Kleingewerbe anmelden und Steuern

Diskussion zum Kleingewerbe und zum Nebenerwerb, Vor- und Nachteile, Hinzuverdienst, Minijob, etc.
Antworten
Andy_S
Beiträge: 3
Registriert: 17.08.2014, 15:18

Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Andy_S » 17.08.2014, 15:38

Hallo,

ich möchte ein Kleingewerbe anmelden.
Da hab ich einiges gelesen aber vieles ist auch unklar.

Was will ich machen ?
Verkaufen bei EBAY, HOOD usw. und Verkauf auf Flohmärkten.

Was will ich verkaufen ?
In erster Linie NON-FOOD-Artikel (was man so bekommt in einer Non-Food-Abteilung eines Kaufhauses (von Elektronik über Kosmetika, Duschgel, Stifte, Tuschkästen usw.).
Kaffee ist auch mit von der Partie als einzigster[/u ]Food-Artikel (abgepackt wie man es kennt in 500 g Packungen und so weiter).

Wo will ich das verkaufen ?
Wie erwähnt auf EBAY, HOOD usw. und auf Flohmärkten (Bereich Wolfsburg, Braunschweig) .. also Niedersachensen.

Was benötige ich dafür um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein ?
Gewerbeschein + Reisegewerbeschein oder nur eins von beiden ?

Was trage ich da bei der Gewerbeanmeldung ein und im Formular zur steuerlichen Erfassung ?
Internethandel und Flohmarkthandel oder genauer mit allem, was ich anbieten will ?

Muss ich meine Frau mit angeben im Steuerformular ?
Meine Frau arbeitet in einem Krankenhaus. Den Handel will ja nur ich ausüben.

Ich arbeite im Moment auf 400 EURO-Basis.
Geht da das Kleingewerbe als Nebenerwerb ?

Wie füllt man das alles genau aus ? Nicht das ich mir da durch ein falsches Kreuz irgendwie unnötige Probleme bereite .. daher :D

Muss ich in der IHK sein oder mich selber versichern dann (Krankenkasse und so) ?
Derzeit familienversichert über meine Frau (wie unsere Kinder auch).

Ich weiß .... viele Fragen ... aber die hatte wohl fast jeder am Anfang.

Ich möchte ja nicht reich werden ... nur eventuell monatlich etwas mehr zuverdienen oder eventuell meinen derzeitigen Minijob aufgeben und die monatlich bis ca. 400 EURO halt so verdienen anstatt mit meinen derzeitigen Minijob ....

Vielen Dank für die Infos.

Andy_S
Beiträge: 3
Registriert: 17.08.2014, 15:18

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Andy_S » 18.08.2014, 11:29

Oder fangen wir mal etwas einfacher an ...

Was würde bei der Gewerbeanmeldung unter "Art des Gewerbes" am besten einzutragen sein ?

Internethandel + Flohmarktverkauf

Mit "am besten" meine ich natürlich für den Anmelden des Gewerbes hinsichtlich weiteren Kosten.

Ich weiß, das es Gewerbe gibt, die in in irgendwelche Rollen eingetragen werden müssen oder Mitgleidschaft bei der IHK oder sowas beinhalten.
Das kostet in der Regel ja extra und das möchte man natürlich umgehen.

Wenn man Internethandel + Flohmartverkauf angibt, kann man dann alles handeln, was Non-Food ist und rechtlich erlaubt natürlich .. sprich Kaffee (geschlossene Verpackungen) und gebrauchte Sachen wie auch neue Sachen (ausser halt Lebensmittle direkt zum Verzehr, Spirutuosen und sowas, wo man eventuell noch ein Gesundheitszeugnis braucht oder andere Genehmigiungen).

Das möchte ich nämlich vermeiden, das ich da in etwas tappe, wo ich dann noch Auflagen zu erfüllen habe hinsichtlich Lebensmittelrecht oder was auch immer).

Danke zunächst.

MyBusinessGmbH
Beiträge: 66
Registriert: 09.06.2014, 19:06

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von MyBusinessGmbH » 18.08.2014, 11:51

Hallo,

also der Handel mit den von dir angestrebten Artikeln ist so problemlos möglich. Der Gewerbezweck ist auch treffend, du übst ja quasi eine Art Einzelhandel aus, das deckt den Zweck. Beim Handel Mit Kaffee tippe ich darauf, dass eine vorherige Schulung durch das Gesundheitsamt erforderlich sein könnte, einfach mal anrufen. Mir ist kein Kaffeehändler bekannt, daher die unpräzise Aussage.

Hinsichtlich der Frage Reisegewerbe etc: Trifft es da nicht einer das Marktgewerbe?
Für den Vertrieb von Zuhause wirst du stehendes Gewerbe anmelden müssen, ich denke auch beides voneinander getrennt, da sich das nach meinen Erfahrungen nicht miteinander unter ein Gewerbe bringen lässt.

Deine Frau hat mit dem Steuerformular nichts zu tun, du musst eine extra Steuererklärung als Gewerbetreibender ausfüllen, die dann mit in die Berechnung der Lohnsteuer einfließt. Ebenso ist es möglich, dein Gewerbe auf Nebenerwerb anzumelden.

Was genau meinst du mit in der IHK sein?

Du kannst weiter familienversichert bleiben, privat versichern musst du dich nicht.

Andy_S
Beiträge: 3
Registriert: 17.08.2014, 15:18

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Andy_S » 19.08.2014, 04:31

Hallo MyBusinessGmbH,

zunächst vielen Dank für die Infos.

Ok .. IHK ... damit meine ich, das ich nicht unbeding möchte, das auf Grund der Gewerbeanmeldung noch weitere Kosten entstehen durch Mitgliedschaften (Gewerkschaft, Handelskammer oder was auch immer).

Also kann man als Gewerbeanmeldung Internethandel (Onlinehandel) und Flohmarkthandel angeben.

Ich dachte, das Gewerbeamt möchte gerne, das man genauer bezeichnet, was man macht ... z. B. Internethandel mit Waren, welchem nicht dem Lebensmittelrecht unterliegen (oder sowas), damit das Gewerbeamt nicht auf die Idee kommt, noch irgendwelche Zertifikate, Schulungen oder so zu fordern, da man ja eventuell auch mit Lebensmitteln handeln könnte (nicht zwangsläufig muss), wo man eine Schulung braucht hinsichtlich Lebensmittelrecht usw.

Aber wenn Internethandel reicht, ist das ja OK.

Auf der Gewerbeanmeldung ist ja auch ein Kästchen für Reisegewerbe.

Ich dachte man kann bei der Anmeldung Internethandel und Flohmarkthandel angeben und macht dann ein Kreuz bei Handel und ein Kreuz bei Reisegewerbe (Punkt 22 in der Gewerbeanmeldung).

Geht das nicht, das man gleich beides anmeldet ?

Gruß
Andy

KompaktDesign
Beiträge: 180
Registriert: 28.07.2014, 12:19
Wohnort: Pinneberg

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von KompaktDesign » 19.08.2014, 07:38

Moin Andy,

durch die Tätigkeit im Bereich Handel ist automatisch die Handelskammer für Dich zuständig. Beiträge sind hier aber erst ab einem gewissen Umsatz zu entrichten.

Deine Vermutung ist auch richtig, dass die Gewerbeanmeldung genauer formuliert sein muss. Die Waren müssen in der Anmeldung bezeichnet werden. Beispielsweise: Onlinehandel mit Unterhaltungselektronik, Textilien, ...

Ich kenne es allerdings auch so, dass man die Gewerbeanmeldung nicht selbst ausfüllt. In der Regel teilt man dem Sachbearbeiter mit in welchen Bereichen man tätig sein möchte und der Formuliert das dann entsprechend der Kataloge. Eine Vorstellung der Warengruppen sollte man allerdings vorher haben.

Beste Grüße
Chrís

heribert
Beiträge: 41
Registriert: 16.01.2014, 06:19

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von heribert » 14.09.2014, 14:28

Hello,

wenn ich dir einen kleinen Tipp geben dürfte:

Wenn du so unsicher in dem Thema bist, kontaktiere doch einfach mal Dr. Isabell Matthey, das ist eine sehr gute Rechtsanwältin, die sich auf solche Steuer-Themen spezialisiert hat.

sus nielsen
Beiträge: 16
Registriert: 24.09.2014, 15:47

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von sus nielsen » 08.10.2014, 15:33

Hallo,

vielleicht hilft dir dieser Artikel weiter: https://debitoor.de/blog/hilfe-bin-ich- ... nternehmer

Hanna1
Beiträge: 1
Registriert: 27.11.2014, 19:40

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Hanna1 » 27.11.2014, 19:47

Ich habe einige nützliche Kenntnisse der gemeinsamen

mgb-consulting
Beiträge: 78
Registriert: 17.04.2012, 17:17
Wohnort: Bochum

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von mgb-consulting » 28.11.2014, 14:11

Hallo ...

ich habe mir mal die Erläuterung der Kleinunternehmerregelung auf Debitoor angesehen.

Es handelt sich hier um keine echte Steuerbefreiung, sondern die Umsatzsteuer braucht nicht erhoben zu werden.

Man ist Kleinunternehmer, wenn der Umsatz des vorangegangenen Jahres nicht mehr als 17.500€ betrug und der des laufenden Jahres nicht mehr als 50.000€ beträgt.

Man kann also mehrere Jahre hintereinander 17.500€ Jahresumsatz machen und ist dann stets Kleinunternehmer. Macht man dann 30.000€ Umsatz so fällt man unter das 2. Prüfkriterium (laufendes Jahr <= 50.000€) und ist im darauffolgenden Jahr kein Kleinunternehmer mehr.

Vielleicht liest die Autorin den Beitrag nochmal Korrektur und macht ihn insgesamt ein wenig verständlicher.

MfG
Matthias Grigo
MGB-Consulting

Holger12
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2014, 15:30

Re: Angebot des Darlehens zu den Personen im Bedürfnis.

Beitrag von Holger12 » 02.12.2014, 15:37

Guten Tag sehr geehrter Herr, sehr geehrte Frau, um schließlich aus der Sackgasse herauszukommen, die die Banken verursachen, haben Sie die Lösung Ihrer Probleme. ich verleihe gehende Darlehen mit kurz- und langfristigem von 5000€ bis 6.000.00€ mit einer sehr sehr zugänglichen Rückzahlungsdauer für Ihre Bedürfnisse des Darlehens für mehr Informationen ich bleibe habe Ihre Bestimmung: (info.kredit@web.de)

Holger12
Beiträge: 3
Registriert: 02.12.2014, 15:30

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Holger12 » 02.12.2014, 15:37

Guten Abend
Ich bin völlig bereit, Ihnen ein Darlehen zu verleihen, wenn Sie gut unsere Bedingungen einhalten.
Dann, wenn Sie wirklich im Bedürfnis eines Darlehens sind und so wirklich, sind Sie eine ernsthafte Person, die fähig ist zurückzuzahlen, und Ihre Verantwortung in einer Verpflichtung des Darlehens zu übernehmen können wir Ihnen diesem Darlehen in einem Spielplatz oder langem Begriff und ohne das geringste Risiko dienen. Unsere Darlehensangebote variieren von 5000 CHF bis 5.000.000 CHF für eine Dauer von 1 bis 25 Jahre. Unser Satz von Prozentsatz beträgt 2%. Sagen Sie uns bitte den Betrag und die Rückzahlungsdauer Ihre Anleihe. Wollen Sie mich kontaktieren: (info.kredit@web.de)

heribert
Beiträge: 41
Registriert: 16.01.2014, 06:19

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von heribert » 03.12.2014, 16:03

Grüß Euch,

ich habe einen guten Bekannten, der hat mir vor ein paar Wochen gestanden, dass er seit mehr als fünf Jahren keinen einzigen Cent Steuern gezahlt hat und ihm nun langsam das schlechte Gewissen und auch die Angst verfolgt, dass ihm doch das Finanzamt auf die Pelle rücken könnte.

Gemeinsam mit ihm habe ich mich jetzt ein bisschen umgesehen und www.steuerrecht-steuerstrafrecht.de gefunden, wo ein paar Infos zum Thema Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung zu finden waren.

Macht so eine Anzeige Sinn oder lieber den Mantel des Schweigens darüber?

mariatomas
Beiträge: 1
Registriert: 30.03.2017, 11:16

Ich erhielt ein Darlehen von 300.000 Euro von Senator Walter

Beitrag von mariatomas » 30.03.2017, 11:20

Guten Tag Freunde.

Bist du immer noch auf der Suche nach einem Darlehen, und du wurdest von Banken abgelehnt oder betrogen. Ich erhielt einen Immobilienkredit von 300.000 Euro von Senator Walter. Er ist wirklich ein guter und seriöser Kreditgeber.

Kontakt Senator Walter an; Senatorrpwalter@hotmail.com

Vanessa Olberding
Beiträge: 1
Registriert: 08.09.2018, 21:36

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Vanessa Olberding » 08.09.2018, 21:57

Hallo Andy,

dass ist echt eine gute Frage und zu gleich ein spannendes Thema.
Also meines Wissens nach kommst du an der Anmeldung bei der IHK nicht drum herum und ja Du musst genau divinieren, was Du verkaufen willst. Viele Informationen zum Thema "Kleingewerbe anmelden" habe ich hier bezogen https://warmeling.consulting/kleingewerbe-anmelden .

In diesem Beitrag wurde mir von A-Z alles erklärt, um mein Kleingewerbe anzumelden.
Ich hoffe innigst, dass er Dir auch helfen kann.

weiterhin gutes Gelingen

Franzi92
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2018, 13:42

Re: Kleingewerbe anmelden und Steuern

Beitrag von Franzi92 » 01.11.2018, 13:52

Hallo, ich stehe gerade ebenfalls an der Stelle wo Andy vor einem Jahr stand. Habe mich zwar auch in das Thema wie man ein Kleingewerbe anmelde eingelesen, aber eine Ausfüllhilfe bieten die Seiten im Internet auch nicht. Daher habe ich folgenden Artikel studiert: https://warmeling.consulting/kleingewerbe-anmelden und mir beim Ausfüllen Zeit gelassen und meine Einträge mehr mal gegengelesen bis ich es offiziell gemacht habe.

Antworten

Zurück zu „Kleingewerbe, Kleinunternehmer und Nebengewerbe“