiträge: 5
Registriert: 23.07.2009, 17:57

Re: Möchte meine Frau anstellen

Beitrag von TomT » 24.07.2009, 19:56

Hab das Vertragsmuster von der IHK. Denke das sollte OK sein

Meine eigentlich Frage war/ist: Ist noch auf etwas spezielles zu achten bei einem Ehegattenarbeitsvertrag? Oder reicht der Vermerk mit dem Güterstand?

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „GbR - Gesellschaft bürgerlichen Rechts“