Wahl der Firmierung

Alles über Gründerberater, zur Gründungsberatung und zu Möglichkeiten einer erfolgreicheren Gründung durch Beratung.
Antworten
Thor Sten
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.2018, 10:25

Wahl der Firmierung

Beitrag von Thor Sten » 07.08.2018, 10:57

Hallo,
ich habe bereits vor zwei Jahren nebenberuflich ein Einzelunternehmen gegründet. Das beinhaltet derzeit die Führung eines Onlineshops, Programmierarbeiten usw. Da ich große Zukunft in meiner Marktnische sehe werde ich das nun ausbauen und „Hauptberuflich“ ausführen.

Derzeit steht zur Wahl:

Umfirmierung in eine GmbH nach Umwandlungsgesetz. (Da ich Bilanzbuchhalter bin, bilanziere ich bereits.)

Neugründung einer GmbH und Kauf des Einzelunternehmens.

Derzeit tendiere ich dazu die GmbH neuzugründen, da ein Kollege mit einsteigen würde.

Gibt es da Erfahrungswerte, welcher Vorgang der „bessere“ ist?

Danke und Grüße
Thor sten

Jaquemot
Beiträge: 290
Registriert: 22.06.2009, 11:32
Wohnort: Aachen, NRW

Re: Wahl der Firmierung

Beitrag von Jaquemot » 25.03.2019, 13:30

Schade, dass sich an diese Frage monatelang keiner rantraut. :?
Die Grundsatzfrage sollte eher sein: Brauche ich überhaupt eine GmbH? Denn es ist doch unklar, warum die Hauptberuflichkeit plötzlich andere Haftungsrisiken mit sich führen sollte. Wenn dem so ist, erst dann ist die Rechtsformfrage mit einer GmbH zu beantworten.
Ein zweiter Gesellschafter spielt für die Rechtsform m.E. auch keine Rolle. Den kann man auch an einer Personengesellschaft beteiligen. Es gilt in beiden Fällen: Man braucht eine Bewertung, was die bisherige Entwiclung/das ganze bisherige Unternehmen für einen Wert hat, den ein MItgesellschafter hälftig übernehmen würde.
Und damit beantwortet sich auch die eigentlich gestellte Frage. Egal, ob Umfirmierung oder Neugründung, es ist immer die Bewertung nötig. Nach Umfirmierung muss bewertet werden, wie hoch der Einstiegspreis des neuen Gesellschafters ist. Alternativ muss nach erfolgter Neugründung zu zweit der Kaufpreis der Firma auch bewertet werden. Das kommt also aufs gleiche Ergebnis raus.

Estra
Beiträge: 33
Registriert: 01.07.2020, 11:02

Re: Wahl der Firmierung

Beitrag von Estra » 09.07.2020, 10:45

Auf jeden Fall ein wichtiger Tipp an der Stelle falls du eine Neugründung eine GmbH machst: falls du verheiratet bist, musst du wissen, dass deine Ehegattin die Hälfte der Firma gehören wird, was bei z.B. später immer möglichen Scheidung eine entscheidende Rolle spielen wird. Daher, entweder an der Stelle einen Ehevertrag abschließen oder in dem bestehenden eine Änderung bzw. Zusatzeintrag machen um sich besser abzusichern. Es gibt hier reihlich Informationen darüber: https://www.scheidungsrecht.org/unterne ... hevertrag/ empfehle dir wirklich vorher gut Gedanken darüber zu machen, selbst wenn es gerade gut läuft, kann man ja später (und vor allem für den anderen) nie wissen...

Antworten

Zurück zu „Gründerberater & Gründercoaching“