Dienstleistung weiterverkaufen

Diskussionen über Geschäftideen und Konzepte.
Antworten
rootuser96
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2018, 19:41

Dienstleistung weiterverkaufen

Beitrag von rootuser96 » 17.01.2018, 22:38

Moin liebe Community,

Ich hätte da eine kleine Idee um mir nebenbei ein kleines passives Einkommen zu generieren. Jedoch fehlt mir da ein wenig die Idee wie ich dieses angehe, damit dieses nicht schief läuft bzw. der Deal platzt, bzw. ohne mich von statten geht.
Ausgangssituation:
Ich mache ein duales Studium zum Wing, die FH welche Ich besuche bietet aber auch vor allem für Unternehmen (meist Partnerunternehmen) eine gewisse technische Dienstleistung an. Zuvor habe ich neben meinem Abi in einem anderen technischen Zulieferbetrieb eine Nebenjob-Tätigkeit ausgeführt (4 Jahre). Das bedeutet ich kenne da so gut wie alle wichtigen Abteilungsleiter. Mir ist aufgefallen das diese Firma regelmäßig eine technische Dienstleistung in Anspruch genommen hat, welche auch meine FH anbietet, jeodoch weiß ich, dass die FH dieses deutlich günstiger anbietet, weil sie sich dadurch nicht eigenständig finanziert. Meine Idee wäre es jetzt gewesen, dieses Dienstleistung quasi weiterzuverkaufen, ähnlich wie mit Mitarbeitern bei Headhuntern. Und jetzt wäre halt die Frage wie ich meiner alten Firma die Idee dieser Dienstleistung verkaufen kann, ohne dass diese den direkten Kontakt zur FH aufbaut und natürlich anders herum. Headhunter machen es ja quasi nicht anders, denn den potentiellen Arbeitnehmern wird zwar die Stellenbezeichnung und Gehalt genannt, aber nicht um welche Firma es sich genau handelt, damit dieses sich nicht direkt an diese wenden um die Provision zu umgehen.Gibt es da eventuell einen Trick, dass ich nachdem ich dem Unternehmen die Basics vermittelt habe und diese einwililgt, einen Art Vertrag unterbreite der es verhindert, dass ich nicht übergangen werden kann? Denn wenn Interesse besteht und ich der Firma Info- Material zukommen lassen muss, könnte es gut sein, dass sie herausfindet um welche FH es sich handelt un mich theoretisch umgeht.
Vllt. hat da jemand ein paar Tipps für dich richtige Vorgehensweise :)
Glücklicherweise ist mein Vater im Besitz einer GmbH, mit der ich diese Art Zwischenschaltung zumindest schon einmal technisch und juristisch korrekt abwickeln könnte. Daran sollte es also schon einmal nicht hapern.

Mit freundlichen Grüßen

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Ideen & Geschäftskonzepte“