Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Alles über Gründerberater, zur Gründungsberatung und zu Möglichkeiten einer erfolgreicheren Gründung durch Beratung.

Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Beitragvon Leonel Lorenzana am 23.11.2016, 05:56



Hallo an alle,

Mein Name ist Leonel, 22 Jahre. Ich habe letztens meinen Bussines Plan erstellt, mit viel mühe habe ich mein Bussines durchdacht, wie ich es angehen werde, was für kosten und Gewinne ich in der Zukunft sehe.

Nachdem das fertig war, wollte ich mich besser zu der eigentlichen Gründung erkunden.
Zurzeit stecke ich fest, das ich nicht weiß was für eine Art von Unternehmenfrom ich wählen muss, bzw, welche die beste für mein Unternehmen ist.

Meine Firma widmet sich lokaler Planung und Durchführung von Turnieren jedweder Art, vorallem Computerspielen. Ich möchte mein Unternehmen alleine Gründen. Eine wichtige Sache für mich ist auch, das ich den Namen meines Unternehmen selber bestimmen kann. Ich habe aber gelesen, das wenn man sich für eine Unternehmenform bei Einzelgründung den Namen nicht aussuchen darf, sondern das man seinen eigenen Namen plus die rechtform hat. Das finde ich supoptimal.

Welche Rechtsform ist die, die ich wählen muss? Welche ist die beste?

Ich bedanke mich schonmal sehr für die Hilfe
Leonel Lorenzana
 
Beiträge: 1
Registriert: 23.11.2016, 05:46

Re: Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Beitragvon Johann.1989 am 08.12.2016, 10:01

Hallo Leonel,
wie wichtig ist dir das "Namensproblem"?
Natürlich macht es einen besseren Eindruck, wenn ein Turnier von einem Unternehmen mit einem "Markennamen" ausgerichtet wird. (Ich hoffe, das habe ich so korrekt verstanden?) Allerdings entstehen eben auch bei z.B. einer UG (Mini-GmbH) Kosten (Gründungskosten / Steuerberater / IHK / ...), die erst gedeckt werden müssen... Also wie wichtig ist dir der "Name"? :-)

Viele Grüße
Johann
Johann.1989
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.12.2016, 09:23
Wohnort: Stuttgart

Re: Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Beitragvon kara77 am 14.02.2017, 10:46

Hallo zusammen,

ich habe jetzt einen Handyshop in Karlsruhe geöffnet.

Aktuell bin ich noch Einzelunternehmer. Welche Unternehmensform würdet Ihr mir empfehlen?

Beste Grüße
Alex
kara77
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.02.2017, 10:36
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Beitragvon Euro am 18.02.2017, 15:14

Bei der Frage welche Unternehmensform man bei einer Gründung wählen sollte ist nicht ganz so einfach zu beantworten.
Eine Antwort kann man jedoch pauschal geben:
Auf gar keine Fall GbR oder sonstige Gesellschaft mit persönlicher Haftung !
Also niemals einfach Gewerbe anmelden und loslegen.
Heute braucht jeder einen Onlineauftritt – hier lauern Abmahn- und Kostenfallen die ein Gründer nur sehr schwer selbst einschätzen kann.
Wie schnell geht ein kleines Versäumnis in die zig tausende von Euro. Wer sein Gründungskapital nicht überwiegend für Anwälte, Steuern und sonstige Abzocker ausgeben möchte, sollte die Gründungsform sorgfältig wählen.
Auch spielt hier die Kapitalausstattung eine wesentliche Rolle.
Allgemein kann man sagen, dass hier jegliche Formen von EU-Kapitalgesellschaften genutzt werden können.
Hier spielt wiederum der eigentliche Geschäftszweck eine wichtige Rolle.
Ob nun Deutsche UG, GmbH oder Spanische SA oder estnische OÜ. In der EU haben alle die gleichen Rechte. Der administrative Aufwand ist jedoch sehr unterschiedlich. Während in Deutschland Jahresabschlüsse und Bilanzen sehr kostenintensiv sind. Gibt es in anderen EU-Staaten diesen Service zu einem Bruchteil der Summe eines deutschen Steuerberaters.
Wer zum Beispiel durch den Einsatz von digitalen Medien einen Teil der Wertschöpfung erzielt, kann sogar ganz von der Gewinn-Besteuerung befreit werden. Onlineshops und Web-Portale können hier von der Niederlassungsfreiheit enorm profitieren.
Hier beispielsweise ein Vergleich der Gründungsformen zwischen der deutschen GmbH und der estnischen OÜ
eu-company(punt)eu/de_DE/page/wieso-estland

Daneben gibt es noch unzählige Alternativen und Gesellschaftsformen wie die & Co KG, die es ermöglichen das persönliche Risiko der Haftung zu minimieren.
Euro
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2017, 00:17

Re: Fragen zur Unternehmenform, welche muss ich wählen

Beitragvon Sophia Sonnenschein am 07.06.2017, 07:27

Hallo Leonel Lorenzana,

die Frage nach der optimalen Rechtsform ist gar nicht so pauschal zu beantworten. Da gibt es so viel zu beachten, mal ganz abgesehen von deinen eigenen Vorstellungen bzgl. der Namensfindung.

Am Besten ist es wirklich, wenn man sich da professionell beraten lässt. Denn erst durch einen erfahrenen Berater bzw. Coach erhälst du alle Informationen und einen guten überblick. Nachdem du dann steuerliche und rechtliche Aspekte vergleichen kannst, spielt der Name vielleicht gar keine große Rolle mehr. Denn du willst ja auch auch Geld verdienen und dich am Markt etablieren.

Ich kann die folgende Seite empfehlen: https://gruender.tips/
Hier bekommst du einen professionellen Überblick und wichtige Tipps für deine Gründung! Viel Erfolg!
Sophia Sonnenschein
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.06.2017, 12:07


Zurück zu Gründerberater & Gründercoaching

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer