Limited oder Ltd. & Co. KG ??

Wie gründe ich eine Limited? Limited-Provider und Agenturen. Vor- und Nachteile der Limited. Vergleich zu anderen Rechtsformen. FAQs
Antworten
KrisAusEU
Beiträge: 1
Registriert: 25.04.2010, 11:18

Limited oder Ltd. & Co. KG ??

Beitrag von KrisAusEU » 25.04.2010, 11:33

Hallo Zusammen !

Ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken, meine selbständige Tätigkeit (zurzeit als e.K. - seit 2006 - Jahresumsatz etwa 120000 Euro) in eine Limited zu überführen.

Der Hauptgrund:
Meine Krankenversicherung! Ich habe mich 2006 mit Beginn der Selbständigkeit zum Privatpatient entschieden, bereue es aber zutiefst, da ich jeden Monat ca. 500 EUR Beitrag zahle (incl. Risikozuschlag) - ohne in der Zeit jemals beim Arzt gewesen zu sein... So, freiwillig zurückwechseln geht ja laut Gesetz nicht mehr, nur für den Fall, dass ich einer angestellten Tätigkeit mit Verdienst unter der Beitragsbemessungsgrenze nachgehe...

Wie wäre das jetzt bei der Ltd. oder Ltd. & Co. KG ?
Wenn ich mich selber per Arbeitsvertrag anstelle, mir monatlich ein Gehalt überweise ab 401 Euro, wäre ich doch wieder GKV-pflichtig... oooder?

Aber wie ist es dann bei der Steuererklärung? Die Vorteile der "& Co. KG" hören sich für mich eher so an, als das ich dann immernoch ein Selbständiger bin (Privatentnahmen, Gewerbesteuerfreibetrag, etc.) ?!

maltamasche
Beiträge: 235
Registriert: 06.09.2009, 06:55
Wohnort: Malta

Re: Limited oder Ltd. & Co. KG ??

Beitrag von maltamasche » 25.04.2010, 14:38

Wenn der Hauptgrund die Krankenversicherung ist, dann nützt es nichts, weil die Anstellung bei Ihrer eigenen Limited keine Versischerungspflicht im klassischem Sinne auslöst, sofern Sie nicht die klassischen Arbeitnehmer Merkmale aufweisen. Bei jemandem der sien bestehendes Einzelgewerbe in eine Gesellschaft überführt wird das in der Regel nicht zutreffen.

Der Vorteil der Ltd & Co KG liegt darin, dass die Haftung auf die anhängende Limited ausgelagert wird. Heisst alles bleibt so wie es ist, nur die Haftung ändert sich. I

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Limited oder Ltd. & Co. KG ??

Beitrag von riese » 26.04.2010, 10:55

Hallo Kris,

da hast Du Dir aber eine schöne PKV andrehen lassen für 500,00 €. :D Da könntest Du ja glatt als freiwilliges Mitglied für in eine GKV gehen. 500,00 € ist auf jeden Fall zu hoch - wenn Du nicht gerade einen First-Class-Tarif wählst.

Allerdings ist es bei der PKV nicht so einfach wie bei der GKV, die Kasse zu wechseln.

Gruß
Rainer

Antworten

Zurück zu „Limited gründen - Gründung, Grundwissen und Basisfragen“