Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Rechtliche Fragen zur Personalvermittlung

Alles über Gründerberater, zur Gründungsberatung und zu Möglichkeiten einer erfolgreicheren Gründung durch Beratung.

Rechtliche Fragen zur Personalvermittlung

Beitragvon HenAlt am 19.06.2018, 19:09



Guten Tag,

ich befinde mich aktuell auf dem Weg in die Selbstständigkeit als Personalvermittler.
Das Konzept sieht dabei folgendermaßen aus:

Die Arbeitnehmer sind Studenten, die nebenbei als Kleinunternehmer (im Bereich Steuerung und Montage von Werbemitteln - also handwerklich) selbstständig sind. Meine Kunden sind unterschiedliche Unternehmen aus der Werbebranche. Ich fungiere als Vermittler. Bei den Jobs handelt es sich in der Regel um Tätigkeiten von einem oder mehreren Tagen, für die eine Anzahl X an Mitarbeitern vom Kunden bei mir bestellt wird. Ich rechne direkt mit den Kunden ab, während die Arbeitnehmer ihre Rechnung dann an mich schicken. Die Kalkulation erfolgt auf Basis von Stunden- oder Tagessätzen.

Hierzu einige Fragen:

1. Scheinselbstständigkeit
Befinden sich die Arbeitnehmer in dieser Situation in einer Scheinselbstständigkeit, da sie ausschließlich über mich abrechnen? Falls ja, kann man diese Problematik lösen, ohne alle Arbeitnehmer bei mir fest anzustellen? Oder ist bei der Beurteilung der Scheinselbstständigkeit maßgeblich, dass die Auftraggeber unterschiedliche Kunden sind?

2. Versicherung
Welche Versicherungen benötigt man als Personalvermittler? Haftet man als Personalvermittler in der oben beschriebenen Situation für die vermittelten Arbeitnehmer? Oder brauchen diese eine eigene Haftpflichtversicherung und ich als Vermittler habe mit der Haftung nichts zu tun?
Es gibt mir hierbei insbesondere um entstandene Sach- und Personenschäden auf den Baustellen, verursacht durch die von mir vermittelten Arbeitnehmer.

Herzlichen Dank und Beste Grüße
HenAlt
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.06.2018, 14:18

Zurück zu Gründerberater & Gründercoaching

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer