BreakfastWithGranny

Diskussionen über Geschäftideen und Konzepte.
Antworten
Euestros
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2019, 21:25

BreakfastWithGranny

Beitrag von Euestros » 14.01.2019, 22:23

Guten Abend zusammen,

ich möchte hier eine potentielle Geschäftsidee mit euch teilen, in der Hoffnung, dass sie jemanden als Inspiration dient.

Hintergrund:
Bis vergangenen Dezember, habe ich 1-2x pro Woche bei der Großmutter eines alten Schulkollegen gefrühstückt, welche ich seit meiner Kindheit kannte. Da diese leider vor einigen Wochen verstorben ist, nehme ich dies als Anlass diese Idee mit euch zu teilen.

Sie lebte viele Jahre alleine, nachdem der Mann gestorben, bzw. der Rest der Familie weggezogen ist und war daher froh, dass Sie hin und wieder besuch, sowie sie eine Aufgabe hatte.

Ich hingegen Frühstücke gerne, habe morgens aber keine Zeit und Lust mir etwas zu machen, bzw. es fehlen die Angebote in der Umgebung und entlang des Arbeitswegs. Abgesehen von zwei grenzwertigen Bäckereien und einer Tankstelle gibt es Unterwegs nichts.
Da ich mehrere Jahre in Kanada und den USA gelebt habe, bin ich auch keine ganz andere Frühstückskultur gewöhnt, als man das hierzulande, insbesondere abseits der Großstadt finden kann.

Irgendwie hatte sich das ergeben und ich war froh auf dem Weg zur Arbeit kurz halt zu machen und mit einem guten, abwechslungsreichen Frühstück in den Tag zu starten. Als Gegenleistung habe ihr bei Dingen wie Behördengängen geholfen oder sie auch mal zum Arzt gefahren. Für uns beide war das Ganze eine Win-Win Situation, weshalb sich diese Idee doch auch kommerzialisieren lassen müsste…

Ich würde ohne zu zögern mehrmals die Woche ~10€ zahlen um ein ordentliches Frühstück zu bekommen. Es gibt doch genug Leute, die Zeit haben und sich etwas dazu verdienen möchten – es muss ja nicht zwangsläufig die Zielgruppe „Alleinlebende Rentner“ sein.

Konkret könnte man einen Dienst schaffen, über welchen Personen die „Bewirtung“ anbieten und bewerben können. Gäste können über selbigen Dienst nach Angeboten in ihrer Nähe suchen und für einen „Tisch“ reservieren. Die Bezahlung kann ebenfalls über den Dienst selbst laufen, während der Betreiber eine Provision einbehält. Ob die Idee mit dem Deutschen Recht in Einklang gebracht werden kann, wäre natürlich vorab zu klären.

Jedenfalls erheben ich auf diese „Geschäftsidee“ keine Ansprüche o.ä., sondern möchte jeden dem sie gefällt ermutigen, diese zu nutzen. Wer damit Erfolg hat, darf mir gerne ein Frühstück ausgeben.

VG
Euestros

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Ideen & Geschäftskonzepte“