Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Alles über den Gründungszuschuss und das Einstiegsgeld.
Antworten
schwarz333
Beiträge: 9
Registriert: 10.01.2009, 13:48

Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von schwarz333 » 10.01.2009, 14:02

Hallo allerseits,

hab da mal ne Frage. Um Gründerzuschuss bei der AfA beantragen zu können muss doch ein Restanspruch auf ALG I von 3 Monaten bestehen. Wenn ich nun diese 3 Monate noch habe und Gründerzuschuss beantrage, bekomme ich dann trotzdem für die nächsten 9 Monate weiter mein ALG I und die 300 € oder nur für den Restanspruch (3 Monate) ALG I und 9 Monate den Zuschuss?

Danke im Voraus

mgb-consulting

Re: Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von mgb-consulting » 10.01.2009, 15:45

Hallo ...

wenn Sie den Gründungszuschuss erhalten, dann werden die Zahlungen aus ALG-I eingestellt, denn dann bekommen Sie ja den Gründungszuschuss, alles andere wäre dann ja doppelt gemoppelt.

Sollten Sie das Gewerbe innerhalb von 24 Monaten wieder beenden, dann haben Sie einen Restanspruch auf die verbleibenden 3 Monate ALG-I und fallen danach in ALG-II.

MfG
MGB-Consulting

Phaser
Beiträge: 150
Registriert: 13.04.2007, 14:17

Re: Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von Phaser » 10.01.2009, 19:12

Über diese Fragen bin ich immer wieder erstaunt. Auf dieser Seite gibt es eine Suche. Dort gibt man Gründungszuschuss ein und schon sind alle diese Fragen beantwortet. Oder man Googelt halt einfach mal.

Oder von mir aus direkt in den Browser eingeben www.gründungszuschuss.de
dann hat man doch alle Infos die man braucht.

Sorry aber Gründen würde ich mir überlegen

schwarz333
Beiträge: 9
Registriert: 10.01.2009, 13:48

Re: Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von schwarz333 » 11.01.2009, 10:13

So weit so gut,

was die eigentliche Zeit der Förderdauer angeht bin ich schon informiert. Die Kernfrage ist halt die, dass ich nach Beantragung und Genehmigung des Gründerzuschusses doch 9 Monate lang ALG I + 300,00 € Zuschuss bekomme, dann optional 6 weitere Monate 300,00 € ohne ALG I, wobei mir die Zeit des Bezuges von ALG I von meiner Bezugszeit abgezogen wird.

Bsp.:

Anspruchszeit auf ALG I = 12 Monate. Mit Bezug von Gründerzuschus werden 9 Monate Bezug verrechnet und wenn ich innerhalb v. 24 Monate in die Arbeitslosigkeit zurückkehre, dann habe ich noch einen Restanspruch v. 3 Monate. Ist doch so, oder? Oder werden mir die 9 Monate von der Bezugsdauer ALG I nicht abgezogen?

Wenn das so ist, stellt sich mir meine eigentliche Frage.

Wenn ich nun prinzipiell z.B. nur 6 Monate Anspruch auf ALG I habe und Gründerzuschuss bekomme, bekomme ich dann trotzdem 9 Monate ALG I + 300,00 €, oder nur 6 Monate ALG I aber über 9 Monate 300,00 €.

Vielen Dank für die Antwort

mgb-consulting

Re: Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von mgb-consulting » 11.01.2009, 10:27

Hallo ...

das ist RICHTIG!

Für diejenige Anzahl von, Tagen, die der Gründungszuschuss in Anspruch genommen wird, wird im Gegenzug der Anspruch auf ALG-I gekürzt.

Dies ist im Gesetz nicht unter Dauer und Anspruch für den Gründungszuschuss zu finden, sondern unter Minderung der Anspruchsdauer für das Arbeitslosengeld (Vgl. § 128 (1) Satz 9 SGB III).

MfG
MGB-Consulting
Zuletzt geändert von mgb-consulting am 11.01.2009, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.

schwarz333
Beiträge: 9
Registriert: 10.01.2009, 13:48

Re: Gründerzuschuss Dauer und Anspruch???

Beitrag von schwarz333 » 11.01.2009, 10:56

Das wäre ja ein Traum?!

Das würde ja bedeuten das man im Optimalfall, vorrausgesetzt man war wenigstens 1 Tag im Leistungsbezug, 9 Monate ALG I + 300,00 € bekommt, danach in die Arbeitslosigkeit zurück kehrt und noch Anspruch auf weitere volle bzw. die restlichen 12 Monate ALG I hat. Macht unterm Strich in €, 21 Monate Arbeitslosengeld bezogen zu haben und zusätzlich noch 9 x 300,00 € von oben bekommen zu haben.Warum macht das dann nicht jeder Arbeitslose, vorausgesetzt die Rahmenbedingungen f. den Gründungszuschuss sind erfüllt.

Hab mal nen Zitat von der AfA bezüglich der Anspruchsdauer:

"Anspruch auf Arbeitslosengeld
Die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld mindert sich (in den ersten neun Monaten der Förderung) um die Anzahl von Tagen, für die ein Gründungszuschuss gezahlt wurde.

Ab dem 1. Februar 2006 besteht die Möglichkeit, sich freiwillig in der Arbeitslosenversicherung zu versichern. Informationen hierzu finden Sie im Hinweisblatt zur freiwilligen Weiterversicherung."


Wie ist das denn da zu verstehen??? :? Und wozu soll ich sonst die freiwillige Arbeitslosenversicherung bezahlen?

Antworten

Zurück zu „Gründungszuschuss, Einstiegsgeld“