Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

UG gegründet und 35% Anteil an einer GmbH

Alles über die GmbH, Fragen und Probleme, Gründung, Haftung, Geschäftsführer, Gesellschafter.

UG gegründet und 35% Anteil an einer GmbH

Beitragvon Werner S am 09.01.2018, 08:52



Guten morgen!

ich bin seit etwa einem Jahr nur Stiller Mitleser, benötige jetzt aber mal euren Rat.
Vorweg, verzeiht Rechtschreibfehler, Kapselriss am Zeigefinger.

Ich habe Anfang 2017 eine UG gegründet, keine Mitarbeiter. Hauptaugenmerk liegt auf Webdesign und Hosting. Monatlicher Umsatz ca. 5000€. Reicht für mich als Alleinstehende Person.

Eine Kundin von mir hat Juli 2017 eine GmbH gegründet. Hat das Shop Design von mir entwickeln lassen, alle Domains und den Server bei mir gemietet so wie einen Wartungsvertrag abgeschlossen. Das beschert mir Monatliche Einnahmen von guten 1100€. Soweit kein Problem.

Ich habe seit rund 2 Wochen Papiere der Kundin (mittlerweile eine gute Bekanntschaft) hier liegen. Sie möchte das ich als Stiller Teilhaber mit 25% Gewinnbeteiligung in ihre GmbH Einsteige ohne vorher Geld zu Investieren.

Hört sich ja erst mal gut an da für mich keine Kosten anfallen. Das ich Haftbar bin wenn die GmbH mal gegen die Wand fährt ist mir auch bewusst.

Nun kommt der Teil wo ich euer Wissen benötige.
Kann ich dieses Annehmen ohne meine UG zu beenden sprich kann ich die UG behalten?
Hat die Kunden irgendwelche Rechte an meiner UG? Ich meine nicht. Ich steige ja bei Ihr in die GmbH ein und sie nicht bei mir in die UG.
Wie sieht das mit den Rechnungen meiner UG aus? Darf ich, wenn ich stiller Teilhaber der GmbH bin weiterhin die Rechnungen für die GmbH ausstellen da die GmbH ja weiterhin bei mir Domain, Server und einen Wartungsvertrag hat?

LG und einen schönen Tag
Werner S
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.01.2018, 08:27

Re: UG gegründet und 35% Anteil an einer GmbH

Beitragvon riese am 22.01.2018, 12:11

Hallo Werner,

Werner S hat geschrieben:Kann ich dieses Annehmen ohne meine UG zu beenden sprich kann ich die UG behalten?
wenn Du (als Person) Teilhaber einer weiteren GmbH wirst, hat das doch nichts mit der UG zu tun. Du kannst doch an mehreren Gesellschaften beteiligt sein.

Etwas anderes wäre, wenn die UG sich an der Gesellschaft beteiligen würde. Dann hättest Du eine Mutter- und eine Tochtergesellschaft.

Gruß
Rainer
riese
 
Beiträge: 858
Registriert: 29.07.2007, 22:50


Zurück zu GmbH und GmbH & Co. KG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer