Vesting- und Wartefristklauseln

Wie gründe ich eine Limited? Limited-Provider und Agenturen. Vor- und Nachteile der Limited. Vergleich zu anderen Rechtsformen. FAQs
Antworten
cornelius
Beiträge: 1
Registriert: 07.04.2007, 03:02

Vesting- und Wartefristklauseln

Beitrag von cornelius » 22.07.2008, 09:40

Hallo,
Wir sind gerade dabei eine Limited zu gründen, sind aber ein Team von 3 Leuten, die in unterschiedlichen Städten arbeiten. Die ersten 5 Monate hat die Arbeit super geklappt, aber dennoch wollen wir eine Vesting-Klausel verwenden, die die Firmenanteile zeitbasiert garantiert und erst nach dem ersten Jahr nach Gründung soll man die ersten Anteile erhalten. Im Prinzip eine klassische Vesting-Klausel, wie sie oft auch von Kapitalgebern verlangt wird. Dennoch findet man nur sehr wenig über das Thema und erst recht keine Standard-Verträge dazu. Dadurch werden die Gründungsformalitäten für die Limited viel komplizierter und hohe Rechtsanwaltskosten entstehen.

Kennt sich jemand mit dem Thema aus, kennt Standardverträge oder Vestingklauseln, die man direkt verwenden kann? Oder einfach nur hilfreiche Online-Ressourcen? Hier bei Förderland steht ja dazu auch nicht viel mehr.

Vielen Dank,
Cornelius.

MEC
Beiträge: 385
Registriert: 13.02.2006, 19:47

Re: Vesting- und Wartefristklauseln

Beitrag von MEC » 08.09.2008, 14:44

cornelius hat geschrieben:...dennoch wollen wir eine Vesting-Klausel verwenden, die die Firmenanteile zeitbasiert garantiert und erst nach dem ersten Jahr nach Gründung soll man die ersten Anteile erhalten.
Soviel mir bekannt ist die Vesting-Klausel vor allen in der Schweiz anzutreffen.
Wo sind Sie den mit der LIMITED tätig und wo wurde diese Registriert?

Wenn Sie mit einer britischen Limited eine Auslandsniederlassung unterhalten müssen Sie den Klimmzug zwischen den beiden Rechtsräumen schaffen. Die Ausgabe von Aktien müsste somit auch im Ausland eingetragen werden bzw. erst einmal im Heimatland der Gesellschaft.

Haben Sie schon mal über eine Ltd & Co KG nachgedacht?
Da besteht die Möglichkeit das Sie dies nur innerhalb der KG regeln, die Shares der Ltd könnten Sie auf die KG übertragen somit wäre dies evtl. etwas leicht umzusetzen.

Antworten

Zurück zu „Limited gründen - Gründung, Grundwissen und Basisfragen“