Bekommt Ihr den Zuschuss noch?

Alles über den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.
Antworten
Existenso
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2012, 15:15

Bekommt Ihr den Zuschuss noch?

Beitrag von Existenso » 23.02.2012, 09:07

Hallo Foren Mitglieder,

mich würde mal interessieren ob Ihr den Zuschuss noch bekommt?
Ich nämlich nicht.

Der Arbeitsamtberater äußerte sich zum Schluss so: "Sie können gerne Ihren Antrag einreichen aber der wird abgelehnt das kann ich Ihnen sagen, da es zwar nach außen heißt das es eine Ermessenssache sei, es aber nicht ist. Wir haben von ganz oben anweisungen bekommen wonach wir keine Leute mehr den Zuschuss geben dürfen die nicht jünger sind als 55-60 und noch 2 Beine und Arme haben."

Tja da war ich erst mal platt.

Wie alles begann:
Anfang November 2011 hatte mein damaliger Arbeitgeber meinen Zeitvertrag nicht verlängert und so ging ich zum Arbeitsamt. Holte meine Unterlagen ab habe diese zu Hause fertig gemacht. Dort konnte man eintragen ob mich eine Selbstsändigkeit interessieren würde.Dieses trug ich ein. Da ich ja mehrer Jahre Erfahrung in Agenturen habe und ich fast 2 Jahre nebenbei Webdesign und Webmaster studiert habe.
Beim Arbeitsamt brauchte es auch nicht lange und mir wurde gleich erzählt, dass ich der perfekte Kandidat für den Existenzgründerzuschuss sei.Super dachte ich mir!
Ich sollte aber bitte bedenken das er ab Januar nur noch etwas gekürzt zu haben sei. Nun gut dachte ich mir machen wir. Fleißig begann ich mit der Werbung für mein Unternehmen, denn wer nicht wirbt der stirbt.
Ende Januar lief mein Arbeitsvertrag aus. Kurz vor Ende Januar hatte ich einen erneuten Termin beim Arbeitsamt um Businessplan u.s.w. zu übergeben und dort sagte man mir wie oben beschrieben die tolle Nachricht.Es gibt nichts mehr!!!
Er setzte mir auch direkt die sprichwörtliche Pistole auf die Brust und meinte ich hätte nun bis morgen Zeit und solle mich entscheiden was ich mache will, entweder Arbeitslos oder Selsbständigkeit ohne Zuschuss. Da ich aber schon Überall Werbung gemacht habe u.s.w. stand für mich ganz klar fest ein Zurück gibt es nicht mehr.
Nun habe ich ab dem 02.02.2012 meine Selbstständigkeit begonnen (Am 01.02.2012 war ich trotzdem 1 Tag arbeitslos gemeldet).
Es ist ganz schön schwierig etwas zu starten wo man von jetzt auf gleich zu hören bekommt es klappt nicht mehr.
Ich bin zwar in der Selbstsändigkeit es läuft auch so langsam an aber es ist ganz schön schwierig sich auf die Arbeit zu konzentrieren wenn man weiß der Monat endet bald und es fehlt noch Geld zum Überleben.

Gibt es für mich noch eine Chance auf Zuschuss?
Ich habe außerdem noch einen nicht gerade einfachen Bandscheibenvorfall. Kann ich den irgendwie zur Geltung machen?

Danke für eure Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Existenso

mgb-consulting

Re: Bekommt Ihr den Zuschuss noch?

Beitrag von mgb-consulting » 23.02.2012, 14:16

Hallo...

durch die derzeitige Gesetzeslage wurde aus der vormals gesetzlich klar geregelten Pflichtleistung eine ungeregelte, schwammige Ermessensentscheidung, bei der das Ermessen nicht klar definiert wurde.

Man kann natürlich die Regelung treffen, nur diejeingen Antragsteller zu bezuschussen, die die Altersgrenze von 55 überschritten haben.

Diese Regelung kollidiert allerdings mit der Kreditbeschaffung, denn ab dieser Grenze stellt sich für die Kreditinstitute bereits die Frage der Altersnachfolge aber nicht die Frage der Gründungsfinanzierung.

Wenn die derzeitige Handhabung nicht geändert d.h. klar und übersichtlich definiert wird, dann führt dies in seiner Konsequenz zu haufenweisen Nebenerwerbsgründungen. Gründer schöpfen dann ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld vollständig aus, bauen pallel dazu ihr Gewerbe als Nebengewerbe auf und stellen sich bei Bewerbungen derart ungeschickt an, dass man sie überall ablehnt.

Ob der Gesetzgeber dies wirklich so beabsichtigt hat, kann ich fast nicht glauben, allerdings hege ich die Vermutung, dass man sich in Berlin nur wenig Gedanken darum gemacht hat, wie sich Gründer stattdessen durchmoppeln.

MfG
MGB-Consulting

Antworten

Zurück zu „Gründungszuschuss, Einstiegsgeld“