Gründer-Forum

Hier finden Sie einen umfangreichen Ratgeber der Sie beim Gründen Ihres Unternehmens unterstützt. Unser Forum für Gründer bietet Ihnen den Einstieg in unser Gründernetzwerk. Bei konkreten Fragestellungen zögern Sie nicht unsere Gründerberater zu testen. Ein erstes Beratungsgespräch ist zumeist gratis. Falls Sie Arbeitshilfen für Ihre Gründung benötigen finden Sie hier eine Auswahl. Unsere Fachbeiträge zur Gündung und Gründer News helfen Ihnen bei einer Vielzahl von Fragestellungen. Lesen Sie spannende Interviews mit Unternehmer-Persönlichkeiten.

Fragen zu Gründungszuschuss, biete um hilfe !

Alles über den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.

Fragen zu Gründungszuschuss, biete um hilfe !

Beitragvon Georg87 am 30.11.2017, 13:20



Hallo Forum

möchte Informationen von Leuten die Erfahrung mit Gründungszuschuss sammelt, damit ich kritische Fehler vermeiden kann. :cry:


Zu meine Situation:

War letzte 10 Jahre als Kraftfahrer (Klasse 2) angestellt, aus gesundheitlichen Gründen (Wirbelsäule, Operierter Bandscheibenvorfall ), hab mich auf Ärztliche Rat gekündigt und bin ab 30.11.2017 Arbeitslos / Suchend. Sperre wird nicht erhoben, weil das Ärztliche Gutachten von AA sagt klar und deutlich, dass ich diesen Job nicht mehr machen soll und es soll nur Leichte bis Mittelschwere Arbeiten gemacht werden und in Wechselnde Körperhaltung Stehen / Sitzen / Gehen.

Hab seit 18.05.2016 Nebengewerbe am laufen (Onlinehandel) hab auch Onlineshop der an Ebay u.s.w angebunden ist, die Nebengewerbe läuft ganz gut und ich hab vor zu Hauptgewerbe (vorausgesetzt, dass der Gründungsausschuss genehmigt wird) ab 01.03.2018 es umzumelden.


Beim Erstgespräch hab ich meine darauf hingewiesen (nicht Schriftlich), dass ich ab 01.03.2017 Selbständigt machen will und dafür den Gründungsausschuss brauche, AA Berater hat mir den Antrag gegeben, war aber sehr Kritisch diesbezüglich, der meinte da ich keine Kaufmännische Ausbildung habe (hab Ausbildung als Berufskraftfahrer gemacht), wird der Antrag wahrscheinlich abgelehnt ( hab ihm erzählt, dass Nebengewerbe schon über ein Jahr läuft).


Meine Fragen:

1.Wie stehen die Chancen bei mir den Zuschuss zu bekommen ?

2. Stimmt das, dass wegen fehlende Kaufmännische Ausbildung, kann der Antrag abgelehnt werden. (obwohl seit der Gründung meine Nebengewerbe hab mich schon verzehnfacht gewachsen und Online Präsenz ist gegeben )

3. Kann ich den Antrag jetzt schon abgeben ? (Hauptgewerbe Start 01.03, man kann es vorläufig bei Gewerbeamt machen), um im falle eine Ablehnung, dass ich es noch Rechtzeitig Einspruch anlegen kann und falls es doch nicht durch gehen soll, kann ich ja wieder auf Nebengewerbe zu ändern, bzw. Vorläufige Start zu "Stornieren", damit ich ALG1 Leistung nicht verliere

4. Hat jemand Erfahrung, ob AA mir event. nicht glauben wird dass ich nur 14,9 Stunden / Woche Arbeite und Trotzdem, 14-18 Verkäufe pro Tag abfertige, hab ja keine Öffnungszeiten, da es ein Online-handel ist ? Gewinn wird dabei nicht erzeugt, da das ganze Geld von Umsatz wird ins (neue) Lagerbestand fließen.


Vielen herzlichen Dank für eure Antworten voraus !
Georg87
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2017, 10:42

Re: Fragen zu Gründungszuschuss, biete um hilfe !

Beitragvon NTS-Consulting am 05.01.2018, 19:00

Ein Förderkredit ist unabhängig von der Ausbildung. Das Geschäftskonzept muss tragfähig sein und Sie, als Unternehmer, müssen überzeugen. Ein guter Business-Plan ist die Basis für ein Finanzierungsgespräch. Wer mehr Sicherheit bzgl. Business-Plan und Gespräche mit Geldgebern haben möchte, sollte einen Gründungsberater hinzu ziehen. Die Kosten für die Gründungsberatung können teilweise vom Staat subventioniert werden.

NTS-Consulting, München
NTS-Consulting
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2009, 22:47


Zurück zu Gründungszuschuss, Einstiegsgeld

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer