UG Darlehen von Gesellschaftern oder Außenstehendem

Alles über die Mini-GmbH, 1-Euro-GmbH (Unternehmergesellschaft).
Antworten
w2kan
Beiträge: 1
Registriert: 12.05.2015, 09:31

UG Darlehen von Gesellschaftern oder Außenstehendem

Beitrag von w2kan » 12.05.2015, 09:57

Hallo zusammen,

ich würde mich sehr freuen, wenn ihr uns mit eurer Erfahrung helfen könntet.

Folgendes Szenario:

Wir haben eine UG gegründet mit 300€ Stammkapital.
Nun wollen wir ein Darlehen iHv 20000€ aufnehmen. Dafür müssen wir in jedem Fall privat bürgen - also jeder für 10000€.

Nun ist es ein Verwandter, der uns das Geld mit X% jährlicher Verzinsung leiht.

Welche der folgenden Möglichkeiten lohnt sich mehr für uns und die UG (für jegliche Erläuterungen bin ich sehr dankbar):

1. Sollte der Verwandte der UG ein Darlehen geben und wir haften für dieses Darlehen persönlich per Bürgschaft.
2. Sollten wir ein Privatdarlehen aufnehmen und es dann an die UG verleihen?

Was wäre vorteilhafter und welche Folgen hätten beide Möglichkeiten für uns/die UG?

Ich danke im Voraus.

Beste Grüße
Wladi

riese
Beiträge: 863
Registriert: 29.07.2007, 22:50

Re: UG Darlehen von Gesellschaftern oder Außenstehendem

Beitrag von riese » 13.05.2015, 07:13

Hallo Wladi,

auf jeden Fall das Darlehen auf die Gesellschaft laufen lassen. Zum einen kann das Finanzamt die Zinsen nicht beanstanden und zum anderen könnte ein Dritter im Insolvenzfall seine Forderung gegenüber der Gesellschaft anmelden, während ein Gesellschafter hier das Nachsehen hätte.

Gruß
Rainer

Antworten

Zurück zu „Mini-GmbH gründen und führen - Unternehmergesellschaft“