"Sehr gut vermittelbar" Trotzdem Gründungszuschuss ?

Alles über den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.
Antworten
Daniel33
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2012, 00:26

"Sehr gut vermittelbar" Trotzdem Gründungszuschuss ?

Beitrag von Daniel33 » 17.04.2012, 10:38

Guten Tag,
ich würde mich auch gerne selbstständig machen und den Gründungszuschuss beantragen.
Ich bin allerdings studierter informatiker und bin deswegen sicherlich "sehr gut vermittelbar".

Habe ich irgendeine Chance auf den Gründungszuschuss ?

MFG
Daniel

BEBOUB
Beiträge: 30
Registriert: 28.01.2005, 17:13
Wohnort: Bochum

Re: "Sehr gut vermittelbar" Trotzdem Gründungszuschuss ?

Beitrag von BEBOUB » 17.04.2012, 14:17

Hallo ...

das müssen Sie schlichtweg ausprobieren, es gibt da kein Patentrezept.

Aufgrund der unklaren Gesetzeslage welches Ermessen zugrunde gelegt werden soll, unterscheiden die Arbeitsagenturen landauf - landab völlig unterschiedlich.

Es gibt Arbeitsagenturen, die Antragssteller, die gut ausgebildet und am Markt vermittelbar sind, von der Förderung ausschließen und nur Antragsteller fördern, die schwer vermittelbar sind und gar keine Gründung möchten.

Es gibt aber auch Arbeitsagenturen, die erkennen, dass gut ausgebildete Gründer eine große Marktchance haben und mittelfristig selbst Arbeitsplätze schaffen können und diese dann fördern.

Aber... es ist kunterbunt verschieden.

MfG
BEBOUB

Das Gründerforum für den Mittelstand >>> http://www.treffpunkt-mittelstand.de/phpbb
Zuletzt geändert von BEBOUB am 24.04.2012, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

garbs
Beiträge: 894
Registriert: 31.01.2009, 10:13

Re: "Sehr gut vermittelbar" Trotzdem Gründungszuschuss ?

Beitrag von garbs » 18.04.2012, 20:27

Sehen wir den Tatsachen ins Auge:

Die Frage ist nicht, ob du als studierter IT-ler gut vermittelbar bist, sondern was du selbst zukünftig als berufliche Tätigkeit ausüben willst.

Und:

Keiner kann dich zwingen eine Arbeit anzunehmen, die du nicht ausüben willst.

Übrigens:

Der GZ wurde ja nicht abgeschafft. Er wurde lediglich durch ein Gesetz von einer Anspruchsleistung in eine Ermessensleistung umgewandelt.

Wenn du ein schlüssiges Konzept hast und Kunden die deine Leistung honorieren, sollte der GZ deine geringeste Hürde auf dem Weg zur beruflichen Selbständigkeit sein.

Ich drücke die Daumen!

Antworten

Zurück zu „Gründungszuschuss, Einstiegsgeld“