Fremder GF - nachträglich Gesellschafter

Alles über die Mini-GmbH, 1-Euro-GmbH (Unternehmergesellschaft).
Antworten
colonia
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2010, 09:37

Fremder GF - nachträglich Gesellschafter

Beitrag von colonia » 02.05.2012, 17:02

Hallo zusammen,

Folgender Sachverhalt:

UG nach Musterprotokoll, mit einem Gesellschafter und einem fremden Geschäftsführer gegründet.

Jetzt stellt sich heraus, dass es doch besser wäre, dem Geschäftsführer 50% der Anteile zu überschreiben.
Muß das Ganze notariell beurkundet werden?
Ungefähre Kosten? (UG befindet sich noch in Gründung /300,- € Stammkapital)

Könnte natürlich auch die Notarin fragen, aber die befindet sich derzeit in Urlaub.

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: Fremder GF - nachträglich Gesellschafter

Beitrag von riese » 02.05.2012, 19:02

Hallo Colonia,

Du solltest sofort den Registerführer beim Registergericht anrufen. Evtl. lässt sich die Eintragung noch stoppen. Mit Kosten und einem neuen Notartermin ist es auf jeden Fall verbunden. Fraglich ist, ob sich das Musterprotokoll für 1 Person gegen das für mehrere Gesellschafter austauschen lässt. Es in Absprache mit dem RF zu zerreißen und die ganze Zeremonie zu wiederholen dürfte immer noch billiger sein als einen Gesellschaftervertrag mit 25000,00 € Streitwert zu beurkunden.

Gruß
Rainer

colonia
Beiträge: 2
Registriert: 18.04.2010, 09:37

Re: Fremder GF - nachträglich Gesellschafter

Beitrag von colonia » 02.05.2012, 19:13

riese hat geschrieben:Hallo Colonia,

Du solltest sofort den Registerführer beim Registergericht anrufen. Evtl. lässt sich die Eintragung noch stoppen. Mit Kosten und einem neuen Notartermin ist es auf jeden Fall verbunden. Fraglich ist, ob sich das Musterprotokoll für 1 Person gegen das für mehrere Gesellschafter austauschen lässt. Es in Absprache mit dem RF zu zerreißen und die ganze Zeremonie zu wiederholen dürfte immer noch billiger sein als einen Gesellschaftervertrag mit 25000,00 € Streitwert zu beurkunden.

Gruß
Rainer
Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Antwort...das von Dir geschilderte Szenario hatte ich auch befürchtet...mal sehen, was sich noch machen läßt, bzw. habe ich eine weitere Idee, für die ich einen separaten Beitrag eröffnen werde.
Auch wenn diese Variante irgendwie aus der Not geboren wurde, so brächte sie mir und eventuell andere doch Vorteile...aber davon in meinem neuen Beitrag mehr.

Antworten

Zurück zu „Mini-GmbH gründen und führen - Unternehmergesellschaft“