Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Erfahrungsaustausch für junge Gründer
Antworten
Lancelot
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2014, 18:12

Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von Lancelot » 19.02.2014, 18:28

Hallo zusammen,

mein Geschäftspartner und ich möchten eine UG gründen und stellen deshalb zur Zeit ein paar Rechnungen auf. Ein Problem ist hierbei das Gehalt des Geschäftsführers. Das wir beide Geschäftsführer sein werden, benötigen wir natürlich auch dasselbe Gehalt.

Im Netz findet man immer nur diese beiden Hinweise:
1) Es gibt keine gesetzliche Vorgabe, aber ca. 20% vom Gewinn (brutto) werden als "angemessen" angesehen
2) Wenn das Finanzamt das Gehalt als "unangemessen" ansieht, dann kann es behaupten es hätte eine "versteckte Gewinnausschüttung" stattgefunden.

Meine konkrete Fragen lauten:

- Nehmen wir an das erste Geschäftsjahr läuft nicht sonderlich gut. Sollten wir uns dann trotzdem nur 20% vom Gewinn auszahlen? Angenommen wir haben einen Jahres brutto-Gewinn von 48.000 EUR und würden uns davon insg. 20% auszahlen...48.000 EUR = 20% = 9.600 EUR / 12 Monate = 800 EUR / 2 Geschäftsführer = 400 EUR pro Monat und Person. Das erscheint mir dann doch etwas wenig. Leben kann man davon jedenfalls nicht :wink:

- Sollten wir uns diese 20% teilen oder sind bei 2 Geschäftsführern auch 40% angemessen (20% p.P.)?

JonasSchmid
Beiträge: 4
Registriert: 04.07.2014, 09:50
Wohnort: Köln

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von JonasSchmid » 04.07.2014, 10:20

Hallo,

ich schätze nicht, dass das Finanzamt am Anfang was sagen wird, wenn ihr 20% nehmt. Ich denke, dass es halt auch stark vom Umsatz abhängig ist.
Am besten frägst du einfach mal ein Finanzamt bei dir in der Nähe. :)

LeonBuch
Beiträge: 6
Registriert: 17.06.2014, 22:50
Wohnort: Berlin

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von LeonBuch » 08.07.2014, 17:56

Ich glaube ehr die 20 % sind auf jeden Geschäftsführer bezogen. Also wenn ihr lediglich 48.000 Euro Umsatz im ganzen Jahr macht, dann ist das ja noch lange nicht euer Gewinn. Gewinn ist es erst wenn alle Abgaben ( VS, Steuern....) abgezogen sind.
Ich würde wenn ihr nicht genau wisst was ihr machen sollt einfach einmal zum Finanzamt fahren und mich bezüglich dieses Themas beraten lassen.

DenisH
Beiträge: 3
Registriert: 26.07.2014, 10:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von DenisH » 26.07.2014, 11:02

Der einzige der dir dabei kompetent helfen kann ist ein Steuerberater oder die "netten" Kollegen vom Finanzamt ;)

annnae
Beiträge: 8
Registriert: 21.06.2014, 11:57
Wohnort: NRW

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von annnae » 01.08.2014, 09:04

Hallo Lancelot,

das ist eine diffizile Frage, die im Endeffekt richtig Geld kosten kann, wenn man was falsch macht. Da kann man dir nur empfehlen, einen fähigen Steuerberater mit der Fragestellung zu beauftragen. Und das bitte schriftlich, damit bei einem evt. Beratungsfehler das für Euch auch nachweisbar ist. Ansonsten erzählen sie dir irgendwas und später habt ihr den Schaden, weil ihr nicht nachweisen könnt, dass die Auskunft vom Steuerberater kam.

Bei den Damen und Herren vom Finanzamt sind bestimmt auch ein paar "Nette" dabei, da würde ich mich aber nicht drauf verlassen. Schließlich kommt auch niemand auf die Idee, das Finanzamt um Auskunft bei der Steueroptimierung zu fragen. Da laufen die Interessen zuwider.

Viel Erfolg1

Aeline
Beiträge: 37
Registriert: 10.11.2013, 08:56

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von Aeline » 30.11.2014, 09:27

Nicht vergessen, das Amt kann wegen Geringfügigkeit auch euer Unternehmen einfach schließen...ihr müsst also schnell Geld genrieren...die Gehälter sind je nach Gewinn unterschiedlich anzupassen.

a-stern.1
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2015, 13:32

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von a-stern.1 » 04.01.2015, 13:42

Also da muss ich mal widersprechen!

Eine verdeckte gewinnausschüttung wäre, wenn man sich als Gesellschaftergeschäftsführer ein zu hohes Gehalt bezahlt. Dabei kommt es auf Branche und vergleichbare Unternehmen an. 1.000.000€ im jahr können ja durchaus gerechtfertigt sein, bei entsprechender Unternehmensgröße.
Gerade jetzt, wo ein Mindestlohn durchgesetzt ist, kann wohl nichts was im Bereich 8,5€*40h*20Tage also 1360€ ( für jeden) als zu hoch und verdeckte Gewinnausschüttung angesehen werden. Zudem darf das Geschäftsführergehalt ja auch zu Verlusten führen, auch dagegen gibt es kein Gesetz. Unter anderem wegen solcher Konstellationen hat man ja als Geschäftsführer einige Pflichten.
Ich wüsste auch nicht, warum zwei Geschäftsführer zwingen das selbe Gehalt beziehen sollten, das darf auch unterschiedlich ausfallen.

zudem: in keinem Gesetztestext habe ich bisher etwas von einer Pflicht des Gehalts für Geschäftsführer gesehen. Man kann durchaus auch kein Gehalt beziehen und gerade am Anfang ist das nicht unüblich.

Also macht Euch keine Sorgen, bezahlt Euch ein Gehalt mit dem Ihr über die Runden kommt, dann wird Euch nichts passieren, da es Euer Unternehmen ist werdet Ihr vermutlich eh auf dessen "Gesundheit" achten.
Achja, das "schlimmste", das passieren kann, ist dass das Finanzamt das Gehalt so nicht anerkennt, entsprechend kürzt und die Differenz als Gewinnausschüttung einstuft die dann eben nachversteuert werden muss.

Gruß
Anja

Aliraza70
Beiträge: 1
Registriert: 16.04.2015, 14:13

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von Aliraza70 » 16.04.2015, 14:27

Dazu suche ich ein dynamisches Start Up, das noch ein Kommunikationskonzept mit passendem Design / Mulit-Cannel-Konzept braucht und Lust hat mit mir zusammen zu arbeiten.????

manuela-fischer
Beiträge: 13
Registriert: 10.03.2016, 14:06
Wohnort: Hamburg

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von manuela-fischer » 10.03.2016, 14:49

Will auch nicht gleich wieder den Miesepeter spielen, aber beim letzten Start-Up bei dem ich gearbeitet habe (Neue Masche in Freiburg), da hat der Gründer (Dr. in BWL, hat bei MCKinsey gearbeitet) das erste Jahr voll auf Sparflamme gesetzt. Er ist wieder bei seinen Eltern eingezogen, Auto verkauft, alles auf so wenig Ausgaben wie es geht getrimmt. Nach 2 harten Jahren hat er jetzt ein echt gut laufendes Unternehmen und kann von den Gewinnen ordentlich leben.

Die Moral von der Geschichte: 400€ im Monat klingt arg wenig, sind im Endeffekt aber toll, weil das bedeutet dein Unternehmen schreibt schwarze Zahlen. Die großen Gehälter kommen später, wenn das Start-Up etabliert ist und läuft - falls es je dazu kommt ;)

GreenStartUp
Beiträge: 11
Registriert: 30.09.2016, 14:22

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von GreenStartUp » 30.09.2016, 14:30

Ich finde es echt gut, den Beitrag hier zu finden. Es ist kein Thema dass man überall findet und auf das einem Antworten zugeflogen kommen, daher freue ich mich sehr die ganzen Tipps zu lesen. Den Tipp den ich immer wieder vernommen habe, war dass man sich ans Finanzamt oder einen Steuerberater wenden sollte. Das Gehalt sollte ich, aber am Gewinn orientieren und alles weitere würde ich lieber mit einer Person besprechen die sich damit auch auskennt.

uvis-beratung
Beiträge: 631
Registriert: 25.10.2011, 10:23

Re: Startup: Wie viel Gehalt für den/die Geschäftsführer?

Beitrag von uvis-beratung » 02.10.2016, 11:22

@lancelot ...

... möchte den Beitrag von manuela-fischer deutlich unterstreichen. Es ist für jedes Unternehmen wichtig schwarze Zahlen zu schreiben, und sei es eine schwarze "Eins".

MfG Jürgen Arnold
- www.uvis.de -

BWL kompakt - die Assistenz als Wirtschaftsprofii
Antworten

Zurück zu „Junge Gründer“