Umsatzsteuer sparen durch Rechnungen der Freiberufler an GbR

Alles über die GbR. Diskussionen, Probleme, Fragen, Antworten, Anregungen, Tipps.
Antworten
Splatty
Beiträge: 2
Registriert: 15.01.2016, 11:35

Umsatzsteuer sparen durch Rechnungen der Freiberufler an GbR

Beitrag von Splatty » 15.01.2016, 11:52

Hallo liebe Forennutzer,

ich habe vor, gemeinsam mit meiner Lebensparterin eine Reiseveranstalter GbR zu gründen. Wir sind beide bereits selbstständig als Freiberufler tätig (Trainer und Lehrer).
Für die geplanten 4 tägigen Reiseveranstaltungen bezahlen wir Reisevorleistungen(Miete von Schlafräumen, Verpflegung etc.) und würden daher nach §25 UStG die Umsatzsteuer per Margenbesteuerung abrechnen.
Das könnte z.B. so aussehen:

20.000€ Einnahmen
15.000€ Ausgaben
=5.000€ Gewinnmarge
=[5.000€:1,19]=> 4201€ Gewinn für die beiden Gesellschafter
=> 799€ Umsatzsteuer zu zahlen

Unsere Idee ist nun, unsere freiberuflichen Tätigkeiten als Trainer und Lehrer, die wir auf der Reise erbringen wollen, der GbR in Rechnung zu stellen, um die umsatzsteuerpflichtige Gewinnmarge zu senken.
Das sähe so aus:

20.000€ Einnahmen
15.000€ Ausgaben
4.000€ Ausgaben für Rechnungen der Freiberufler(die gleichzeitig Gfter der GbR sind)
=1.000€ Gewinnmarge
=[1.000€:1,19]=> 840€ Gewinn der Gesellschafter + 4000€ umsatzsteuerfreier Gewinn der Freiberufler = 4840€
=> nur 160€ Umsatzsteuer zu zahlen

Also ein enormes Einsparpotential, da wir als Freiberufler gemäß der Kleinunternehmerregelung keine Umsatzsteuer zahlen müssen. Dabei ist mir bewusst, dass die Rechnungen der Freiberufler nicht exorbitant hoch sein dürfen, sondern im realistischen Rahmen liegen müssen.

Meine Frage lautet nun, ob es einfach nur schlau oder kriminell wäre, die Leistungen als Freiberufler abzurechnen? Fall dies nicht legitim wäre, könnte ich doch alternativ ein Einzelunternehmen gründen, sodass wenigstens meine Lebensgefährtin, als Nicht-Gesellschafterin und Freiberuflerin eine Rechnung stellen könnte, die die Gewinnmarge reduziert.

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten :D

KompaktDesign
Beiträge: 180
Registriert: 28.07.2014, 12:19
Wohnort: Pinneberg

Re: Umsatzsteuer sparen durch Rechnungen der Freiberufler an

Beitrag von KompaktDesign » 16.01.2016, 10:01

Wir kommt Ihr darauf, dass Ihr nach §25 versteuern könnt? Schlafräume, Lehrtätigkeiten, etc. sind keine Lieferungen und auch keine bewegliche, körperliche Gegenstände.

Splatty
Beiträge: 2
Registriert: 15.01.2016, 11:35

Re: Umsatzsteuer sparen durch Rechnungen der Freiberufler an

Beitrag von Splatty » 16.01.2016, 12:29

"Reiseleistungen im Sinne des § 25 Umsatzsteuergesetz (UStG) wie insbesondere Beförderung zu Reisezielen, Transfer, Unterbringung und Verpflegung, Betreuung durch Reiseleiter oder Durchführung von Veranstaltungen - auch nur einzelne dieser Leistungen - werden umsatz-steuerlich als sonstige Leistungen bewertet."

http://www.hannover.ihk.de/fileadmin/da ... alter_.pdf Seite 3

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „GbR - Gesellschaft bürgerlichen Rechts“