Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Rechtsfragen, Firmierung, Prokura, AGB, Rechnungs- & Mahnwesen, Internetrecht, Marken- und Domainrecht, Abmahnungen etc.
Antworten
idobiz
Beiträge: 3
Registriert: 16.06.2010, 07:50

Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von idobiz » 22.10.2010, 18:43

Liebe Mitglieder,

pünktlich zum ersten im Monat Jänner nächsten Jahres ist geplant, dass meine Online-Kontaktbörse für Sexualkontakte online geht.

Ich befinde mich in den letzten Vorbereitungen und unter anderem zählt dazu, dass ich mich entscheiden muss, wo ich den Firmensitz anmelde.

Mir ist es sehr wichtig, dass ich bei zukünftigen Benutzern kein Post-Ident-Verfahren oder ähnliches durchführen muss. Nicht nur um die Diskretion zu wahren sondern auch um Kosten zu sparen und Umsatzverlusten entgegen zu wirken.

Ich tendiere dazu, dass ich eine Limited in UK gründe und einen Geschäftssitz hier bei mir in Österreich anmelde. Meine Frage ist nun, gilt für mich in diesem Fall das Rechtssystem von UK und kann ich mir somit das Post-Ident-Verfahren oder ähnliche Verfahren sparen und einfach darauf verweisen, dass ein Internet-User das 18. Lebensjahr erreicht haben muss, um die Plattform nutzen zu können?

Vielleicht gibt es das ein oder andere Mitglied, dass sich mit dieser Thematik schon beschäftigt hat?

Mit herzlichen Grüßen

Oliver

RAKLOSE
Beiträge: 328
Registriert: 09.08.2007, 14:41
Wohnort: 58455 Witten

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von RAKLOSE » 23.10.2010, 13:57

nein, UK Recht gilt dann nur gesellschaftsintern. Ansonsten gilt das Recht des Sitzes der Geschäftsleitung, also A.

idobiz
Beiträge: 3
Registriert: 16.06.2010, 07:50

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von idobiz » 24.10.2010, 17:56

Herzlichen Dank für Ihre Antwort! In diesem Fall muss ich wohl einen Treuhand-Direktor in UK einsetzen!

Beste Grüße

Oliver

celtus
Beiträge: 92
Registriert: 16.04.2010, 11:05

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von celtus » 27.10.2010, 17:49

idobiz hat geschrieben:Herzlichen Dank für Ihre Antwort! In diesem Fall muss ich wohl einen Treuhand-Direktor in UK einsetzen!

Beste Grüße

Oliver
Du solltest auch Deine Server und IT Hardware in UK betreiben. Der Treuhand Director allein wird Dein Problem nicht unbedingt loesen, vor allem, wenn Du nachweislich per HV alle Verfuegungsgewalt in AT hast

idobiz
Beiträge: 3
Registriert: 16.06.2010, 07:50

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von idobiz » 27.10.2010, 18:19

Server und IT Hardware werden fix in den USA betrieben.

Hatte heute ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einer Kanzlei mit Sitz in Deutschland und UK. Mir scheint in UK zu gründen und aus Österreich zu agieren ist nicht leicht umzusetzen, zumindest nicht leicht rechts-sicher umzusetzen. Komplizierte Sache.

Jetzt habe ich eine deutschsprachige Kanzlei mit Sitz in den USA beauftragt, Recherchen in den Bereichen Recht und Steuern international (Österreich u. USA) durchzuführen um hier eine Lösung zu finden, die für mich dann überschaubarer ist.

Laut UK Kanzlei müsse ich mir nämlich eine Bank suchen, die noch Order-Scheck-Geschäfte durchführt, ein eigenes Inkasso-Unternehmen gründen und das am besten in Deutschland etc.. und das scheint mir wie gesagt, zu kompliziert zu sein.. für mich zumindest.

Beste Grüße

RAKLOSE
Beiträge: 328
Registriert: 09.08.2007, 14:41
Wohnort: 58455 Witten

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von RAKLOSE » 27.10.2010, 18:26

Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn, was die erzählt haben.

celtus
Beiträge: 92
Registriert: 16.04.2010, 11:05

Re: Kontaktbörse für Sexualkontakte - Firmensitz?

Beitrag von celtus » 27.10.2010, 20:27

idobiz hat geschrieben:Server und IT Hardware werden fix in den USA betrieben.

Hatte heute ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einer Kanzlei mit Sitz in Deutschland und UK. Mir scheint in UK zu gründen und aus Österreich zu agieren ist nicht leicht umzusetzen, zumindest nicht leicht rechts-sicher umzusetzen. Komplizierte Sache.

Jetzt habe ich eine deutschsprachige Kanzlei mit Sitz in den USA beauftragt, Recherchen in den Bereichen Recht und Steuern international (Österreich u. USA) durchzuführen um hier eine Lösung zu finden, die für mich dann überschaubarer ist.

Laut UK Kanzlei müsse ich mir nämlich eine Bank suchen, die noch Order-Scheck-Geschäfte durchführt, ein eigenes Inkasso-Unternehmen gründen und das am besten in Deutschland etc.. und das scheint mir wie gesagt, zu kompliziert zu sein.. für mich zumindest.

Beste Grüße
Das problem in der adult industry ist nicht nur ein rechtliches sondern vor allem ein acceptance problem. Es ist schwer eine Bank oder auch payment clearing system zu finden, die fuer adult sites die cash vorgaenge abwickeln. Wir hatten mal einen US kunden, der eine zeitlang ueber ABN AMRO abgewickelt hat und speciell dafuer mit einer BV in NL domiziliert war. Nach Anederung der Geschaeftkundenpolitik bei ABN hatte er ein Problem. Naemlich kein Gescvhaeftskonto. Hat auch nirgendwo anders ins bekommen

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Handeslrechtliche Fragen und Recht im Internet“