Begriffserklärung: Förderung durch die Agentur für Arbeit

Alles über den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.
Antworten
Till
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2020, 14:45

Begriffserklärung: Förderung durch die Agentur für Arbeit

Beitrag von Till » 17.06.2020, 19:38

Hallo zusammen,

ich habe in meinem Businessplan eine Position zur Begründeng des benötigten Einstiegsgeldes aufgeführt.
Nach Auflistung der Privaten Entnahmen ist folgender Text eingesetzt:
Ich habe ab meinem Schritt in die Selbständigkeit private Lebenshaltungskosten von € XXX,XX monatlich. Wen das Einstiegsgeld der „Agentur für Arbeit“ bewilligt wird, kann ich die Firma starten. Ich gehe davon aus, dass das Einstiegsgeld für die ersten 6 Monate bewilligt wird. Weil ich ein Arbeitslosengeld II von € XXX,XX (Regelbedarf) monatlich beziehe gehe ich davon aus, dass eine Förderung mit Einstiegsgeld von ca. € XXX,XX (€ XXX,XX + € XXX,XX) monatlich zur Auszahlung gelangt. Die Berechnung und Festlegung des Betrags erfolgt durch das Jobcenter. Für die Monate vom X. 2020 bis einschließlich X. 2020 kann die Entnahme von monatlich € X.XXX,XX mtl. deshalb um die Förderung mit Einstiegsgeld von € XXX,XX reduziert werden. In den ersten 6 Monaten ist deshalb nur eine Auszahlung von € X.XXX,XX monatlich eingeplant.

Dazu stellt sich die Frage:
Was bedeutet Förderung mit Einstiegsgeld?
Ist damit der Regelbedarf mit (ink.) Einstiegsgeld oder nur das Einstiegsgeld gemeint?
Ich müsste wissen, was im letzten Satz für eine Berechnung angestellt wird.
Wird von der monatlichen Entnahme (Lebenshaltungskosten gesamt) der Regelsatz, das Einstiegsgeld oder Regelsatz mit Einstiegsgeld abgezogen?

Grüße, Till

Antworten

Zurück zu „Gründungszuschuss, Einstiegsgeld“